Jäckls Berlin – CANTUS DOMUS

Begeisterung. Aufgehen im Kollektiv. Momente restloser Selbstvergessenheit als Glücksgefühl. In der Unmittelbarkeit der Berührung durch Klangintensität menschlicher Polyphonie neue Räume öffnen und durchwandern.

Nichts weniger als das wagt ein ungewöhnlicher Laienchor aus Berlin mit seinem außergewöhnlichen Chorleiter. Ein kleiner Einblick ins großartige Repertoire von CANTUS DOMUS.

Perspektivische Malerei und Polyphonie werden oft miteinander verglichen: Beides eröffnet neue Erlebnis- und Erfahrungsräume. Auch trat in unserem Kulturraum beides zur Zeit der Renaissance auf. Die Klangräume entstehen dadurch, dass sich die Stimmen eigenständig bewegen.

Cantus-Domus 02

 

Momentan gibt es in unserer Gesellschaft nicht nur ein wachsendes Bedürfnis nach der archaischen Erfahrung „gemeinsamen Singens“, sondern auch bemerkenswerte Künstler wie Ralf Sochaczewsky, Dirigent und Chorleiter von CANTUS DOMUS, der mit seinem historischen Backgroundwissen, Erfahrung in unterschiedlichsten Musikgenres und musikwissenschaftlicher Seriosität daran geht, die Chor-Kompositionen von allem bigotten und volkstümelndem Beiwerk zu befreien und der Polyphonie im Rahmen spezieller Konzeptkonzerte zu neuem Ausdruck zu verhelfen. Mehr über Ralf Sochaczewsky.

In den Konzeptkonzerten von CANTUS DOMUS wird nicht gefrömmelt, hier trifft z.B. Stravinsky auf jahrhundertealte georgische Gesänge. Elektronische Klangexperimente (z.B. bei SYNTHESIS @ Kindl Brauerei mit Mads Brauer/Efterklang) treffen auf die Wucht eines in allen Spielarten seines Fachs bewanderten Chores, der live bis zu 80 Stimmen umfassen kann.

 

KilanowskiCantus72-4560-web

 

Die Grenze zum Publikum löst sich bei den teilweise inszenierten Konzerten an ungewöhnlichen Locations immer wieder auf und öffnet so neue Klangerlebnisse. Beispielsweise, wenn sich der Chor in Bewegung setzt und sich singend unters Publikum mischt. Viele derartige Effekte werden immer wieder geschickt eingebaut. Alles genau gesetzt und geführt von spielerischer Leichtigkeit eines Dirigenten, dem man die Freude an seiner Arbeit ansieht.

„Das ist das schönste an meinem Beruf: so viele Leute zusammenzubringen und gemeinsam zu atmen.“

Durch die Begeisterung der Laien wird oft sogar eine höhere Intensität erreicht, als in der Zusammenarbeit mit Profis.

Begeisterung. Das schmiedet den mehr als 100 Einzelpersonen umfassenden Verein so eng zusammen und schafft diese hohe Qualität. Begeisterung.

Nächster LIVE-Auftritt von CANTUS DOMUS:

HALDERN POP FESTIVAL

13. August 2015

Cantus-Domus 03

 

Links

Cantus Domus

Ralf Sochaczewsky

Yvonne Frazier

Haldern Pop Festival

Cantus Domus Konzeptkonzert "Hochzeiten" am 17.11.2012 im Kesselhaus der Kulturbrauerei, Berlin
Cantus Domus Konzeptkonzert “Hochzeiten” am 17.11.2012 im Kesselhaus der Kulturbrauerei, Berlin

Veröffentlicht am: 31.07.2015 | Kategorie: Kultur, Musik, | Tag: CANTUS DOMUS, Jäckls Berlin,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box