Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Alte Schule



+ Google Karte
Dörpfeldstraße 54-56
Berlin, 12489
+49 30 902975717

Art der Einrichtung:
_Galerie

Gründungsjahr:

1998

Beschreibung:

In den großzügigen Räumen der kommunalen Galerie Alte Schule werden regelmäßig Ausstellungen regional und überregional relevanter Künstler gezeigt. Dabei beschränken wir uns nicht auf die klassischen Formen der bildenden Kunst wie Grafik, Zeichnung, Malerei, Plastik und Fotografie sondern zeigen auch andere interessante zeitgnössische Kunstformen, wie Film-und Videoarbeiten und Klang- und Raum-Installationen. Häufig werden die Ausstellungen durch themamtische Veranstaltungen ergänzt.

In den großzügigen Räumen der kommunalen Galerie Alte Schule werden regelmäßig Ausstellungen regional und überregional relevanter Künstler gezeigt. Dabei beschränken wir uns nicht auf die klassischen Formen der bildenden Kunst wie Grafik, Zeichnung, Malerei, Plastik und Fotografie sondern zeigen auch andere interessante zeitgnössische Kunstformen, wie Film-und Videoarbeiten und Klang- und Raum-Installationen. Häufig werden die Ausstellungen durch themamtische Veranstaltungen ergänzt.

Story:

Am 5. Juni 1998 wurde in der Dörpfeldstraße 54-56 in Berlin-Adlershof ein neues Kulturzentrum eröffnet: Die erste Dorfschule Adlershofs, ein denkmalgeschützter, klassizistischer Backsteinbau und eines der ältesten Gebäude Treptows wurde umfangreich restauriert. Das kommunale Kulturzentrum Adlershof ALTE SCHULE bietet seitdem ein vielfältiges und komplexes Angebot sowohl für den Kiez als auch für den Bezirk und über seine Grenzen hinaus. Hier entstand ein multifunktionales und ressortübergreifendes Begegnungszentrum für die verschiedensten Interessengruppen, Generationen und Kulturinitiativen. Im Gebäude fest angesiedelt sind die Stefan-Heym-Bibliothek, der Seniorentreff, die Heimatstube des Ortschronisten, die Galerie für zeitgenössische Kunst und seit dem Sommer 2005 der Fachbereich Kultur mit dem bezirklichen Kunstverleih / Artothek.

Besonderheiten:

Tanztee für Senioren, Kleinkunstprogramme, Lesungen, Ausstellungen, Vorträge des Ortschronisten oder auch Schachturniere. An den Wochentagen wird durch den Ghost e.V. ein preiswerter Mittagstisch angeboten (Ghosteria). Hier finden regelmäßig Ausstellungen zur Heimatgeschichte, Präsentationen des Kunstverleihs oder von Workshop-Ergebnissen statt. Auf dieser Gebäudeseite befinden sich auch der Seniorentreff und die Kurs- und Versammlungsräume. Jährlicher Höhepunkt: ist das traditionelle Adlershofer Herbstfest im September, das mit vielfältigen Veranstaltungsangeboten und Kooperationspartnern zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens in unserem Ortsteil wurde. Raumnutzung für Privatfeiern möglich.

Angebote:

Seit kurzem habe wir ein besonderes Angebot für Vorschulkinder: Science lab – Wissen macht Spaß! In diesem altersgerecht konzipierten Kurs lernen die Kinder durch einfache Experimente, die Welt der Naturwissenschaft und Technik zu begreifen. Schach für Erwachsene und Kinder mit Turnieren und Meisterschaften Gitarrenunterricht für Kinder und Erwachsene

Kunstart:
Fotografie, Grafik, Installation, Malerei, Skulptur und Plastik, Video, Zeichnung

Kunststil:
Contemporary Art - Zeitgenössische Kunst

Künstlername:
Arno Bojak, Bernd Hahn, Charlotte E. Pauli, Christa Böhme, Clemens Gröszer, Cornelia Schleime, Daniela Friebel, Dieter Goltzsche, Dorit Bearach, Frank Diersch, Georg Polke, Heike Zappe, Heinrich Bethke, Holger John, Joachim Böttcher, Joachim John, Julia Neuenhausen, Jürgen Köhler, Kata Unger, Katja Ka, Kerstin Seltmann, Lea Asja Pagenkemper, Manfred Böttcher, Marc Gröszer, Maria Sewcz, Mark Gröszer, Matthias Heidenreich Herta Heidenreich, Max Uhlig, Michael Kutzner, Moritz Schleime, Otto Herbert Hajek, Peter Herrmann, Peter Weinreich, Reinhard Bojak, Rolf Szymanski, Sabine Beyerle, Sabine Peuckert, Siegfried Neuenhausen, Sigmar Polke, Sylvia Hagen, Varda Getzow, Werner Stötzer

Angaben zur Lage:
Die erste Dorfschule Adlershofs, ein denkmalgeschützter, klassizistischer Backsteinbau und eines der ältesten Gebäude Treptows wurde umfangreich restauriert. Das kommunale Kulturzentrum Adlershof ALTE SCHULE bietet seitdem ein vielfältiges und komplexes Angebot sowohl für den Kiez als auch für den Bezirk und über seine Grenzen hinaus. Im Eingang Nr. 56, über der Stefan-Heym-Bibliothek, befindet sich die Galerie Alte Schule , deren attraktive Räume zu den schönsten bezirklichen Ausstellungsräumen der Stadt gezählt werden können. Der große Veranstaltungsraum im Erdgeschoss des Eingangs Nr. 54 (Restaurant) bietet Platz für etwa 60 Personen, hier finden vielfältige Veranstaltungen statt.

Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag von 12 bis 19 Uhr
Mittwoch von 12 bis 19 Uhr
Donnerstag von 12 bis 19 Uhr
Freitag von 12 bis 17 Uhr
Samstag von 15 bis 19 Uhr
Sonntag geschlossen

Anstehende Veranstaltungen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Veranstaltungen Listen Navigation