Wiedereröffnung Galerie Eigenheim mit GÜLLE, GLYPHOSAT UND ZORN – einer kleine Betrachtung zum Anthropozän

GÜLLE, GLYPHOSAT UND ZORN bei Galerie Eigenheim

Schon klar, wir wissen bescheid über Klimawandel, Umweltzerstörung und Artensterben, jedoch sind wir an einem Punkt angekommen, an dem die Eingriffe des Menschen in die Natur eine erdgeschichtliche Dimension erreicht haben. Das als Anthropozän seit ein paar Jahren kontrovers diskutierte Zeitalter bedeutet, behalten die Fürsprecher Recht, eine Umwälzung, wie sie der Mensch noch nicht erlebt hat. Eine Umwälzung, die nicht nur das Verhältnis zur Natur betrifft, sondern damit untrennbar verbunden auch all die Gewissheiten und Koordinaten ins Kippen bringen würde, in denen wir unser Weltbild und unser Denken eingerichtet haben. Das Anthropozän ist also keine rein naturwissenschaftliche Angelegenheit. Es betrifft alle Aspekte der menschlichen Kultur, von Ethik und Politik bis hin zu Religion und Kunst.

Pünktlich zur Herbstsaison eröffnete Eigenheim Weimar/Berlin die neuen Galerieräume, in der Kantstraße 28 in 10623 Berlin mit dieser spannenden Ausstellung.

Datum: 14.09.2018 – 20.10.2018

Eigenheim Berlin

Veröffentlicht am: 24.09.2018 | Kategorie: Ausstellungen, | Tag: Berlin Art Week 2018,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box