Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

EMOP Opening: Photographic Landscapes // Sebastian Klug

30. September 2020 - 30. Oktober 2020

//en
As Europe’s cherished club scene slumbers beneath the shroud of COVID, the fragments of what was seep across different mediums as a new expression of old desires. What is left in the reflection of a shattered disco ball?

Sebastian Klug’s series ‘Mirage’ weaves a unique narrative, in both the literal and figurative. Through the eye of a by-then glaucomic Nokia 6300, the trained architect captures images of bars and clubs across various cities, a distillation of nightlife unfettered, yet seen through an obsolete technology. One might apply this ancient phone’s low-res camera to the haze of an infinite number of evenings spent amongst darkened rooms thick with the hum and throb of pulsating exuberance and intoxication.

Using an interwoven technique that combines two photographs into a chimaeric sculpture, Klug reconceptualizes the events of one night or several, blurring the boundaries between image and object, as well as artifact and memory. Clear ideas are stripped of context; what you thought you knew has become something entirely different. New patterns emerge in the spaces between, a secret and intimate language born of night. It tells of the illusion that permeates our forays into those dimmed halls of joy—that this is Forever.

In this Blurred New World, the architect’s hands are our guide. While the shape of these memories might seem familiar, they travel to phantasmagorical places.

//de

Während Europas geschätzte Clubszene unter dem Leichentuch von COVID schlummert, sickern die Fragmente dessen, was über verschiedene Medien sickerte, als neuer Ausdruck alter Wünsche. Was bleibt im Spiegelbild einer zerbrochenen Disco-Kugel übrig?

Sebastian Klugs Serie “Mirage” verwebt eine einzigartige Erzählung, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne. Mit dem Auge eines bis dahin glaukomischen Nokia 6300 nimmt der ausgebildete Architekt Bilder von Bars und Clubs in verschiedenen Städten auf, eine Destillation des Nachtlebens, ungehindert und doch durch eine veraltete Technologie gesehen. Man könnte die niedrig auflösende Kamera dieses alten Telefons auf den Dunst einer unendlichen Anzahl von Abenden anwenden, die in dunklen Räumen mit dem Summen und Pochen pulsierenden Überschwangs und Rauschens verbracht werden.

Mit einer verwobenen Technik, die zwei Fotografien zu einer chimären Skulptur kombiniert, rekonzeptualisiert Klug die Ereignisse einer oder mehrerer Nächte und verwischt die Grenzen zwischen Bild und Objekt sowie Artefakt und Erinnerung. Klare Ideen werden aus dem Kontext gerissen; Was Sie zu wissen glaubten, ist etwas ganz anderes geworden. In den Zwischenräumen entstehen neue Muster, eine geheime und intime Sprache, die aus der Nacht geboren wurde. Es erzählt von der Illusion, die unsere Streifzüge in diese verdunkelten Hallen der Freude durchdringt – dass dies für immer ist.

In dieser verschwommenen neuen Welt sind die Hände des Architekten unser Führer. Während die Form dieser Erinnerungen vertraut erscheint, reisen sie an phantasmagorische Orte.

https://www.facebook.com/events/1683079628528160

Details

Beginn:
30. September 2020
Ende:
30. Oktober 2020
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Mainoeuvre Gallery /Art\ Studio
Meraner Strasse 10
Berlin, 10825 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 25.09.2020 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.