Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Re: shortcut II ep.contemporary.

26. Januar 2024

Die Ausstellung präsentiert Arbeiten zum Thema „Porträt“ mit dem Ziel, die vielfältigen Möglichkeiten des Mediums auszuloten. Gezeigt werden verschiedene Techniken, Stile und Konzepte, die sich mal mehr, mal weniger von traditioneller Porträtfotografie lösen.
So verwendet Philipp Hille eine polarisierende Scheibe, um transzendente, nicht direkt erfahrbare Abbilder zu erzeugen. Jürgen Schmidt kopiert zwei Porträts umgekehrt übereinander, wobei sich die scheinbar ungeordnet verteilten Augen, Nasen, Münder dennoch zu einem zusammenhängenden Gesicht verbinden, je nachdem, wie man das Bild dreht. Am weitesten entfernt sich Thomas Bachler von der traditionellen Fotografie, indem er keine Kamera, sondern seine eigene Mundhöhle als „drittes Auge“ bemüht, um auf diese außergewöhnliche Weise sein Spiegelbild abzulichten. Auch Günter Starke und Andrea Strauch machen sich selbst zum Gegenstand: Günter, indem er seinen eigenen Schatten fotografiert und Andrea, indem sie ihre augenblicklichen Emotionen in einer Bildserie ihres Gesichts einfängt. Annette Nickel konzentriert sich in ihren Porträts auf Details, Strukturen und Texturen des menschlichen Körpers, was in Bildern überraschender taktiler Anmutung resultiert. Ein auf den ersten Blick traditionelles Porträt steuert Joachim Brückner bei. Die Frauen-Punkband „Anarchy in der Vagina“ zeigt sich darin in einem Gruppenakt als Ausdruck ihrer Selbstakzeptanz.
Jürgen Schmidt

Details

Datum:
26. Januar 2024
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

ep.contemporary
Pohlstr. 71
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 16.01.2024 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert