ZED + PAL “CHEMICAL ACTION” in der Woeske Gallery

Gallery Woeske, Zed Taylor
[vc_row][vc_column][vc_column_text]Vor einigen Tagen trafen wir uns mit einem befreundeten Sammler-Ehepaar in der Berliner Woeske Gallery. Die Galerie war bereits geschlossen, aber unsere Freunde hatte das Abenteuer-Fieber gepackt. So hatten sie den ausstellenden Künstler nebst Schlüssel und Künstlerfreunde dazu überredet, uns eine Privatführung zu geben.

Und das hat sich gelohnt!

Die aktuelle Ausstellung ZED + PAL “CHEMICAL ACTION” ist wirklich umwerfend und für jeden Fan der informellen Malerei Pflicht.

Beide Künstler, Zed Taylor und Pal B. Stock, haben unterschiedliche Ansätze und passen gerade deswegen unglaublich gut zusammen. Eine gelungene Mischung.

Woeske Gallery

Die Woeske Gallery wurde 2010 von dem sympathischen Kunsthändler-Duo Tillmann Woeske und Nadine Edelstein gegründet.

Um jungen Ausnahmetalenten eine Plattform zu bieten, eröffneten sie 2010 einen Projektraum für junge Künstler und Kuratoren in Berlins angesagtem Kunst-Bezirk Kreuzberg in der Alten Heeresbäckerei, einem ehemaligen Fabrikgebäude direkt an der Spree. Im Jahr 2013 zog die Galerie nach Charlottenburg in die neuen Räumlichkeiten.

Ein beständiges Ziel der Woeske Gallery ist es, ein abwechslungsreiches Programm von aufstrebenden, jungen Talenten und Künstlern zu präsentieren und damit innovative Ansätze in das traditionelle Galeriegeschäft mit einzubinden. Die Woeske Gallery arbeitet mit einem breiten internationalen Netzwerk von Künstlern, Galeristen, Institutionen und Sammlern zusammen. Ein kultureller Dialog kombiniert mit künstlerischer Passion.[/vc_column_text][vc_gallery type=”nivo” interval=”0″ images=”16219,16220,16221,16222,16218,16217,16216,16215,16214″ onclick=”link_image” custom_links_target=”_self” img_size=”full” title=”Pal B. Stock”][vc_column_text]

Zu den Werken des Künstlers Pal B. Stock

Die Hintergründe der Pal Bilder sind einfach und Monochrom, so dass die Farbe und Körper im Vordergrund stärker zum Ausdruck kommen. Seine einzigartige Technik erlaubt es ihm, die Glut die die Transparenz des Bienenwachses ausstrahlt, transzendiert in sein Handwerk zu übertragen. Oft erinnert das Sujet vielleicht an eine brennende Kerze hinter dem Bild. Wachs- und Ölfarbe lassen sich eigentlich nicht miteinander vermischen, wodurch Spannungen im Bild entstehen. Die Flächen, Hintergründe, Farben und abstrakten Formen bleiben im ständigen Dialog miteinander und mit dem Betrachter. Diese Spannung erzeugt die Illusion der Bewegungsfreiheit. Der Betrachter wird buchstäblich in die unbewusste Sinnlichkeit der Oberfläche gezogen – in die Schönheit dieser Bewegung.

Pal`s wunderbares “Auge” und Fähigkeiten haben eine traurige Komponente erhalten: Er vor einigen Jahren verlor er den Großteil seiner Sehstärke auf Grund einer Infektion. Anstatt sich von dieser schrecklichen Tatsache besiegen zu lassen, belebte sie seine Darstellungen.

Pal`s Farben kommen aus seinem Herzen und seinen eigenen Emotionen. Er will den Betrachtern, ihre eigenen Emotionen und ihre eigene Interpretation seiner Bilder überlassen. Er hat gelernt, dass die Menschen seine Arbeit ganz unterschiedlich wahrnehmen. Wo einige Naturgewalten sehen, sehen andere Schönheit. Wo einige Dunkelheit sehen, sehen wieder andere Spiritualität. Pal betitelt seine Arbeiten absichtlich nicht. Der Betrachter wird eingeladen, zu “fühlen”, mit seiner eigenen Lebensgeschichte, der Stimmung und seiner Erfahrung.
Pal B. Stock ist seit vielen Jahren ein erfolgreicher Künstler. Seine Arbeiten sind in zahlreichen Einzel- und Gruppenshows in den USA und Europa zu bewundern. Darüber hinaus befinden sich seine Arbeiten in privaten- und Unternehmenssammlungen.[/vc_column_text][vc_gallery type=”nivo” interval=”0″ images=”16210,16209,16208,16207″ onclick=”link_image” custom_links_target=”_self” img_size=”full” title=”Zed Taylor”][vc_column_text]

Zu den Werken des Künstlers Zed Taylor

Zed’s Arbeiten drehen sich um Farben, Energie, Spannung, Bewegung und Symbolik.

Er entdeckte die Welt der Kunst in jungen Jahren, absolvierte mehrere Kunstkurse in Skulptur, Malerei, akademischer Zeichnung, Öl, und Siebdruck..

Sein Augenmerk richtete sich von Anfang an auf die Skulptur. Der Aufbau einer starken Struktur, jede Art von Konstruktion zu schaffen, interessierte ihn. Für seine Arbeiten benutzt er Erde und Gips, auch Zement, welchen den Fomprozess abschließen.

Im Alter von 25 Jahren reiste er nach New York, in der er die spezielle Energie dieser Stadt verinnerlichte, die sein weiteres Schaffen maßgeblich beeinflusst haben. Mit dieser Lebenserfahrung ging er wieder zurück nach Europa. Nach Paris. Er begann, Farben zu mischen um sie auf eine Textur aufzutragen. Bis heute ist er bei dieser Technik geblieben.

Am 28. März 1998, zerstörte ein Feuer sein Atelier von 400 qm. Seine gesamte Kunstproduktion, Zeichnungen, Materialien, Werkzeuge und alle persönliche Gegenstände wurden ein Raub der Flammen. Doch später erhielt Zed ein 800 qm großen, offenen Dachboden eines Freundes in Genf, in dem er experimentieren konnte und seine Arbeit als Künstler wieder aufnahm.

Seit seinem 30. Lebensjahr verbringt er den ganzen Tag mit der Arbeit an Mix-Texturen, und die Erforschung chemischer Reaktionen.
Vor 2 Jahren zog er nach Berlin Kreuzberg, wo er ein helles Atelier hat.

Nun weg von der Malerei, arbeitet Zed wieder an Skulpturen, wie ganz am Anfang seiner künstlerischen Tätigkeit.

ZED + PAL “CHEMICAL ACTION” in der Woeske Gallery läuft noch bis zum 15. Mai 2015.

Ich bin mir sicher, wir werden in Zukunft noch viel von der Woeske Gallery hören und sehen. Ich bin jetzt schon gespannt auf die nächste Ausstellung.

Woeske Gallery

Mommsenstr. 35
10629 Berlin[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Veröffentlicht am: 17.04.2015 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst, | Tag: Galerie Woeske, Pal B. Stock, Zed Taylor,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box