Jäckls Berlin: MISHA BOLOURIE – Erde atmet

Misha Bolourie

Eines Tages klingelte mein Telefon. „Guten Tag , hier spricht Misha Bolourie, ich möchte, dass Sie jungen Menschen Ihren einzigartigen Sinn für Kunst und Literatur, für das Schöne im Leben, vermitteln.“

„Aha? Sonst geht’s Ihnen hoffentlich noch gut, Herr Bolourie,- kurz: Ich hasse Schulen, habe ein Probem mit Autoritätspersonen und bin alles andere als pädagogisch wertvoll für meine Umwelt.“ „Na, das klingt ja perfekt!“, lachte er, und seit fünf Jahren leite ich mit großem Erfolg für seinen Verein KULTURPATE EV unkonventionelle Literaturwerkstätten für Jugendliche,- was mir sehr viel Freude bereitet.

1 Million Lichter für Berlin

Einem breiten Publikum zugänglich wurde der 1948 in Aserbaidschan geborene Dichter und Maler durch sein Projekt „1 Million Lichter für Berlin“, bei dem 5.000 Schüler eine Million Kerzen rund um das Brandenburger Tor entzündeten. Diese Friedensaktion wurde weltweit im Fernsehen übertragen.

Misha Bolourie
Misha Bolourie

Ein außergewöhnlicher Künstler und Mensch ist dieser Misha. Mit fünf Jahren malte er bereits seine ersten Bilder, schrieb erste Gedichte. Er studierte an der Kunsthochschule Teheran, veröffentlichte revolutionäre Lyrik gegen das Schah-Regime und musste 1979 deshalb das Land verlassen.

In Deutschland widmete er sich der aktuellen politischen Situation und der Förderung von Kindern und erntete rasch breite Anerkennung in der Kunstwelt. In Köln blockierte er z.B. einmal die gesamte Straße vor dem Rathaus mit einer riesigen Menge gefällter Bäume, um auf die Zerstörung der Natur hinzuweisen. Viele aufsehenerregende Aktionen, Ausstellungen und Initiativen erschuf der unermüdliche Freigeist über die Jahre hinweg.

Misha Bolourie
Misha Bolourie

 

Seit etwa 25 Jahren widmet sich Misha in seinem Kreuzberger Atelier täglich bzw. nächtlich seinen zumeist großformatigen Bildzyklen. Mishas Arbeiten wirken lebendig und treten mit dem Betrachter in Dialog. Es sind Werke, die lange Bestand haben werden. Nichts ist beliebig in den anscheinend so leichten, fließenden Gemälden und Staubbildern.

“Misha Bolourie: Erde atmet.”

In seiner kommenden Werkschau ERDE ATMET finden sich über hundert Objekte, die man teilweise bereits bei seiner letzten Ausstellung SYRIEN – DER FREIE STAAT VON MORGEN (2012) im Berliner Künstlerhaus Bethanien betrachten konnte. Er veranschaulicht damit die Stimmgewalt der Natur in einer von Krieg und menschlicher Zerstörungswut ruinierten Welt.

Die Ausstellung ERDE ATMET wird im Frühjahr 2016 in Berlin und Lissabon zu sehen sein.

Misha Bolourie
Misha Bolourie

 

Mehr über Misha Bolourie:

www.mishabolourie.de

www.kulturpate-ev.de

 

 

 

 

Veröffentlicht am: 07.04.2015 | Kategorie: Künstler entdecken, | Tag: Jäckls Berlin,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box