Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gard & Grözinger in der Sexauer Galerie

14. Dezember 2019

Grözinger Sexauer-Gallery_web

Gard & Grözinger – ein spannender Winterabend am 14. Dezember ab 16 Uhr

Für seine Gastfreundschaft bekannt realisiert Jan-Philipp Sexauer in seiner Weißenseer Galerie einen letzten heißen Abend in diesem Jahr: Im Rahmen einer erweiterten Finissage seiner Ausstellung “Daisy Bell” wird Philip Grözinger eine Serie von Papierarbeiten (Öl auf Papier) vorstellen sowie einen dazu entstandenen Katalog. Diese sind in Vorbereitung zur Ausstellung entstanden. Grözinger fand einen alten Skizzenblock seines Vaters aus den 80er Jahren in seinem Atelier. Beim Abstreichen der Farbe bemerkte er die Qualität des Papiers und begann, Physiognomien für die Ausstellung zu skizzieren. Die Skizzen gewannen immer mehr Eigenleben und geben somit nicht nur Einblick in den Arbeits-Prozess zur Ausstellung, sondern ergänzen die Ausstellung als eigenständige Serie.

Zu diesem vorweihnachtlichen Abend hat Philip Grözinger seinen Künstlerfreund Jay Gard eingeladen, seinen gemeinsam mit Thonet produzierten Marcel-Breuer-Hocker B9 zu präsentieren wie auch sein neues Buch “Form und Farbe”. Einige der von Jay Gard gestalteten Hocker sind nun Teil der Sammlung des Bauhaus Museum Dessau. Das Buch “Form und Farbe“ zeigt einen großen Teil des bisherigen Werks von Jay Gard, ebenso wie viele Skizzen und Arbeiten, die bereits wieder zerstört sind. Diese zerstörten Arbeiten sind als Prozess ein wichtiger Teil der Arbeit von Jay Gard.

Philip Grözinger zeigt sich in seinen figurativ-abstrakten Gemälden als Post-Romantiker, der die Natur nicht als Idylle, sondern als dystopisches Wasteland zeigt. Seine Bildwelt wird bevölkert von Kreaturen aus einem abgründigen Schattenreich, in dem Ängste und andere seelische Verwerfungen lauern. Grelle Farben, psychedelische Muster, pastos-gestisch aufgetragene Ölfarben sind als bewusst gesetzte Referenz auf die Geschichte der Malerei zu lesen. Der Verankerung in der Kunstgeschichte steht ein wucherndes Motivrepertoire aus der Pop-Kultur entgegen. Im Wechselspiel zwischen surrealistischer Entrücktheit, Ulk und alltäglicher Beiläufigkeit verweist Grözinger immer wieder auf historische oder topographische Kontexte. Das gibt seinen Arbeiten eine eminent politische Dimension. Dabei arbeitet er mit einer aus der Art Brut entlehnten malerischen Haltung. Jenseits aller kunstgeschichtlichen Verweise und aller historischen und politischen Bezüge hat Grözinger eine unverwechselbare und völlig eigenständige Bildwelt geschaffen. Abgründig, existentiell und humorvoll, Traum und Albtraum zugleich.

SEXAUER wurde 2013 von Jan-Philipp Sexauer gegründet und repräsentiert international aufstrebende und etablierte Künstler einer jüngeren Generation. Die Sexauer Gallery wurde mit dem Berliner Galeriepreis 2017 ausgezeichnet. Die Galerie befindet sich in einem ehemaligen Industriegebäude in Berlin Weißensee. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf konzeptionellen und raumbezogenen Ansätzen in einer Vielzahl von Medien, darunter Installationen, Skulpturen, Malerei, Video und Fotografie. Jan-Philipp Sexauer nimmt mit seinem Programm an internationalen Kunstmessen wie der Art Brussels, der Untitled Miami Beach, der Art Düsseldorf, der Vienna Contemporary und der Art Berlin teil.

Bildrechte: Philip Grözinger (Malerei) in der Sexauer Gallery, Foto: Benjamin Pritzkuleit 

Details

Datum:
14. Dezember 2019
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Sexauer Gallery
Streustr. 90
Berlin, Berlin 13086 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://sexauer.eu

Veröffentlicht am: 11.12.2019 | | Tag: intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.