100 Jahre Bauhaus: diese Events erwarten dich im Jubiläumsjahr

Triadisches Ballett_, BayerJuniorBallett, Foto @Wilfried Hoesl

Das Bauhaus – die bedeutendste deutsche Schule für Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts bestand nur 14 Jahre. 2019 feierte Deutschland und die Welt ihr 100-jähriges Bestehen. Hier einige Highlights für dich…

Schlichte Formen, Materialien wie Stahl, Glas und Beton und kunstvolles Handwerk: Das waren die Zutaten, die den Bauhausstil von Anfang an prägten und unverkennbar machten. Bis heute.

Einen umfassenden Überblick vom Taschen Verlag zu 100 Jahre Bauhaus findest du in unserem handverlesenen Kunstbuch-Shop:

 

Das grosse Eröffnungsfestival in Berlin

Triadisches Ballett_, BayerJuniorBallett, Foto @Wilfried Hoesl
Triadisches Ballett_, BayerJuniorBallett, Foto @Wilfried Hoesl

Konzerte, Installationen, Puppen- und Sprechtheater, Tanz und Film, Workshops und Lecture Demonstrations, Spiele und Feste: Das Programm bietet zahlreiche unterschiedliche Formate für Klein und Groß, Jung und Alt, für Bauhaus-Kenner und Neuentdecker. Mit Lust und Neugier sollen die herausragenden historischen Zeugnisse des Bauhauses sowie die Spuren und Impulse dieser Kunstform für unsere Gegenwart und Zukunft neu entdeckt und erkundet werden.

Das Programm des Festivals steht unter der künstlerischen Leitung von Bettina Wagner-Bergelt, die zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt nach Berlin eingeladen hat, um den Geist des Bauhauses in der Tradition von Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky, László Moholy-Nagy, Paul Klee und vielen anderen wiederzubeleben. In Anlehnung an die Bauhauswoche und die legendären Bauhausfeste soll eine kreative Atmosphäre des Experimentierens und Forschens, des Lehrens und Lernens, des Mitmachens und Weiterdenkens entstehen. Kunst und Technik, Licht, Farbe, Klang und Bewegung sowie das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine werden eine zentrale Rolle im Programm spielen. Die Virtual Reality Installation „Das Totale Tanz Theater“, eine Zusammenarbeit der Interactive Media Foundation mit dem weltweit gefragten Choreographen Richard Siegal und Artificial Rome, wird dieses Verhältnis tänzerisch erkunden und lässt den Besucher dafür immersiv in die virtuelle Bühnenwelt eintauchen.

WANN: 16. – 24. Januar 2019

WO: Akademie der Künste, Hanseatenweg, Berlin

INFO: https://www.bauhausfestival.de/

original bauhaus – Ausstellung

Frau im Clubsessel B3 von Marcel Breuer (Ausschnitt), 1927 / Maske von Oskar Schlemmer, Kleid von Lis Beyer
Frau im Clubsessel B3 von Marcel Breuer (Ausschnitt), 1927 / Maske von Oskar Schlemmer, Kleid von Lis Beyer

Was ist typisch Bauhaus? Mit seiner Jubiläumsausstellung „original bauhaus“ beleuchtet das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, wie Unikat und Serie, Remake und Original im Bauhaus von Anfang an immer zusammengedacht wurden.

Unikat und Serie, Remake und Original sind in der Geschichte des Bauhaus unzertrennlich verbunden. BauhauskünstlerInnen haben die Innovationspotenziale technischer Medien für sich entdeckt, um einzigartige Kunstwerke zu schaffen. Seit 100 Jahren werden Bauhaus-Ideen und Mythen weitergetragen. Re-Editionen ließen Alltagsgegenstände wie die Bauhaus-Leuchte erst lange nach Schließung der Schule so „typisch Bauhaus“ werden. Das Bauhaus hat in Deutschland nur 14 Jahre existiert (1919 – 1933), aber Generationen von KünstlerInnen, Lehrenden und GestalterInnen geprägt. Die Ausstellung erkundet aus den Perspektiven „Schule machen – Geschichte schreiben – Ikone werden“ Berühmtes, Bekanntes, Vergessenes, Wiedergefundenes aus dem Bauhaus-Archiv und besondere Leihgaben aus internationalen Sammlungen.

WANN: 06. September 2019 – 27. Januar 2020

WO: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin

INFO: https://www.bauhaus100.de/original-bauhaus/

Der Bauhaus-Marathon in Weimar

Etwas für sportliche Baushaus-Fans…

Beim Bauhaus-Marathon in Weimar über 42,195 Kilometer gehen Sport und Kultur Hand in Hand. Dabei haben die Sportler die Möglichkeit sogenannte Kulturauszeiten zu geniessen – ohne dabei auf der Laufstrecke Zeit einzubüssen. Ein intelligentes Zeitnahme-Management macht es möglich. Wer will, läuft den Marathon, den Halbmarathon oder zu viert in der Staffel.

