Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Divine” – Art Gallery Susanne Rikus – New art show “Divine” – “Grace and dignity, but also lustful ecstasy, strength and lightness”

8. Dezember 2023 - 10. Dezember 2023

DIVINE

(german version below)

Art Gallery Susanne Rikus – New art show “Divine” on 8. & 9. Dec 2023 at 6 pm – “Grace and dignity, but also lustful ecstasy, strength and lightness”

The exhibition DIVINE with new works by Berlin artist Susanne Rikus takes us into a sacred space. Her current art reflects the divinity in man and invites us to reconnect with it.

Susanne Rikus artistically brings archetypes of the female primal force to light and makes us aware of their highly topical relevance.

Photographic works – in the first part of the exhibition – show female figures that the artist noticed while roaming the city of Rome and which she intuitively captured in snapshots:

Women striding through a strong incidence of light into a church, the concentrated telephone conversation of a young woman on the street, Bernini’s naked, almost enraptured allegory of “Truth, Daughter of Time” in the Galleria Borghese. The connecting lines from ancient to contemporary Rome are embodied in the photographs by figures of triumphant goddesses and allegories that hover like guardians high above the rooftops of the city and are usually not even noticed. Susanne Rikus thus impressively demonstrates the presence of the feminine in the city of Rome between heaven and earth.

These motives are complemented by photographs of female figures from antiquity that the artist captured in Greece and in the collection of antiquities at the Altes Museum in Berlin. Three of these, a caryatid, a dancer and a figure of the goddess Aphrodite, are transformed into three free-standing, backlit spatial works using the transfer technique she developed. She processes and abstracts each photograph until the essence becomes visible and emerges from the acrylic glass background to meet us in life-size: Grace and dignity, but also lustful ectasy, strength and lightness can be recognized and felt through the women’s bodies. Susanne Rikus wants to remind visitors to the exhibition of this feminine, forward-looking power, to share and celebrate it with them.

Dreamy and at the same time in clear, fresh colors, she shows the theme in four, partly large-format acrylic paintings of the series, “Temple of Women”, where cult bearers or priestesses dancing, praying and playing music move cheerfully and completely freely in their sacred space. Susanne Rikus paints them intuitively and rather suggestively in order to keep spaces open. The title alludes not only to the cult space outside, but also to the female body as a temple in which the Divine® resides. She further abstracts this in archaic symbols of gender and birth in the triad “Song of Creation” Expressively and with powerful colors, the artist gives expression to this aspect of female creative power.

Susanne Rikus brings all angles of this major theme to the fore with a multiple 3D-printed object in the exhibition – initially as a model – which she designed as a prototype: a throne for women, a dignified seat of the feminine in opening, expansive and lively, yet simple and harmonious forms, which she calls “Diva”. The artist, who is also an architect, deliberately built it according to the dimensions of the temple. Here, ancient tradition is beautifully linked with the present and becomes a beacon of hope for a future as we dream and wish for it.
Dr. Ingrid Gardill, art historian, November 2023

Liebe Freundinnen & Freunde der „Art Gallery Susanne Rikus“
am 8. und 9. Dezember ab 18 Uhr seid Ihr herzlich eingeladen, meine neue Ausstellung “Divine” mit Arbeiten aus dem Jahr 2023 zu sehen.

Dr. Ingrid Gardill, Kunsthistorikerin, schreibt über die Ausstellung:

“Die Ausstellung DIVINE mit neuen Werken der Berliner Künstlerin Susanne Rikus entführt uns in einen heiligen Raum. Ihre aktuelle Kunst reflektiert die Göttlichkeit im Menschen und lädt dazu ein, sich wieder mit ihr zu verbinden. Archetypen der weiblichen Urkraft holt Susanne Rikus künstlerisch ans Licht und bringt uns ihre höchst aktuelle Relevanz ins Bewusstsein.

Fotografische Arbeiten – im ersten Teil der Ausstellung – zeigen Frauenfiguren, die der Künstlerin beim Durchstreifen der Stadt Rom aufgefallen sind und die sie in Momentaufnahmen intuitiv erfasst:

Frauen, die durch einen starken Lichteinfall hindurch in eine Kirche schreiten, das konzentrierte Telefonat einer jungen Frau auf der Straße, Berninis nackte, fast verzückte Allegorie der “Wahrheit, Tochter der Zeit” in der Galleria Borghese.
Die Verbindungslinien vom antiken bis hin zum zeitgenössischen Rom werden in den Fotografien durch Figuren triumphierender Göttinnen und Allegorien verkörpert, die wie Hüterinnen hoch über den Dächern der Stadt schweben und meist gar nicht wahrgenommen werden. So führt uns Susanne Rikus die Präsenz des Weiblichen in der Stadt Rom zwischen Himmel und Erde eindrücklich vor Augen.

