Berliner Kunst für New York: MASCH bei „Berlin meets New York“

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Kunstwerke für unsere  Ausstellung “Berlin meets New York” in unserer Sister Gallery “Skylight Gallery NYC” werden jeden Moment von der Spedition abgeholt. Genau der richtige Zeitpunkt, Euch den nächsten der vier Künstler vorzustellen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

MASCH

MASCH – mit bürgerlichen Namen Manfred Schulzke – lebt und arbeitet in Berlin.

Er malte und zeichnete von Kindesbeinen an. Anfang der 1970er Jahre, stellte er in Berlin das erste Mal öffentlich aus.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_single_image image=“15751″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit dem Verkauf selbstgezeichneter Comics, die ihn jedoch künstlerisch nicht ausfüllten.

Kurzerhand bewarb er sich bei der HdK (heute UdK) Berlin und wurde angenommen. Allerdings langweilte ihn die trockene Auseinandersetzung mit der Kunst und führte dazu, dass er nach knapp zwei Jahren die Kunsthochschule verließ.

Mit befreundeten Künstlern, bereiste er halb Europa und lernte den einen oder anderen bekannten Künstler kennen.

[/vc_column_text][vc_single_image image=“15738″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]MASCH übersiedelte 1989 nach München.

Dort wurde kurze Zeit später, seine Ausstellung in der Modern Art Gallery in Schwabing ein voller Erfolg, und dass nicht auf Grund prominenter Gäste, die seine Arbeiten kauften, sondern weil die Arbeiten von MASCH überzeugen – wie damals die Presse schrieb. Die Headline einer Münchener Tageszeitung titelte: „Das Münchener Multitalent MASCH“. Diverse Ausstellungen im In- und Ausland folgten.

[/vc_column_text][vc_single_image image=“15736″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]MASCH befasst sich stilistisch weitgehend mit der expressiven Abstraktion. Seine zum Teil großformatigen Bilder fertigt er überwiegend in Öl. In seinen Zeichnungen sind außergewöhnliche Phantasie-Gestalten (Species) dargestellt. Sie wechseln sich ab mit figurlosen Landschaften (Flowing Landscapes).

Auch seine Minigemälde haben eine besondere Faszination. Seine berühmten „Species“- Zeichnungen sind bei Sammlern gefragte Objekte. Seit vielen Jahren stellt MASCH auch Plastiken und Objekte her. Für die Herstellung benutzt er Materialien wie Ton, Gips, Beton, Draht, Holz, Farbe, Lack und Blattgold.

[/vc_column_text][vc_single_image image=“15737″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]Seit 2009 lebt und arbeitet MASCH in Berlin.

Hier führt er gemeinsam mit der Künstlerin Romy Campe das Unternehmen KUNSTLEBEN BERLIN, welches in der Kunst- und Kulturszene inzwischen eine nicht mehr wegzudenkende Größe darstellt.
In Berlin entstanden auch weitere kunstvolle Projekte, wie beispielsweise das kunstvolle Salondinner.

MASCH arbeitet als Gast-Dozent für die UdK Berlin und betreut Kunststudenten – unter anderem am Institute of Art and Design auf Malta.

Darüber hinaus, arbeitet er als freier Kunstmaler für das Art Department der Filmstudios in Potsdam-Babelsberg.

Für seine Mitarbeit am Bühnenbild von „The Grand Budapest Hotel„, erhielt er einen Oscar.

MASCH stellt regelmäßig national und international aus. Geplante Ausstellungen: „Skylight Gallery NYC“ in Chelsea, NY und „Gallery 66 New York“ in Cold Spring NY.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Veröffentlicht am: 10.04.2015 | Kategorie: Künstler entdecken, | Tag: New York meets Berlin,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box