Lange Nacht der Museen am 27. August 2022

Keyvisual zur Langen Nacht der Museen am 27. August 2022 © Lange Nacht der Museen

Die Lange Nacht der Museen kehrt am 27. August 2022 endlich zurück: mit 70 Museen und über 700 Veranstaltungen bis spät in die Nacht von 18 bis 2 Uhr. 15 Museen sind in diesem Jahr zum ersten Mal dabei. So wird man im TimeRide Berlin mit Virtual-Reality-Brillen in das Ost-Berlin der Mauerzeit zurückversetzt, während man im Futurium in die Zukunft reist. Im Museum Berggruen wird vor den Picassos getanzt, im Samurai Museum Berlin eindrucksvoll getrommelt.

Das gerade eröffnete Stabi Kulturwerk zeigt außer seiner Schatzkammer mit Gutenberg-Bibel und Bachs h-moll-Messe auch ihre Buchbinderei, die Bildgießerei Noack in Charlottenburg ihre Werkstätten. Das gesamte Programm findest du unter www.lange-nacht-der-museen.de.

Erstmals wird es in diesem Jahr vier Zentren als Start- und Treffpunkte geben, von denen aus sich die Lange Nacht der Museen perfekt erobern lässt. Mehrmals am Abend finden dort Performances und musikalische Programmpunkte statt, die zusammen mit einem gastronomischen Angebot zum Austausch und zur Begegnung einladen. Dort sind auch Infostände und Kassen zu finden. Die vier Zentren werden durch Shuttle­ Busse in enger Taktung verbunden.

Zusätzlich gibt es ein modernes und individuelles Mobilitätsangebot, das zur Langen Nacht der Museen gemeinsam mit Jelbi entwickelt wurde. Somit erhalten an diesem Abend die Besucher*innen mit ihren Tickets direkt an den Jelbi-Pop-ups der Langen Nacht der Museen einen Gutschein im Wert von 10 Euro, den sie in der dazugehörigen App für Roller oder Rad, Carsharing oder Taxi einlösen können (gültig für einen Monat).

Nach längerer Zeit wieder dabei ist der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin und steht zugleich im Mittelpunkt der Berliner Kulturereignisse: Hier treffen Lange Nacht der Museen, Kunst Biennale und Kultursommer zusammen, u. a. mit dem Open-Air DJ-Set von Carsten Jost und David Lieske (Dial) im Garten des Hamburger Bahnhofs.

Charlottenburg

Das zweite Zentrum der Langen Nacht der Museen liegt in diesem Jahr in Charlottenburg. Dort zeigt die Sammlung Scharf-Gerstenberg ihre Dauerausstellung „Surreale Welten“ zur Entwicklung der phantastischen Kunst auch die Sonderpräsentation zu Goya und verdeutlicht die bestürzende Aktualität seiner Grafiken. In der Butoh-Performance von 4Rude reisen Sie durch die Welt der Kunst von Francisco de Goya.

Kurz bevor das Museum Berggruen mehrere Jahre für eine Sanierung schließt, kann es zur Langen Nacht der Museen noch einmal besucht werden.

Kulturforum

Ebenfalls dabei ist die 2020 wiedereröffnete Neue Nationalgalerie am Kulturforum. Zu sehen sind neben der Sammlung die Ausstellung „Bitte lachen / Please cry“ der Konzeptkünstlerin Barbara Kruger und eine faszinierende Werkschau des lange vergessenen Künstlers Sascha Wiederhold.

Museumsinsel Berlin

Auf der Museumsinsel sind das Alte Museum und das Pergamonmuseum geöffnet sowie das Neue Museum und die James-Simon-Galerie mit dem Ausstellungs-Highlight „Schliemanns Welten“.

Auch die Ausstellungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum im Humboldt Forum sind zur Langen Nacht der Museen geöffnet.

Halten Sie Ausschau!

Das erfolgreiche Vermittlungsformat „Halten Sie Ausschau!“ wird auch in dieser Langen Nacht der Museen weitergeführt: In allen teilnehmenden Museen laden Kunst- und Kulturvermittler*innen unterschiedliche Besucher*innentypen dazu ein, die Häuser und Ausstellungen auf kommunikative Weise zu erkunden. Die Angebote richten sich z. B. an „Eilige“, die in der Langen Nacht möglichst viel sehen wollen, an „Faule“, die lieber vor einem Objekt entspannen möchten oder an „Kommunikative“, die gern Kunstwerke gemeinsam zum Sprechen bringen. „Architekturbegeisterte“ erfahren in allen Häusern das Wichtigste zur Baugeschichte und den Architekten. In der Neuen Nationalgalerie können „Kreative“ in der Ausstellung zeichnen.

Angebote in Fremdsprachen

Neben Führungen auf Englisch in allen Häusern bieten die Staatlichen Museen zu Berlin im Pergamonmuseum Führungen in arabischer und in persischer Sprache an. Mit Führungen in ukrainischer und russischer Sprache werden im Neuen Museum und im Alten Museum insbesondere Neu-Berliner*innen aus der Ukraine willkommen geheißen. Weitere Informationsangebote in verschiedenen Sprachen sind als Mediaguide erhältlich.

Gastronomie

Alle Restaurants und Cafés der teilnehmenden Häuser sind geöffnet.

Beitragsbild: Keyvisual zur Langen Nacht der Museen am 27. August 2022 © Lange Nacht der Museen

Programm und Tickets zur Langen Nacht der Museen am 27. August 2022

Entdecke das vollständige Programm in den Museen der Staatlichen Museen zu Berlin und Open Air. Informationen zum #LNDMberlin-Gesamtprogramm und Tickets sind auf der Website der Langen Nacht der Museen erhältlich.

Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt
Spartickets bis 14. August 2022: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Staatliche Museen zu Berlin

Veröffentlicht am: 23.08.2022 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box