Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Führung durch die Ausstellung mit Jan Scheffler und Dr. Christiane Stahl & anschließende Finissage

7. April 2024

Bei der Führung soll im Gespräch mit Dr. Christiane Stahl der Frage nachgegangen werden, weshalb es Jan Scheffler immer wieder in den hohen Norden zieht. Denn es ist nicht allein das Grandiose einer vom Menschen noch nahezu unberührten Natur, die den Nordlandreisenden fasziniert, sondern das strahlende Licht des Nordens, das diese Landschaften zum Erleuchten bringt und einen unauslöschlichen Eindruck hinterlässt. Trotz aller Härte der Touren bei Temperaturen von bis zu minus 35 Grad sind die physischen Umstände in den Bildern nicht zu sehen. Sie drücken vielmehr den Frieden und das Glück aus, das der Fotograf in den Momenten der äußeren wie inneren Stille empfand. Seine Reisen in den Norden sind Reisen ins Innere, hin zu einem Zustand des Ankommens in einer Landschaft, die Gefühle größter Ruhe, tiefsten Friedens und höchster innerer Kraft an die Oberfläche zu bringen vermag: „Die Ästhetik dieser Natur, die vom Menschen ungefährdete Schönheit, beruht darauf, dass es keine Disharmonie gibt. Es gibt nichts Störendes. In dieser Landschaft ist man kein Suchender. Sie kommt zu einem. Ich kann die Kamera fast überall aufstellen, das Motiv kommt zu mir. Wenn die Landschaft einen Sog auf mich ausübt vergesse ich Raum, Zeit, Essen, Trinken, dann bin ich Landschaft.“

Jan Scheffler (*1964 in Berlin) fertigte bereits mit zwölf Jahren seine ersten fotografischen Arbeiten an. Von 1980-1983 ging er als Reproduktionstechniker und Lithograf in die Lehre und arbeitete anschließend als Fotograf am Modeinstitut der DDR. Nach 1990 war er zunächst für diverse Firmen tätig, bevor er sich 2003 als Lithograf und Kunstbuchhersteller mit seiner eigenen Firma „prints professional“ selbstständig machte. Seine fotografischen Reisen führen ihn seit 1998 in den Norden Europas. Die hier entstandenen Werke wurden bereits zweimal in Einzelausstellungen präsentiert: „42 Licht“, 2019 im Forum am Schillerplatz Wien, und „18 Licht“ 2023 im Primobuch.

Details

Datum:
7. April 2024
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: kostenfrei €

Angebote:

Eintritt frei. Wir bitten um Voranmeldung unter: info@aestiftung.de


Veranstaltungsort

Alfred Ehrhardt Stiftung
Auguststr. 75
Berlin, 10117
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 15.12.2023 | | Tag: intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert