Ein Buch, das Frauen geschenkt wird: Friedrich W. Zimmermann

Ein Buch, das Frauen geschenkt wird: Paula ist eine lebenslustige Frau. Sie liebt ihren Partner. Beide genießen das Leben. Bis er eines Tages vom Arzt nach Hause kommt: Verdacht auf Prostata-Krebs. Wie reagiert Paula? Er fragt: Liebst Du mich noch? Die Vorlage zu diesem Comic ist Zimmermanns Buch „Liebe – Lust – Prostata: Eine wahre Liebesgeschichte“ (2016), in dem er die sinnliche Liebesgeschichte zwischen Paula und ihrem Gefährten erzählt. Als dunkle Wolken im Paradies aufziehen und er sich entscheiden muss, packt sie ihr Glück und gemeinsam heben sie es über die Zeit der Erkrankung und Operation bis hin zur Heilung. Der Comic (2018) will aufklären und Mut machen, so wie das Buch auch. Zeichnerin Maki Shimizu und Autor haben eindrucksvoll Schlüsselszenen aus dem Alltag auf wesentliche Farben und Striche reduziert: Die Stimmung ist heiter, nicht düster. Auch nicht besonders komisch, aber doch mit einem Augenzwinkern. Und am Schluss steht liebevoll: das Happy End!

Das Angebot des Autors Friedrich W. Zimmermann:

Wie bereits im Vorwort geschrieben, verschenke ich mein Buch an alle Frauen, die einen Partner mit Prostata-Krebs betreuen oder wo auch nur der Verdacht besteht (so lange mein Vorrat reicht). Die Post liefert die Bücher an die gewünschte Adresse. Schicken Sie mir eine E-Mail (LLP [at] liebe-lust-prostata.de) mit einer kurzen Begründung. Ihre Daten werden nur für den Versand des Buches verwendet und danach gelöscht.

Liebe Damen, ihr könnt wählen, ob ihr das Buch oder den Comic lesen wollt. Hinter dieser Idee verbirgt sich die Erkenntnis des Autors, dass Frauen doch offener mit Gesundheitsthemen umgehen, durch das Lesen zunächst einmal informierter sein werden, das Gespräch mit ihrem Mann oder Vater suchen und sich generell aktiver für den Schutz der Gesundheit – auch ihres Mannes – einsetzen (bspw. für eine Vorsorgeuntersuchung zum Arzt gehen bzw. ihn begleiten).
Den Comic gibt es für alle auch als Flipbook online auf der Autorenseite https://liebe-lust-prostata.de/comiconline. Ein Video dazu findet ihr unten. (ISBN 978-3-7528-3581-6) Am 9. Oktober 2018 wurde der Comic im Zille-Museum (Nikolaiviertel) gelauncht.
Hingegen ist Zimmermanns essayistischer Bericht seines erfolgreichen Wegs im zweiten Teil des Buches angereichert mit einem wichtigen Findex/Stichwortverzeichnis sowie Interviews mit bedeutenden europäischen Ärzten. Nicht nur zum Verfahren der Früherkennung und den besten Behandlungsmethoden von Prostatakrebs befragt er sie, sondern gemeinsam stoßen sie wieder und wieder darauf, “warum Männer so sind, wie sie sind” und welche bedeutungsvolle Rolle den Partnerinnen zukommt. (ISBN 978-3-00-053682-3)
Beide Bücher können natürlich gerne auch im Buchhandel ganz normal erstanden werden.

Die in Berlin lebende Zeichnerin des Comics Maki Shimizu ist große Klasse. 1981 wurde sie in Tokyo geboren. Mit dem Zitat von Picasso: “Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen läßt.” fing ihre Reise in der Bildende Kunst an. In Japan studierte sie Freie Kunst mit Schwerpunkt Drucktechnik. Danach absolvierte sie ein Studium in Graphic Design an der FH Bielefeld. Seit 2006 arbeitet sie als Zeichnerin und Illustratorin in Berlin. 2019 hat sie das Berliner Comicstipendium der Kulturverwaltung des Berliner Senats erhalten.

Friedrich W. Zimmermann wurde 1939 auf der Reise nach Berlin geboren.
Nach Lehre und Studium arbeitete er als freier Journalist im In- und Ausland. Durch redaktionelle Verantwortung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk fand er berufliche Zufriedenheit. Er brachte Radio- und Fernseh-Reportagen ins Programm und reiste in ferne Länder. Viele Jahre lang hielt er sich in verschiedenen Staaten Afrikas auf. 2001 ging er in den Ruhestand. 2007 erhielt er die Diagnose: Prostata-Karzinom. 2016 – nach Drucklegung des Buches – ein wunderbares Leben ohne Krebs. 

Unsicherheit ist einer der häufigeren Begleiter auf des Mannes Lebensweg. Das gefürchtete Wort „Karzinom“ verbinden wir mit -idealerweise weit entfernten- unzähligen Berichten (auch Prominente sind betroffen), mit Fachliteratur oder Konferenzen.
Dass Prostatakrebs eben nicht tödlich enden muss, legt in seinem Buch „Liebe – Lust – Prostata“ der Journalist Friedrich Zimmermann dar. Die Schilderungen des ehemaligen Patienten spiegeln eine persönliche Erfahrung wider: vom ersten Schock nach der Diagnose über die Unsicherheit, welchen ärztlichen Rat Mann befolgen sollte, bis hin zur Begegnung auf dem partnerschaftlichen Parkett, der OP, der Nachsorge und einer neuen Bedeutung von Viagra. Der Autor beschreibt seinen Weg bis zur Heilung als wahre Liebesgeschichte. Kürbiskerne helfen null!
Zimmermann schildert das Verfahren der Früherkennung und die für ihn beste Behandlungsmethode und welche bedeutungsvolle Rolle den Partnerinnen zukommt.
„Warum haben die meisten Männer Angst davor, sich von einem Arzt untersuchen zu lassen?“ „Was ist ein Screening?“ „Warum ist es gesellschaftlich „zulässig“, dass Männer an einem Herzinfarkt sterben, nicht aber an Diabetes oder Krebs?“ „Warum gehen Jungs nirgendwo hin, während Mütter ihre Mädchen ab dem 13. Lebensjahr zur gynäkologischen Untersuchung und Aufklärung begleiten, wo sich diese zeitlebens betreut fühlen können?“ Auch Jungen hätten gerne einen unabhängigen Ort, um ungehemmt Fragen zu Körper und Sexualität zu stellen, was am besten ein Urologe übernehmen kann.
Wenn alle großangelegten Vorsorgekampagnen der vergangenen 40 Jahre als erfolglos einzustufen sind, weil noch immer nur etwa 16% Männer zur Vorsorge gehen, wo sollte dann endlich neu angesetzt werden?
„Lieber tot als impotent!“ oder weniger ent-täuschend: „Lieber krebsfrei leben, als potent sterben!“ – Wo liegt die Täuschung?

Die beste Idee, um diesem weltumspannenden Thema mutig gegenüber zu treten und einen eigenen intimen Umgang damit zu finden, ist hier eine lebensbejahende Einstellung. Und Offenheit gegenüber den Informationen in diesem Buch.

Wir schätzen Zimmermanns Angebot und wünschen viele Leser*innen! Pressestimmen zum Buch finden sich ebenfalls auf der Seite.

Beitragstext: Jana Noritsch. Bild: Autorschaft/Idee zu Buch und Comic: © Friedrich W. Zimmermann, Illustrationen Maki Shimizu.

Veröffentlicht am: 05.04.2020 | Kategorie: Kunst - was sonst noch passiert, Redaktion-Tipp,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box