Schlagwort: Germaine Krull

Germaine Krull – Fotografien im Martin-Gropius-Bau

Germaine Krull Selbstportrait mit Icarette, um 1928, Silbergelatineabzug, 23,6 x 17,5 cm Ankauf dank des Mäzenats von Yves Rocher, 2011. Frühere Sammlung Christian Bouqueret, Centre Pompidou, Paris. Musée national d'art moderne/Centre de creation, industrielle, © Estate Germaine Krull, Museum Folkwang, Essen, Photo © Centre Pompidou, MNAM-CCI, Dist. RMN-Grand Palais / image Centre, Pompidou, MNAM-CCI

Germaine Krull (1897-1985) zählt zu den bedeutenden Fotografinnen im Paris der 1920er und -30er Jahre. Sie hat mit ihren experimentellen Aufnahmen und ihren Fotoreportagen für Magazine wie VU, Variété und Jazz die Geschichte der Fotografie geprägt. Sie zählt zu den Protagonisten der modernen Fotografie.

Veröffentlicht am: 15.10.2015 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst, | Tag: Germaine Krull, Martin Gropius Bau,

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box