Gesamtkunstwerk. Danielle de Picciotto in der Neurotitan.

“Ich entwerfe meine eigene Welt und sie besteht aus Musik, Bild und Sprache. In mir ist ein solcher Druck, dass ich Tag und Nacht an meiner Musik oder Kunst arbeite, es ist für mich wie Luft zum Atmen”. Ab dem Gallery Weekend Danielle de Picciotto in der Neurotitan Galerie ihr GESAMTKUNSTWERK…

Danielle de Picciotto, in Tacoma, USA geboren, lebt seit 1987 in Berlin und arbeitet als interdisziplinäre Künstlerin. Sie war Mitinitiatorin der Love Parade, gründete mit Gudrun Gut den Ocean Club, tourte mit Mick Harvey durch Europa, machte Bühnendesign für Blixa Bargeld und komponiert seit 2001 zusammen mit ihrem Ehemann Alexander Hacke für ihre Band hackedepicciotto. Sie gehört zur elektronischen Female Power Gruppe Monika Werkstatt, veröffentlicht Solo-Alben, produziert Animationsfilme für das Auswärtige Amt, hat drei Bücher
herausgebracht und ihre Zeichnungen und Bilder werden international ausgestellt.
“Ich entwerfe meine eigene Welt und sie besteht aus Musik, Bild und Sprache. In mir ist ein solcher Druck, dass ich Tag und Nacht an meiner Musik oder Kunst arbeite, es ist für mich wie Luft zum Atmen”.

Um nicht von Anfragen abhängig zu sein, organisiert Danielle de Picciotto eigene Konzerte, Events, Tourneen und Ausstellungen, in die sie auch gerne andere Künstler*innen miteinbezieht. Die Ausstellung “Gesamtkunstwerk” stellt Arbeiten ihrer letzten Jahre vor, seien es Musikvideos, Zeichnungen, Malerei oder Spoken Word. Ihre Welt ist surrealistisch, farbenprächtig und skurril. In den letzten Jahren interessierte sie sich vor allem für das Thema “über sich hinauswachsen” und genau darum geht es auch in der aktuellen Ausstellung. Seit sieben Jahren arbeitet die Künstlerin daran und will das Thema nun abschließen, um einem neuen Platz zu machen.
Da Sprache und Kollaborationen für de Picciotto sehr wichtig sind, werden kleine, öffentliche Panels während der Ausstellung stattfinden, in denen sie ausgesuchte Gäste interviewt und auftreten lässt, wie John Robb aus Manchester, Sänger der Membranes, die Künstlerin Käthe Kruse, die Spoken Word Künstlerin Lady Gaby, Kirsty Allison und den Einstürzende Neubauten Musiker Alexander Hacke.

Die Panels

  • 16.09.2020 um 19.00 Uhr “Spoken Word / Poetry Today” (auf englisch) mit Auftritten von Lady Gaby, Danielle de Picciotto.
  • 17.09.2020 um 19.00 Uhr “Das Leben als selbstständige Künstlerin” (auf deutsch) mit Barbara Morgenstern, Fehmi Baumbach, Danielle de Picciotto.
  • 24.09.2020 um 19.00 Uhr “Geniale Dilettanten 1980-2020” (auf deutsch) mit Käthe Kruse (Tödliche Doris) und Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) im Gespräch mit Danielle de Picciotto.
  • 30.09.2020 um 19.00 Uhr “Modern Poetry” Vortrag und Spoken Word (auf englisch) mit Kirsty Allison (Rock N´ Roll Poetin), Rob Doyle (Autor des psychedelischen Noir-Meisterwerks “Threshhold” & Saint Leonard (britischer Songwriter und Poet).
  • 03.10.2020 um 19.00 Uhr “Different Forms of Language in Journalism & Music” (auf englisch)
    mit John Robb (Sänger der Punk Band Membranes, Herausgeber der Musik Zeitschrift “Louder Than War”, London) & Kirsty Allison (Herausgeberin von “Cold Lips”, Spoken Word Künstlerin & Autorin, London) & Danielle de Picciotto.

Die Panels finden, abhängig von den ab September gültigen Richtlinien, mit Publikum oder als Live-Stream statt.
Anmeldung zu den einzelnen Panels unbedingt erforderlich, siehe die einzelnen facebook-Events!

Datum: 12.09.2020 – 3.10.2020

Neurotitan Galerie

Veröffentlicht am: 13.09.2020 | Kategorie: Ausstellungen, Top 3, | Tag: Gallery Weekend 2020,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box