Nude Bücher unterm Weihnachtsbaum

Beautiful lady with hydrangeaAls Romy mich fragte, ob ich Lust dazu hätte, für Kunstleben Berlin zu schreiben, war ich hellauf begeistert. Ich schreibe, solange ich einen Stift halten kann und liebe es, mit Worten Bilder zu skizzieren. Der Kunstblog ist für mich also quasi eine perfekte Symbiose aus beidem! Ich freue mich, mit an Bord zu sein und über alles Mögliche rund ums kunstvolle Berlin-Shopping zu schreiben.

Romy erzählte mir, dass Sie immer wieder nachfragen, wo Sie in Berlin Kunstvolles finden können: Bilder, Bücher, Skulpturen, Fotografien und andere Werke, Kunstgegenstände oder kunstvolle Produkte. Und ehrlich gesagt: Ich frage mich das auch und bin begierig darauf, Berlin danach zu durchstöbern. Manchmal völlig eigennützig, manchmal im besten Sinne ferngesteuert auf der Suche nach dem ultimativen Geschenk für einen lieben Menschen. So wie letzte Woche.

Ich habe mich auf den Weg gemacht, um ein Weihnachtsgeschenk für einen Freund zu finden.

Wichtig: Kunstvoll musste das Geschenk sein, denn er liebt lebendige Kunst, verschlingt Vernissagen geradezu und ist Dauergast in den Fotogalerien der Stadt. Mein Gedanke: Weihnachten ist das Fest der Liebe und was wäre naheliegender, als ein Geschenk, das dazu passt? Nach langem Suchen habe ich etwas entdeckt, das ihm so richtig gefallen wird. Ich habe nämlich unerhört aufregende Nude Bücher, Kalender und Bildbände gefunden, die auch Sie bestimmt nicht kalt lassen werden – und nutze deshalb die Gelegenheit für den Auftakt in der neuen Shopping-Rubrik von KUNSTLEBEN BERLIN.

Ein wahrhaft direkter Einstieg: Nackte Körper, scharfe Inszenierungen und ausdrucksstarke Motive. Fesselnde Bilder, die unter die Haut gehen.

Sexy Book with Sexy Butts

© Taschen Verlag
The Big Butt Book – © Taschen Verlag
Mit 3-D-Brille den Blick aufs weibliche Hinterteil konzentriert lässt sich zweifellos eine besonders sinnliche Weihnacht zelebrieren. Dian Hansons „The Big Butt Book“ stellt ihn in den Vordergrund: Den Po, der sich direkt vom Buchcover aus anziehend ausgezogen hervorwölbt. Äpfel, Birnen, Grapefruits und Melonen – Ihnen wird alles Mögliche an Vergleichen durch den Kopf schießen, doch auf diese Fotos sind Sie nicht vorbereitet. Einladend ausladende Butts für alle, die auf nackte Tatsachen stehen. Ein Geschenk, das kaum noch Fragen offen lässt.

Schlüsselloch-Romantik schenkt anregende Momente

1000 Nudes. Eine Geschichte der erotischen Fotografie 1939-1939 - © Taschen Verlag
1000 Nudes. Eine Geschichte der erotischen Fotografie 1939-1939 – © Taschen Verlag
Aktfotografie vom Feinsten bringt das Buch „1000 Nudes. Eine Geschichte der erotischen Fotografie 1939-1939“ unter den heimischen Tannenbaum. Hanz-Michael Koetzle und Uwe Scheid ist es gelungen, durch die Schlüssellöcher längst vergangener Jahrzehnte zu blicken und experimentelle Aktfotografien, ethnografische Aufnahmen und klassisch-moderne Kunstfotos in einem anregenden Bilderbogen zusammen zu stellen. Sie werden die Augen nicht mehr abwenden können, wenn sich obszöne Postkartenmotive und anspruchsvolle erotische Fotografie in den Vordergrund drängen und alles zur Seite wischen, was sonst noch unterm Weihnachtsbaum liegt. Auspacken, eintauchen und genießen!

Fesselndes Luxus-Book

Bondage - © Taschen Verlag
Bondage – © Taschen Verlag
Schon die japanische Bindung der Limited Edition „Bondage“ des Künstlers Nobuyoshi Araki lässt sofort erkennen, dass es hierbei um eine ganz spezielle Vorliebe geht. Gewöhnlich ist es ganz und gar nicht – und das sehen Sie diesem Geschenk auch an. In drei Exemplaren nach japanischer Tradition handgebunden finden Sie faszinierende fotografische Motive, die die Schönheit des festen Schnürens erotisch fesselnd erzählen. Bound for Glory – auf 845 Exemplare limitiert.

Ich bin ganz sicher, dass jedes der Bücher das richtige für meinen Freund wäre, denn er steht genauso auf knackige Apfelpopos, wie auf kunstvoll gebundene Bücher und klassische Fotokunst. Ja, es ist ein Luxus-Problem, denn alle drei Bücher treffen voll ins Schwarze. Bondage, Schlüsselloch-Romantik oder Sexy Butts – eines davon gehört bald ihm…

…und ich freu mich schon auf sein Gesicht, wenn ihm der Knackar…. vom Cover des Buches entgegenspringt!

Marion

Veröffentlicht am: 10.12.2014 | Kategorie: Kultur, Kunst, Kunst - was sonst noch passiert, Literatur, | Tag: Bücher, shopping,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box