Ungefähre Räume – Collagen und Monotypien von Celia Mehnert

„Ein Interesse Celia Mehnerts liegt in der Erkundung von Räumen aus den Gedanken heraus. In der Serie Räume erinnern zeichnete Celia Mehnert Wohnungen und Räume, in denen sie einmal gelebt oder gearbeitet hat. Impuls für diese Arbeiten war ihre Wahrnehmung, dass sich in der Erinnerung die Räume ineinander schieben und überlagern.“ (Hannah Dölle)

Sind die Arbeiten „Räume erinnern“ eher Grundrisszeichnungen mit dreidimensionaler Wirkung und einer Perspektive, die das Auge verwirrt, zoomt sich Celia Mehnert in den Interieurs jetzt in Räume hinein, dicht an Gegenstände heran, in Winkel, Zwischenräume, Gedanken. Das Bildmaterial entsteht in verschiedenen Zeichenprozessen, Bildelemente werden mehrfach verwendet. Die Collage wird zentrales Prinzip.

Ungefähre Räume

Ausstellung vom 10.12.2022 – 14.01.2023
Finissage: Samstag, 14.01.2023, 14:00 – 18:00

ep.contemporary

Veröffentlicht am: 19.12.2022 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.