Ausstellungen

Mathias Vef Einblicke in fremde Welten

Mathias Vef in der Galerie 3punts
Verfasst von Romy

Mathias Vef Einblicke in fremde Welten

Mit seinen digitalen Collagen erschafft Mathias Vef aus einzelnen, einfachen Elementen durch Reproduktion und wuchernden Variationen Einblicke in fremde Welten. Er vereinigt unterschiedlichste Elemente zu digitalen Ökosystemen, die eine Illusion von vermeintlich Natürlichem sind, das aber von abstrakter kunst-stofflichkeit des menschlichen Gestaltungsdranges durchdrungen ist.

Synkretismus, die Synthese zweier unterschiedlicher Weltbilder zu etwas Neuem, bezieht sich auf diese Vereinigung von Künstlichem und Natürlichem. Aber auch die Inspira- tion in der Kreation der Bilder durch generative, evolutionäre Prozesse, spiegelt sich im Titel der Arbeiten, Syncretics, wider – wie die Ent- stehung der Arten, die eigentlich

Royal College of Art in London

Nach Arbeiten über synthetische Biologie während seines Studiums am Royal College of Art in London führte Mathias Vef die Synthese dieser Inspirationen aus Naturwissenschaft und Kunst weiter und schuf diese Serie von großformatigen Drucken.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 21. März.

Galerie 3punts

Auguststr, 50b
10117 Berlin

Über den Autor

Romy

Ich bin freischaffende Künstlerin und bekennende Kunstlebende.

Mein Anliegen ist es, Kunst und Kultur aller Sparten, ganz besonders in meiner Lieblings-Stadt Berlin, zusammen zu bringen und zu fördern. Ich habe Malerei und Grafik studiert und produziere Gemälde und Skulpturen.

Für unseren Blog schreibe und fotografiere ich aus der kunstvollsten Stadt der Welt - aus der Sicht des Künstlers und des Kunstliebhabers.

Hinterlasse einen Kommentar

14 − 3 =