OPEN WALLS Gallery zeigt Jordan Seiler mit Collisions

Sind Sie sich der Anzahl von Werbeanzeigen bewusst, die Sie jeden Tag sehen? Wahrscheinlich nicht. Aber stellen Sie sich vor, Ihren Tag durchzugehen und plötzlich ein anderes Image statt einer Anzeige zu sehen.

Versetzen Sie sich jetzt in diesen Moment der Wahrnehmung und versuchen zu begreifen, was Sie da sehen. Ist es Kunst? Nun – gibt es denn einen Denkanstoß?

Genau dieser Moment, wenn das Bewusstsein einer Person und die abstrakte, unspezifische visuelle Nachricht kollidieren, ist was Jordan Seiler antreibt. Solch eine nachdenkliche Begegnung mit einer alternativen, visuellen Realität ist eine der Hauptabsichten seiner künstlerischen Tätigkeiten. Umgesetzt wurde dies in der Reihe “Collisions”. Als eine logische Weiterführung seiner Arbeit, wurde das öffentliche Projekt 2016 entwickelt und von Jordan Seiler photodokumentiert.

Als eine Erweiterung der PublicAdCampaign wird jede dieser Galeriearbeiten einen Augmented Reality Effekt eingearbeitet haben, der die reale Welt um einen virtuellen Aspekt erweitert. Aktiviert durch eine spezielle App (verfügbar sowohl für iOS, als auch Android) wird dem Betrachter gezeigt, wie diese Installationen zustanden gekommen sind.

Jordan Seiler – Collisions

15. Juni bis 31. August 2017

OPEN WALLS Gallery

Schröderstr. 11
10115 Berlin

Veröffentlicht am: 05.06.2017 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst, | Tag: Jordan Seiler, OPEN WALLS Gallery,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box