WANN: 28. April 2019

WO: Weimar

INFOS: 100-jahre-bauhaus-marathon.de

bauhaus imaginista

Eine internationale Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe

bauhaus imaginista 10 Nandalal Bose Anleitung für Wandmalereien, frühe 1930er-Jahre Wandmalerei in Kala Bhavan, Santiniketan, Indien Foto: Atelier Schneider 2017 © Kala Bhavan, Visva Bharati, Santikiketan
bauhaus imaginista 10
Nandalal Bose Anleitung für Wandmalereien,
frühe 1930er-Jahre Wandmalerei in Kala
Bhavan, Santiniketan, Indien
Foto: Atelier Schneider 2017 © Kala Bhavan,
Visva Bharati, Santikiketan

bauhaus imaginista verfolgt die internationale Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte des Bauhauses vor dem Hintergrund großer geopolitischer Veränderungen im 20. Jahrhundert. Das Bauhaus war in Kontakt mit vielen Persönlichkeiten und Institutionen in anderen Ländern. Hier traf es auf ähnliche, unabhängig entstandene Bewegungen, die dem Bauhaus selbst starke Impulse gaben. Realisiert von der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar, dem Goethe-Institut und dem Haus der Kulturen der Welt, Berlin (HKW) mit Partnern in acht Ländern erkundet die internationale Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe bauhaus imaginista seit März 2018 die globalen Verflechtungen des Bauhauses. Vier dezentral konzipierte Ausstellungen werden an verschiedenen Kunst- und Designmuseen sowie Kulturinstitutionen in Japan, China, Russland und Brasilien gezeigt. Sie werden gemeinsam mit den lokalen Goethe-Instituten organisiert und durch Veranstaltungen, wie Workshops und Symposien in Indien, den USA, Marokko und Nigeria erweitert. Vom 15. März bis 10. Juni 2019 wird bauhaus imaginista anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums in einer großen Gesamtschau im Haus der Kulturen der Welt, Berlin (HKW) gezeigt.

Infos: https://www.grandtourdermoderne.de/

Grand Tour der Moderne

Ein Streifzug durch 100 Jahre Architekturgeschichte

8407 – BILD FREI VERWENDBAR / UNRESTRICTED USE ACCORDING TO GERMAN COPYRIGHT LAW Credit: UNESCO-Welterbe Fagus-Werk / UNESCO World Heritage Fagus Factory (1911), Architekt / architect: Walter Gropius Photo: © Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
8407 – BILD FREI VERWENDBAR / UNRESTRICTED USE
ACCORDING TO GERMAN COPYRIGHT LAW
Credit:
UNESCO-Welterbe Fagus-Werk / UNESCO World
Heritage Fagus Factory (1911), Architekt / architect:
Walter Gropius
Photo: © Tillmann Franzen, tillmannfranzen.com
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Was verbindet Alfeld mit Berlin, Darmstadt mit Dresden, Stuttgart mit Bernau? Die Grand Tour der Moderne führt die Besucher anhand ausgewählter Orte durch 100 Jahre Geschichte der Moderne in Deutschland. Ob mit der Bahn, dem Auto oder dem Fahrrad: Die Grand Tour der Moderne lädt dazu ein, die Geschichte der Moderne in Deutschland von 1900 bis 2000 zu erfahren. Mit ihr wird ein ganzheitlicher Architekturansatz vermittelt – von kulturhistorischen Bezügen über den Einsatz von neuen Materialien bis hin zur Einordung in den gesellschaftspolitischen Kontext. So verknüpft die Grand Tour der Moderne das Reisen mit der Freude an der Entdeckung und dem Verstehen von Geschichte und Gegenwart. Ihr Spektrum umfasst Einzelgebäude und Siedlungen: Ikonen und Streitobjekte, Schlüsselbauten und Entdeckungen.

INFO: https://www.grandtourdermoderne.de/

Was gibt es sonst noch?

VIEL! Einen guten Überblick mit Veranstaltungskalender findest du auf der Seite 100 Jahre Bauhaus:

https://www.bauhaus100.de/programm/

Beitragsbild: Triadisches Ballett, BayerJuniorBallett, Foto @Wilfried Hoesl

Veröffentlicht am: 25.01.2019 | Kategorie: Ausstellungen, Fashion, Kultur - was sonst noch passiert, Kunst - was sonst noch passiert, Redaktion-Tipp, | Tag: Bauhaus,

2 Idee über “100 Jahre Bauhaus: diese Events erwarten dich im Jubiläumsjahr

  1. Waltraud Caroline Keyn sagt:

    Danke für den Artikel über ” 100 Jahre Bauhaus” ! Bin sehr dankbar, mit den Ideen und Ansichten der “Bauhauskünstler” ( vor allem “Kandinsky” – “Sonja Nay” – ” Paul Klee” ) meine Kunstausbildung an der Fachhochschule für Gestaltung in Augsburg erfahren zu haben! Herzliche Grüße nach Berlin, Waltraud Caroline Keyn, Kulmbach/OFR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box