Lucy Vader bei Michael Reid Berlin bis 29. Februar

Lucy Vader bei Michael Reid Berlin

Lucy Vaders Debütausstellung in der Berliner Dependance der Michael Reid Galerie ist betitelt mit “Nature / Nurture”. Sie läuft bis 29. Februar 2020 und findet in einem ergreifenden Moment statt: jetzt da alle Blicke auf die australische Landschaft gerichtet sind. Vader ist eine Künstlerin, die eine tiefe Verbindung zur Landwirtschaft und zum Land hat. Sie vermittelt durch ihren Pinsel sowohl die Zärtlichkeit als auch die Widerstandsfähigkeit der australischen Umwelt.

Am Freitag, den 14. Februar von 18 bis 20 Uhr gibt es ein Special mit der Künstlerin, wozu ihr euch anmelden müsstet
RSVP: infoberlin@michaelreid.com.au.

In Nature / Nurture verweist Vader auf die Schönheit im Wandel – den Optimismus, der in einem von Dürre heimgesuchten Land herrscht, dessen Tiere und Menschen jetzt kollektiv selbstlos sind.

Natur / Erziehung: das eine, was bereits vorhanden war, eine grundlegende Wahrheit, ein Wesen oder eine Umgebung / und das andere, was hinzugefügt, kultiviert, gelehrt, verändert wurde.
“In meinen Bildern sehe ich die großen und edlen Tiere, die Teil der Umgebung sind, in der ich male, und ich porträtiere auch die oft herausfordernde australische Landschaft und das Wetter: Bedingungen, die gelegentlich den Geduldigen, den Glücklichen und den Harten belohnen.
Ich male an verschiedenen Orten im ganzen Land von NSW: Forbes, der Upper Hunter, Young. Kängurus machen statuenhafte Silhouetten und belästigen die schussbereiten Bauern in den Koppeln, indem sie “für ihre Schafe konserviertes” Gras essen, während die Emus der Athleten auf der Straße um die Wette rennen und dabei manchmal den Fahrer beobachten. Ich schaue auf Schafe, auf deren Rücken ein großer Teil des Fundaments der australischen Wirtschaft geritten wurde, weide auf endlosen Flächen, und in der Dürre passt ihre Farbe zu den ausgetrockneten Koppeln unter einem unendlichen, blassblauen Himmel. Währenddessen torkeln wilde Hirsche nachts von den zundertrockenen Hügeln in die Städte, um die geliebten Gärten der Menschen zu fressen; die Rosen sind bei Tagesanbruch verschwunden. Schädlinge! Aber ach so schön.
Ich finde die Tiere, die ich sehe, alle großartig: einheimische, verwilderte oder gezüchtete, und ich habe eine Liebesbeziehung zur australischen Landschaft, auch wenn sie sich unter dem Gewicht der auf sie gelegten Pflege anstrengt und bricht.
– Lucy Vader, 2020

Lucy Vaders Gemälde werden international gesammelt, unter anderem von der High Commission in London und dem Parliament House in Canberra, Australien. CV

Bild: Lucy Vader “Haze scape”, 2020, 60 x 160 cm, courtesy by the artist and Michael Reid

Datum: 7.02.2020 – 1.03.2020

Michael Reid Berlin

Veröffentlicht am: 13.02.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

2 Idee über “Lucy Vader bei Michael Reid Berlin bis 29. Februar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box