Salondinner 33 guests

Salondinner 33 guests

33guests ist ein Kunstsalon- und Dinnerformat, das nur zwei Prinzipien folgt: Ein wirklich gelungener Austausch über Kunst soll ermöglicht werden und die drei gastgebenden Netzwerke laden insgesamt nur 33 Gäste ein. Während des 3-Gänge-Dinners in einer Galerie stellen die drei Gastgeber – der Collectors Club, HoTo Berlin und am 25. September das STATE Studio – die Arbeiten von jeweils einer Künstlerin oder einem Künstler vor.

Die kuratierten Künstler*innen werden anwesend sein. Die drei Hosts präsentieren beim nächsten Mal
STATE Studio – Tatjana Busch, Wissenschaftskunst, Installation,
HoTo Berlin – Christoph Stepan, Fotografie,
Collectors Club – Kristiane Kegelmann, Installation und Objekte.

Für den kulinarischen Zauber konnte das Team von Barkin’ Kitchen gewonnen werden, die sonst unter anderem im C/O Ausstellungshaus für Fotografie anzutreffen sind (Museumscafé) oder Projekte mit dem Watergate realisiert.

Das Wichtigste ist, sich in privaterer Atmosphäre über Kunst auszutauschen. Drei künstlerische Positionen und drei Label verbinden ihre weit gespannten Netzwerke zu 33 guests: ein besonderes Zusammentreffen von Künstlern, Sammlern und Galeristen in ausgewählter Location. Im Zentrum steht das offene Gespräch über Kunst und Sammelleidenschaft. Das Format 33 guests wurde 2018 von Jana Noritsch und Leopold Hornung initiiert. Nur mit Voranmeldung
(www.thirtythreeguests.com).

Einen 34. Gast wird es nicht geben – auch wenn der Bürgermeister von New York vor der Tür steht … First come, first served.

Bild: 33 guests

STATE Studio

Veröffentlicht am: 18.09.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box