Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura



+ Google Karte
Am Flutgraben 3
Berlin, 12435
+49 30 95616052

Art der Einrichtung:
_Galerie

Gründungsjahr:

1986

Beschreibung:

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort in Berlin, der unter einer genderkritischen Perspektive an den Schnittstellen von Kunst, Wissenschaft und politischer Praxis arbeitet.

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort in Berlin, der unter einer genderkritischen Perspektive an den Schnittstellen von Kunst, Wissenschaft und politischer Praxis arbeitet.

Story:

alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura ist ein seit 1986 bestehender Ausstellungs- und Veranstaltungsort, der aus einer dezidiert geschlechterkritischen Perspektive kulturproduzierende und kulturvermittelnde Praxis verschränkt. Der Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen. Aus einem feministischen Selbstverständnis heraus wollen wir einen Raum für die Verknüpfung von politischer Intervention und künstlerischer Praxis herstellen und daraus kritische Standpunkte für Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft entwickeln. 2012 haben Anne Kohl und Katharina Koch die Projektleitung übernommen. Der Generationswechsel geht einher mit einem gezielten Ortswechsel von Berlin-Friedenau nach Treptow/Kreuzberg, um eine erweiterte und internationalere Klientel von Kulturproduzent_innen und Besucher_innen anzusprechen. Die galerie futura zeigt themenbezogene Ausstellungen mit Installationen, Netzkunst, Audiovisueller- und Bildender Kunst. In der alpha nova-kulturwerkstatt finden Veranstaltungen aus den Bereichen Film, Performance, Musik, Literatur und Diskussion statt. Die Kulturwerkstatt bietet außerdem thematische Workshop-Reihen (Video, Sound, Foto, Zeichnen, Performance, Schreiben) sowie moderierte Rundtisch-Gespräche zum professionellen Austausch von Kulturproduzent_innen an. Beratung und Unterstützung in Konzeption und Netzwerkausbau für Frauen in künstlerischen Bereichen gehören ebenfalls zu den Angeboten. alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura arbeitet seit Jahren lokal, überregional und international mit unterschiedlichen Partnerinstitutionen und Einzelpersonen im Rahmen temporärer Projekte zusammen. Spezifisch wird der Austausch mit Kulturproduzent_innen aus den Ländern Mittel- und Südosteuropas und der Türkei gestärkt. Der Verein ist in verschiedene Kunst- und Kulturnetzwerke eingebunden und versteht sich selbst als Knotenpunkt weit gespannter Frauen- und Künstler_innen-Netzwerke. 2010 wurde durch das große Ausstellungsprojekt beRUF Künstlerin der Themenschwerpunkt Arbeit eingeführt, der auf die konkreten Arbeitsbedingungen von Künstlerinnen in der Gegenwarts-Gesellschaft fokussiert. In Zukunft wird dieser Schwerpunkt in Form des interdisziplinär und international ausgerichteten Kooperationsprojekts Cultural Praxis as Lab/or weiter entwickelt. Die Verschränkung von Kulturarbeit, Prekarisierung und Gender wird als ein inhaltlicher Fokus ausgebaut.

Besonderheiten:

Beratung und Unterstützung in Konzeption und Netzwerkausbau für Frauen in künstlerischen Bereichen gehören ebenfalls zu den Angeboten.

Kunstart:
Audiovisuelles, Installation, Malerei, Netzkunst

Kunststil:
Feminismus, Postkolonialismus

Künstlername:
Anna González Suero und Sunjha Kim, annette hollywood, Annette Knol, Bettina Hohorst, Birgit Cauer, Cristian Forte, Deborah Schmidt, Dorothea Nold, Elianna Renner, Jacqueline Utley und Flora Whiteley, Kaj Osteroth, Karina Griffith, Katja von Helldorf, Lady Lucy, Lena Rosa Händle, Lerato Shadi, Lydia Hamann, Marion Denis, Mayan Printz, Melody LaVerne Bettencourt, Monika Ortmann, Roland Ibold, Sandra Haselsteiner, Sara Ka Ka, Shlomit Lehavi, Susanne A. Friedel, Tina Kiel, Verena Kyselka


Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch von 16 bis 19 Uhr
Donnerstag von 16 bis 19 Uhr
Freitag von 16 bis 19 Uhr
Samstag von 16 bis 19 Uhr
Sonntag geschlossen
  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.