Heimatlosevolkskunst aka Kenno Apatrida – Dystopian Certitude – Malerei, Plastiken und Collagen

In der neuen Galerie Mainoeuvre in Schöneberg stellt der in Berlin lebende Künstler Heimatlosevolkskunst aka Kenno Apatrida (Apatrida auf spanisch: Heimatlos) vom 15. September bis zum 29. September 2016 eine Auswahl von Werken aus, die in den letzten einundzwanzig Jahren in Berlin entstanden sind.

Sein Oeuvre umfasst Plastiken, Assemblagen verschiedener Größen, Zeichnungen, Collagen und Siebdrucke.

Formaler Eklektizismus und inhaltliche Konsequenz charakterisieren das Werk des Künstlers. Der Ausstellungstitel bezieht sich auf die Idee, dass der Moderne Mensch darauf konditioniert ist zu glauben, dass eine utopische Gesellschaft unmöglich wäre. Gleichzeitig entwickelten wir eine dystopische Wirklichkeit, vor der uns Schriftsteller des 20. Jahrhunderts wie Huxley und Orwell gewarnt hatten.

Programm
15.09. Ab 19 Uhr Vernissage mit kleinen musikalischen Einlagen den Künstlers
17.09. Ab 19 Uhr Performance „Pax Americana“ mit HVK und Claire Côté
18.09. Konzert mit Harmony Molina
20.+21.09. Künstlerischer Siebdruck Workshop on low budget. Anmeldung bis zum 18.09.

Dystopian Certitude

15. bis 29. September 2016

Mainoeuvre

Meraner Straße 10
10825 Berlin

Veröffentlicht am: 23.09.2016 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst, | Tag: Dystopian Certitude, Galerie Mainoeuvre, Kenno Apatrida,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box