Weekend of Performance Art

Spannendes Konzept des Weekend of Performance Art

Darsteller und Besucher werden Teil der Arbeit. Durch die Besetzung erleben sie den Raum und die Aktionen, die stattfinden.
Die Künstler der Plattform cell63, performen am 23. und 24. Mai. Internationale Künstler schaffen eine 2 Tage Hochenergie-Veranstaltung mit einem internationalen Kontext, indem sie ihre Arbeit das ganze Wochenende in einem Stundenplan “abarbeiten”.

Die Macht der augenblicklichen Impulse und die Macht der Intervention mit Raum und Zeit, und die umfassende Mischung aus Genres und Disziplinen zu schaffen, wird die Aktion am Wochenende sein. Ein nicht vorhersehbares “Gesamtbild” von Performances werden als Grenzwert der Kategorien präsentiert. Da Material und konzeptionelle Strukturen nicht vorhanden sind, werden die Zuschauer ihre eigenen Interpretationsfreiheit genießen können.

Die Dynamik der Aktionen und deren Empfang durch die Zuschauer verändert sich von Samstag auf Sonntag. Damit wird die Einführung in die
Vielfalt der Kunstwerke und ihrer Greifbarkeit ermöglicht.  Es geht primär um Live-Erfahrungen sowohl von den Besuchern, als auch den Künstlern.

Künstler

Sikarnt Skoolisariyaporn, UK – Thailand /// Roland Walter & Domi Melhem, Germany /// Anniken Weber, UK –
Norway /// Eru and Seven of Eglise, Germany /// Nina Krüger-Schmale, Germany /// Biljana Bosnjakovic Serbia –
Italy /// Andreas Pashias Greece – Cyprus

Kuratoren

Dagmar I. Glausnitzer-Smith & Luisa Catucci

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Weekend-of-Performance

Sikarnt Skoolisariyaporn, UK – Thailand
Durational work
Title: Ouroboros

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Improvisation Dance Performance
Roland Walter & Domi Melhem, Germany
Duration: 20 -30 minutes
Title: ONE
Zwei Wesen, ein Atem. Die Verschmelzung von Körperteilen zwei verschiedener Kontinente und Lebenswelten kreiert in diesem Stück die Fiktion eines Wesens aus einer anderen Welt. Wie ein platonisches Kugelwesen mit vier Armen und vier Beinen ausgestattet, die Aufhebung der Gegensätze und der aus ihr provozierten Gewalt.

Künstler Website

 

Weekend-of-Performance-gdgdg

Theater Performance
ACT ART OUT
Barbara Kowa, Germany
Durational Performance
Title: from the cycle UNTIL DEATH DO US PART

Skin Seeds and Eggs ist Teil des seit 10Jahren andauernden Performance Zyklus -UNTIL DEATH DO US PART -, der sich mit der Frage beschäftigt, womit wir tatsächlich existentiell verbunden sind, wenn man sagt, „bis das der Tod uns scheidet“. Die Performance ist in unterschiedliche Kapitel unterteilt, die endlos weitergeführt und erweitert werden.

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Live Performance Art
Anniken Weber, UK – Norway
Title: REMANI
Duration: 30 minutes

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Live Performance Art and Live experimental Music, Electric Guitar and Sound Effects
Eru and Seven of Eglise, German
Title: De – vertuschen/En – a cover-up ‘the detainment of 8 questions/Internierung von 8 Fragen’
Duration: 30 – 45 minutes
Materials: paper, carpets, lights, rubber
De – vertuschen
Die Aufforderung Sprache im Bild zu sehen, also explizite Fragen, als scheinbare Aufforderung und Kontrolle zu verstehen, lassen das Denken des Betrachters nicht unbeeinfusst. Zugleich nimmt die Aktion diese Forderung sofort zurück, denn diese unmöglichen Antworten auf die Stellung der Fragen werden am Ende im nötigen Selbstschutz verschleiert sein. Das in Fragen gestellte Denken sucht im Denkprozess nicht etwa nach Antworten, sondern
positioniert den Impetus zur geistigen Arbeit. Auch wenn sich daraus ein ungewünschter, persönlicher Anspruch an das individuelle Selbst-Sein ergeben sollte, bleibt dieser doch unerfüllt.

Künstler Website

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Living Sculpture
Nina Krüger-Schmale, Germany
Title: CAPTIVE
Duration: 20 minutes
Materials: several textile objects

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Live Performance
Biljana Bosnjakovic Serbia – Italy
Title: Madre Natura
Duration: 3 hrs
Materials: all natural materials -chlorophyll based body painting, plus the soil (humus), branches, fowers, plants, all prepared and mixed by the artist
“This is my church, this is where I heal my hurts…” The rebellion of the environment against the human behaviors is embodied in the fgure of a woman who recalls the myth of archaic goddesses, related to the representation of a pure, intact and never domesticated nature.

Künstler Website

 

Weekend-of-Performance
Weekend-of-Performance

Live Performance
Andreas Pashias Greece – Cyprus
Title: Vandalism #2 (Black X)
Duration: 35 minutes
Materials: artist’s body, curator’s body, white trousers, graffti spray can

Programm des Weekend of Performance Art

SCHEDULE SATURDAY MAY 23, 2015
3 pm Sikarnt Skoolisariyaporn, „Ouroboros”, durational
3 pm Barbara Kowa from the cycle “Until death do us part: Seeds and Eggs“, durational
5 pm Anniken Weber, „REMANI”, 30 minutes
6 pm Biljana Bosnjakovic, “Madre Natura”, durational
7pm Aperitif

SCHEDULE SUNDAY MAY 24, 2015
12 pm Brunch
3 pm Roland Walter and Dominique Melhem, “Performance ONE”, 20 – 30 minutes
3 pm Barbara Kowa from the cycle „Until death do us part: Skin“, durational
5 pm Eru and Seven of Eglise, „De – vertuschen/En –a cover-up“, 30 -45 minutes
6 pm Nina Krüger-Schmale, „Captive”, 30 minutes
7 pm Andreas Pashias, “Vandalism #2 (Black X)”, 35 minutes

Cell63 artplatform

23. und 24. Mai 2015 ab 15 Uhr

Allerstrasse 38
Berlin – Neukölln
tel. 030 21973329

Weekend-of-Performance-mpa15cell63promo2

Veröffentlicht am: 21.05.2015 | Kategorie: Kunst, Kunst - was sonst noch passiert,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box