Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Museum Barberini

Museum Barberini


+ Google Karte
Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
Beschreibung:

Potsdam hat mit dem Museum Barberini ein neues Kunstmuseum erhalten. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.

Wissenschaftliche Symposien mit internationalen Kuratoren und Wissenschaftlern bereiten die Ausstellungen vor. Parallel dazu stellen Kunstgeschichten in wechselnden Präsentationen markante Werke in neue Kontexte und schärfen so den Blick auf die Kunst.

Auch Barberini Digital knüpft hier an. Es bietet ergänzende Informationen und neue Blickwinkel auf die Kunstwerke und führt digital zum Original.

Das Museum Barberini im rekonstruierten Palais Barberini befindet sich in der historischen Mitte Potsdams am Alten Markt. In direkter Nachbarschaft steht das ebenfalls rekonstruierte Stadtschloss, in dem sich heute der Brandenburger Landtag befindet. Der Innenhof des Gebäudes öffnet sich zur Alten Fahrt mit Zugang zu den Havelterrassen und Blick auf die gegenüberliegende Freundschaftsinsel.

Finanziert wurde der Wiederaufbau von der Hasso Plattner Stiftung, die auch den Museumsbetrieb trägt.

Besonderheiten:

Jeden 1. Donnerstag: 10-21 Uhr geöffnet.
Öffnungszeiten für Kindergärten und Schulen mit Führung/Workshop nach Anmeldung: Mo., Mi–Fr. 9–11 Uhr


Öffnungszeiten
Montag von 10 bis 19 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch von 10 bis 19 Uhr
Donnerstag von 10 bis 19 Uhr
Freitag von 10 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 19 Uhr
Sonntag von 10 bis 19 Uhr

Oktober 2017

Museum Barberini zeigt die Palast-Galerie: Seit über 20 Jahren zum ersten Mal wieder zu sehen

28. Oktober 2017 | 8:00 - 4. Februar 2018 | 17:00
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte
Im Palast der Republik, 1985, Photo: Gert Koshofer, © bpk / Gert Koshofer

Zum Palast der Republik, dem zentralen Repräsentationsbau der DDR, gehörten 16 großformatige Bilder, die im Hauptfoyer installiert waren. Die sogenannte Palast-Galerie entstand 1975 zum Thema „Dürfen Kommunisten träumen?“ Künstler wie Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Willi Sitte, Werner Tübke, Walter Womacka und Hans Vent steuerten Werke bei, die von 1976 bis 1990 hier ausgestellt wurden. Flankierend zur Ausstellung "Hinter der Maske. Künstler in der DDR" ist im Museum Barberini vom 28. Oktober 2017 bis zum 4. Februar 2018 die Galerie aus…

Mehr erfahren »

November 2018

Künstler aus der DDR. Werke aus der Sammlung des Museums Barberini

17. November 2018 - 2. Februar 2020
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte
Künstler aus der DDR. Werke aus der Sammlung des Museums Barberini

Die Sammlung des Museums Barberini hat einen Schwerpunkt in der Malerei von Künstlerinnen und Künstlern aus der DDR. In der Reihe Barberini Collectionwerden im Lauf eines Jahres vier thematische Präsentationen eröffnet. Im Herbst 2019 werden alle Werke aus diesem Sammlungsschwerpunkt zu sehen sein.

Mehr erfahren »

März 2019

Picasso im Museum Barberini

9. März 2019 - 16. Juni 2019
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte
Picasso im Museum Barberini

Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jacqueline Picasso im Museum Barberini.
9. März bis 16. Juni 2019

Mehr erfahren »

Juli 2019

Museum Barberini präsentiert “Wege des Barock. Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom”

13. Juli 2019 - 6. Oktober 2019
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte
Wege des Barock. Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom

Das Museum Barberini zeigt 54 Meisterwerke aus den Sammlungen der Palazzi Barberini und Corsini Rom, darunter eines der bedeutendsten Werke Caravaggios, sein 1589/99 entstandenes Gemälde Narziss. Als Papst Urban VIII. sammelte Maffeo Barberini im 17. Jahrhundert Bilder und gab Gemälde in Auftrag, die heute zu den Hauptwerken der italienischen Malerei zählen.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Van Gogh. Stillleben im Museum Barberini

Van Gogh. Stillleben im Museum Barberini

26. Oktober 2019 - 2. Februar 2020
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte

Von seinem ersten Gemälde bis zu den farbstarken Blumenbildern der späten Jahre hat Vincent van Gogh (1853–1890) immer wieder Stillleben gemalt. In diesem Genre konnte er malerische Mittel und Möglichkeiten erproben: von der Erfassung des Raums mit Licht und Schatten bis zum Experimentieren mit Farbe.

Mehr erfahren »

Februar 2020

Die Ausstellung “Monet. Orte” im Museum Barberini

29. Februar 2020 - 1. Juni 2020
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte

Vom 29. Februar bis zum 1. Juni 2020 widmet das Museum Barberini dem französischen Impressionisten Claude Monet (1840–1926) eine groß angelegte Retrospektive. Die Ausstellung Monet. Orte versammelt rund 110 Gemälde aus sämtlichen Schaffensphasen des Malers.

Mehr erfahren »

Juni 2020

Rembrandts Orient. Museum Barberini

Rembrandts Orient. Museum Barberini. Potsdam. Kunstmuseum Basel

27. Juni 2020 - 11. Oktober 2020
Museum Barberini, Humboldtstraße 5–6
Potsdam, Brandenburg 14467 Deutschland
+ Google Karte

Der Handel mit Asien, Afrika und der Levante brachte Waren, Schriften und Wissen in die Niederlande. Rembrandt und die anderen Maler des Goldenen Zeitalters nahmen vielfältige Anregungen auf.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren