Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fortschritt – Macht – Verantwortung: Was hat Bioökonomie mit mir zu tun?

31. August 2020

Der Klimawandel, knapper werdende Ressourcen und eine stetig wachsende Weltbevölkerung sind globale Herausforderungen, die ein Umdenken auf allen Ebenen erfordern. Das Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie will dafür Lösungsansätze aufzeigen, weg von einer auf fossilen Ressourcen basierenden Wirtschaftsform hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Gleichzeitig lädt es Bürger*innen dazu ein, diesen Wandel im Dialog mit Wissenschaft und Forschung aktiv mitzugestalten.
Entwicklungen im Bereich der Bioökonomie eröffnen uns neue Möglichkeiten, stellen jedoch gleichzeitig unsere Beziehung zu Umwelt und Natur vor neue Herausforderungen. Denn die Grenzen zwischen Natur und Technik verschwimmen und unsere Vorstellungen, Lebensstile und Werte verändern sich. In der Diskussion „Fortschritt – Macht – Verantwortung“ geht es um Macht und Verantwortung in einem zukünftigen Leben mit Bioökonomie. Wie wollen wir persönlich und als Gesellschaft mit den neuen Möglichkeiten, die uns die Bioökonomie eröffnet, umgehen? Inwiefern wandelt sich unser Verständnis vom Menschen als Teil der Natur? Und wie beeinflussen diese Entwicklungen unser Handeln?

Diskutieren Sie mit:

Prof. Dr. Marc F. Schetelig, Universität Gießen, Institut für Insektenbiotechnologie

Katrin Rust, VERN e.V.

Moderation: Hanno Burmester

Die Veranstaltung wird über Instagram Live gestreamt.

INSTAGRAM
Jedes Jahr ein neues Motto: Seit 2000 rufen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog gemeinsam die Wissenschaftsjahre aus. Viele hunderte Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Kultur und Politik beteiligen sich daran. Sie bringen ihre Forschung zum jeweiligen Thema in die Öffentlichkeit und diskutieren mit allen Interessierten über Chancen und Herausforderungen – unter anderem bei Wissenschaft kontrovers. In den Jahren 2020 und 2021 dreht sich alles um nachhaltigere Formen des Wirtschaftens mit Hilfe von Wissenschaft und Forschung. Der Klimawandel, knapper werdende Ressourcen und eine stetig wachsende Weltbevölkerung sind globale Herausforderungen, die ein Umdenken auf allen Ebenen erfordern. Das Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie will dafür Lösungsansätze aufzeigen und lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, den Wandel aktiv mitzugestalten. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „MACHT NATUR“ statt, die vom 13. August bis zum 12. September 2020 im STATE Studio ausgerichtet wird.

Mehr Informationen:

wissenschaft-kontrovers.de

wissenschaftsjahr.de

Details

Datum:
31. August 2020
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

STATE Studio
Hauptstrasse 3
Berlin - Schöneberg, 10827 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 14.08.2020 | | Tag: intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.