Galerie Benhadj & Djilali – Adrian Sierra Garcia

Galerie Benhadj & Djilali - Adrian Sierra Garcia

Unter dem Titel One Day Berlin schafft Adrian Sierra Garcia eine Reihe von Werken, die durch die neu errichtete, die USA und Mexiko trennende Mauer inspiriert sind. One Day Berlin erfolgt auf Einladung von Yasmine BenhadjDjilali, Architektin, Kuratorin und Eigentümerin der Galerie Benhadj & Djilali, und umfasst eine Reihe dynamischer, licht- und klangbasierter Umgebungen innerhalb der Galerieräume sowie Interventionen im Stadtraum.

Adrian Sierra Garcia wuchs im mexikanischen Grenzort Tijuana und in Los Angeles auf und wohnte viele Jahre in Paris. Vor diesem transnationalen Hintergrund entwickelte er eine besondere Perspektive auf und ein tiefes Verständnis für die Notwendigkeit, Menschen mit ihrer Umgebung und verschiedene Kulturen untereinander zu verbinden.

Mit One Day Berlin greift Adrian Sierra Garcia in die Art und Weise ein, wie wir Zeit und Raum wahrnehmen, und legt Verbindungen zu den lebensbedrohlichen Herausforderungen, mit denen sich Menschen konfrontiert sehen, wenn sie “La linea” – die Grenze zwischen Mexiko und den USA – überschreiten. Das Besetzen einer Fassade, eines Gebäuderaums mit einem allgegenwärtigen Fremdkörper verweist auf den brutalen und erdrückenden Charakter der Mauer, der weit über deren Physis hinausreicht. Adrian Sierra Garcias Arbeit ist eine Hommage an jene Menschen, deren Leben durch den ‘Eisenen Vorhang’ zwischen den beiden Staaten einschneidend betroffen ist. Zugleich zielt One Day Berlin darauf ab, die Öffentlichkeit für die Gräueltaten zu sensibilieren, die sich entlang der gefährlichen Grenze ereignen. Während seiner Laufzeit umfasst das Projekt Podiumsdiskussionen sowie site-spezifische Kunstveranstaltungen sowohl in der Galerie als auch im öffentlichen Raum.

Über die Galerie:

Benhadj & Djilali ist eine kommerzielle Galerie und gleichzeitig kultureller Ort für nichtkommerzielle, gesellschaftlich relevante Ausstellungen und Projekte, die auf eine hohe öffentliche und mediale Aufmerksamkeit zielen.

Über den Künstler:

Adrian Sierra Garcia, ausgebildeter Architekt, entwirft und baut ausgreifende Installationen, die alltägliche Orte des Übergangs in Räume der Kommunikation, Reflexion und positiven Erfahrung verwandeln. Seine Werke sind seit Jahren Teil innovativer Kunstfestivals und -ausstellungen, u.a. in Europa in Paris: Futur en Seine 2012, La Nuit Blanche 2010 und 2012; in Mexiko: Tijuana Innovadora 2016; und in den USA: Miami Art Basel 2016, Art San Diego 2016, Museums and the Web 2016, YOUtopia 2014 und 2016, Burning Man Festival 2014, 2015, 2016 und 2017.

Benhadj & Djilali Galerie

Torstraße 170, 10115 Berlin

Veröffentlicht am: 22.01.2019 | Kategorie: Ausstellungen, | Tag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box