Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Hinter den Kulissen – Ein Streifzug durch die Lichttechnik des Theaters”: Vortrag mit Klaus Wichmann im Camaro Haus

8. Februar 2024

"Hinter den Kulissen - Ein Streifzug durch die Lichttechnik des Theaters": Vortrag mit Klaus Wichmann im Camaro Haus

In einer Kulissenwelt zwischen Sein und Schein unmittelbar nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs erscheint ein bislang als Maler Unbekannter auf der Berliner Bühne: Alexander Camaro, der diesen trügerischen Seinszustand zwischen den Zeiten zum Thema seines Hölzernen Theaters macht.

In seiner Auseinandersetzung mit dem Leben, der Bühne und dem Raum schuf der ehemalige Ballettmeister eine bemerkenswerte malerische Interpretation dieser Wiege der neuzeitlichen Theaterkultur. Durch das Objektiv des Fotografen und Künstlers Marcel Krummrich (*1971) öffnet die Ausstellung zudem einen zeitgenössischen Blick in die Kulissengassen, Logen und Bühnenmaschinen des einzigartigen Theaterbaus in Gotha.

Die insgesamt 19 Bilder des Hölzernes Theater zählen zu Camaros Hauptwerken der Berliner Nachkriegsjahre. Hiermit feierte er seinen künstlerischen Durchbruch. Der Kritiker Will Grohmann (1887-1968) würdigte es 1961 als eine der „unvergänglichen Leistungen der vierziger Jahre in Deutschland“. Camaro faszinierte die bis heute intakte avantgardistische Bühnenmaschine des Ekhof-Theaters.

In seinen Bildern gelang es Camaro, die gespenstische Zwischenzeit von Kriegsende und Währungsreform in die Metapher der Bühne zu überführen. Vor und hinter den Kulissen, der Bühne, in den Logen, Vestibülen und Gängen seines Hölzernes Theater tut sich eine Welt zwischen Sein und Schein auf.

“Hinter den Kulissen – Ein Streifzug durch die Lichttechnik des Theaters”

Vortrag mit Klaus Wichmann

 

Details

Datum:
8. Februar 2024
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Alexander und Renata Camaro Stiftung – Camaro Haus
Potsdamerstr. 98A
Berlin, 10785 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 16.01.2024 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert