Berlin Art Week am Donnerstag

KRONENBODEN Projektraum / Projectspace, Under Flat Sky No Cloud, © Nae Fukata

Der heutige „Place to Be“ ist der ehemalige Flughafen Tempelhof, denn hier eröffnen gleich beide Messen, die art berlin in Hangar 5 und 6 mit 120 Galerien, sowie die Positions Berlin Art Fair in Hangar 4 mit 74 Galerien. Ein weiteres Highlight ist die Eröffnung von „Plakat politisch machen — 60 Jahre Kunst im Untergrund“ im U-Bahnhof Alexanderplatz auf dem Bahnsteig der U5. Morgen wird der Project Space Art Award verliehen, daher eröffnen bereits heute ab 18 Uhr einige der Preisträger ihre eigens zur Berlin Art Week konzipierten Ausstellungen.

Die Programmauswahl für Donnerstag:

16—20 Uhr
Eröffnung art berlin
Flughafen Tempelhof, Hangar 5 + 6

17—21 Uhr
Eröffnung Positions Berlin Art Fair
Flughafen Tempelhof, Hangar 4

18—21 Uhr
Eröffnung Adam Shiu-Yang Shaw: ‚Clerks‘ Quarters: Can There Be Forgiveness?‘
Ashley Berlin

19 Uhr
Eröffnung Odradek
Axel Obiger

19 Uhr
Eröffnung Survive! / stay hungry und NON Berlin
c/o Kunstpunkt Berlin

19 Uhr
Eröffnung Ping ohne Pong—Geste ohne Antwort Dialog der Dysfunktionen
COPYRIGHTberlin

19 Uhr
Runway Show Bisagara—Fashion Week
Kinderhook & Caracas

19—20.30 Uhr
Eröffnung Plakat politisch machen—60 Jahre Kunst im Untergrund
U5 Alexanderplatz

20 Uhr
Preisverleihung Hannah-Höch-Preis
Museum Nikolaikirche

20—21.30 Uhr
Eröffnung Plakat politisch machen—60 Jahre Kunst im Untergrund
station urbaner kulturen (Hellersdorf)

Art Week Berlin

vollständiger Art Week Kalender

Beitragsbild: KRONENBODEN
Projektraum / Projectspace, Under Flat Sky No Cloud, © Nae Fukata

Veröffentlicht am: 27.09.2018 | Kategorie: Ausstellungen, | Tag: Berlin Art Berlin 2018, intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box