Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

psm



+ Google Karte
Köpenicker Straße 126
Berlin, 10179
+49 30 75524626 

Art der Einrichtung:
_Galerie

Gründungsjahr:

2008

Beschreibung:

Die 13 internationalen Künstler der PSM Galerie sind relativ jung (zwischen 1964-1980 geboren) – ihre Kunst, die von der Galeristin Sabine Schmidt in sehr schönen neu bezogenen Räumen (seit Mai 2013) in der Köpenicker Strasse gezeigt wird, experimentell und immer gut. Im Programm der Galerie steht konzeptuelle Mixed-Media Kunst mit Schwerpunkt auf Rauminstallation, Skulptur und Malerei, oft in Kombination mit Performance- oder Sound-Art.

Die 13 internationalen Künstler der PSM Galerie sind relativ jung (zwischen 1964-1980 geboren) – ihre Kunst, die von der Galeristin Sabine Schmidt in sehr schönen neu bezogenen Räumen (seit Mai 2013) in der Köpenicker Strasse gezeigt wird, experimentell und immer gut. Im Programm der Galerie steht konzeptuelle Mixed-Media Kunst mit Schwerpunkt auf Rauminstallation, Skulptur und Malerei, oft in Kombination mit Performance- oder Sound-Art.

Story:

Die 13 internationalen Künstler der PSM Galerie sind relativ jung (zwischen 1964-1980 geboren) – ihre Kunst, die von der Galeristin Sabine Schmidt in sehr schönen neu bezogenen Räumen (seit Mai 2013) in der Köpenicker Strasse gezeigt wird, experimentell und immer gut. Im Programm der Galerie steht konzeptuelle Mixed-Media Kunst mit Schwerpunkt auf Rauminstallation, Skulptur und Malerei, oft in Kombination mit Performance- oder Sound-Art. Unter den Künstlern sind u.a. Ariel Reichman, Nathan Peter, Daniel Jackson und Sophie Erlund. Die Geschichte von PSM beginnt im September 2008 als Sabine Schmidt ihre Galerie in einem roughen Gewerbehinterhof in der Saarbrücker Strasse in Berlin Mitte gründet. Den Namen PSM als auch die Corporate Identity übernimmt sie von dem gleichnamigen Familienunternehmen Paul Schmidt Maschinenfabrik, das nach dem 2.Weltkrieg gegründet und nach zwei Generationen stillgelegt wurde. Im Mai 2013 zieht sie mit ihrer Galerie in einen ehemaligen Kühlraum in Kreuzberg, der 1910 von Kurt Berndt als Gewerberaum zur Fabrikation von Koffern erbaut worden war und bleibt damit dem industriellen Charme zur Inszenierung der Arbeiten treu. Die Räume sind sehenswert – die Kunst ist es auch.

Kunstart:
Fotografie, Installation, Klangkunst, Malerei, Performance, Skulptur und Plastik, Video

Kunststil:
Contemporary Art - Zeitgenössische Kunst

Künstlername:
Anca Munteanu Rimnic, Ariel Reichman, Awst & Walther, Christian Falsnaes, Daniel Jackson, Eduardo T. Basualdo, Nadira Husain, Nathan Peter, Øystein Aasan, Paolo Chiasera, Pauline Curnier Jardin, Sophie Erlund, Thomas Chapman, UJINO

Angaben zur Lage:
Im Mai 2013 zieht sie mit ihrer Galerie in einen ehemaligen Kühlraum in Kreuzberg, der 1910 von Kurt Berndt als Gewerberaum zur Fabrikation von Koffern erbaut worden war und bleibt damit dem industriellen Charme zur Inszenierung der Arbeiten treu. Die Räume sind sehenswert – die Kunst ist es auch.

Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag von 12 bis 18 Uhr
Mittwoch von 12 bis 18 Uhr
Donnerstag von 12 bis 18 Uhr
Freitag von 12 bis 18 Uhr
Samstag von 12 bis 18 Uhr
Sonntag geschlossen

Anstehende Veranstaltungen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Veranstaltungen Listen Navigation