Erweitert werden jene Motive durch Aufnahmen von Frauenfiguren der Antike, die die Künstlerin in Griechenland und in der Antikensammlung des Alten Museums in Berlin festgehalten hat.
Drei davon, eine Karyatide, eine Tänzerin und eine Figur der Göttin Aphrodite, führt sie mit der von ihr entwickelten Transfertechnik weiter zu drei freistehenden, hinterleuchteten Raumarbeiten. Dabei bearbeitet und abstrahiert sie jede Fotografie so lange bis das Wesentliche sichtbar wird und aus dem Acrylglas-Hintergrund hervorscheint, um uns in Lebensgröße zu begegnen:

Anmut und Würde, aber auch lustvolle Ektase, Kraft und Leichtigkeit sind durch die Frauenkörper hindurch zu erkennen und zu spüren. Diese weibliche, zukunftsweisende Kraft möchte Susanne Rikus den Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung wieder in Erinnerung rufen, mit ihnen teilen und feiern.

Träumerisch und zugleich in klaren, frischen Farben zeigt sie das Thema in vier, teils großformatigen Acrylbilder der Serie “Temple of Women”, wo sich Kultträgerinnen oder Priesterinnen tanzend, betend und musizierend heiter und vollkommen frei in ihrem heiligen Raum bewegen.
Susanne Rikus malt sie intuitiv und eher andeutend, um Räume offen zu halten. Dabei spielt der Titel nicht nur auf den Kultraum im Außen an, sondern auch auf den weiblichen Körper als Tempel, dem das Göttliche innewohnt.
Weitergehend abstrahiert sie dies in archaischen Symbolen von Geschlecht und Geburt in der Trias “Song of Creation”. Expressiv und mit kraftvollen Farben verleiht die Künstlerin jenem Aspekt der weiblichen Schöpferkraft Ausdruck.

Alle Blickwinkel der großen Thematik bringt Susanne Rikus mit einem multiplen Objekt im 3D-Druck – in der Ausstellung zunächst als Modell – auf den Punkt, das sie als Prototyp entworfen hat:
einen Thron für die Frau, einen würdevollen Sitz des Weiblichen in sich öffnenden, ausladend-lebendigen, zugleich schlichten und stimmigen Formen, den sie “Diva” nennt.
Die Künstlerin, die auch Architektin ist, hat ihn ganz bewusst nach den Tempelmaßen gebaut. Hier ist uralte Tradition aufs Schönste mit der Gegenwart verknüpft und wird zum Hoffnungsträger für eine Zukunft, so wie wir sie uns träumen und wünschen.”

Ausstellung der Künstlerin Susanne Rikus in den Heckmann Höfen in Berlin-Mitte
Techniken: Acrylfarbe auf Leinwand, Transferkunst auf Acrylglas, Fotografie auf Acrylglas

Weitere Informationen:
Instagram: #susannerikus
Website zur Art Gallery Susanne Rikus: https://art-gallery-susanne-rikus.com

Bitte machen Sie einen Termin aus, wenn Sie die Ausstellung vielleicht an anderen Tagen bzw. Uhrzeiten sehen wollen.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
12.12. – 23.12.23 (dienstags bis samstags von 12 bis 18 Uhr)

Ich bin für Fragen telefonisch zu erreichen unter: 0172.1974480

Hier unten folgen jetzt noch kleine Einblicke in die neue Ausstellung…

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin-Mitte

Ihre Susanne Rikus

Details

Beginn:
8. Dezember 2023
Ende:
10. Dezember 2023
Veranstaltungskategorien:
, ,
Eintritt: -

Angebote:

Divine
Preview: 8.12.23 from 6 pm
Vernissage: 9.12.23 from 6 pm

Exhibition opening hours:
12.12.-23.12.23 (Tue-Sat. 12pm-6pm)


Veranstaltungsort

Art Gallery Susanne Rikus in den Heckmann Höfen
Oranienburger Str. 32
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 01.12.2023 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert