Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection

Peaches (c) DARIA MARCHIK_keinCindy Sherman – Works from the Olbricht Collection im me Collectors Room Berlin

Die kanadische Sängerin und Musikerin Peaches im Gespräch über die Cindy Sherman Ausstellung und ihr neues Album „Rub“. Termin: 10. Februar, 19 Uhr, Moderation und Konzept: Florian Werner

Titelbild: Peaches (c) DARIA MARCHIK_keinCindy Sherman – Works from the Olbricht Collection im me Collectors Room Berlin

Die Musikerin, Sängerin und Filmemacherin Peaches zählt zu den wohl bekanntesten und profiliertesten Bewunderern der Fotografin Cindy Sherman. Tatsächlich weisen die Werke der beiden Künstlerinnen zahlreiche Parallelen auf: Beide stellen den eigenen Körper auf kompromisslose, drastische, erotische, bisweilen auch komische Weise in das Zentrum ihrer Kunst. Beide verwandeln ihn dabei virtuos durch Masken, Kostüme, gestische Zitate zu überindividuellen Figuren. Und: Sie werfen dadurch lautstark Fragen zu Identität und Rollenklischees, Sexualität und Gender, männlicher Blickökonomie und der Wahrnehmung von Künstlerinnen in unserer Gesellschaft auf.

Cindy Sherman, Untitled # 418, 2004 © Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York,Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection im me Collectors Room Berlin
Cindy Sherman, Untitled # 418, 2004 © Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York,Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection im me Collectors Room Berlin

 

Anlässlich der Ausstellung „Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection“ (bis 10. April 2016) im me Collectors Room Berlin unterhält sich Peaches mit dem Autor Florian Werner über ihre Faszination für Cindy Sherman, über das Verhältnis von Shermans Fotografien zu ihrer eigenen Kunst sowie ihr neues Album „Rub“.

Seit ihrem Album „The Teaches of Peaches“ (2000) gilt Peaches als einer der provokantesten und schillerndsten Popstars der Gegenwart. Sie brachte unter dem Titel „Peaches Christ Superstar“ das Andrew Lloyd-Webber-Musical als One-Woman-Show auf die Bühne und sang den Titelpart in einer Monteverdi-Oper. 2012 veröffentlichte sie ihren ersten abendfüllenden Kinofilm „Peaches Does Herself“, 2015 den Bildband „What Else Is In the Teaches of Peaches“. Ende vergangenen Jahres erschien ihr hochgelobtes fünftes Studioalbum „Rub“. www.peachesrocks.com

Florian Werner schreibt erzählende Sachbücher und Prosa, spielt Fußball in der Deutschen Autorennationalmannschaft und arbeitet für den Hörfunk. Zuletzt veröffentlichte er: „Schnecken. Ein
Portrait“ (Matthes & Seitz 2015). www.florianwerner.net

Seit 2010 kooperiert der me Collectors Room Berlin mit der Deutschen Autorennationalmannschaft
und veranstaltet mit Florian Werner ausstellungsbezogene Lesungen und Gespräche.

Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection

16.09.2015 – 10.04.2016

me Collectors Room Berlin

Stiftung Olbricht
Auguststraße 68
10117 Berlin

Veröffentlicht am: 01.02.2016 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kultur - was sonst noch passiert, Kunst, | Tag: Cindy Sherman, Kalender, me Collectors Room Berlin, Pressemitteilung,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box