Bunker Ausstellung – I got you covered

Bunker Ausstellung - I got you covered

Die Gruppenausstellung I Got You Covered vereint Positionen von 35 Künstler*innen, die sich mit dem Ort sowie dem allgemeinen Konzept von Schutz, Bedeckung oder Cover auseinandersetzen. Assoziativ berühren die Arbeiten etwa die Themen Haut als Schutzhülle, den Coverboy auf Zeitschriften, Körperbehaarung oder Strukturen der Unterstützung und des Supports. Die Auseinandersetzungen erfolgen sowohl auf technischer als auch auf inhaltlicher Weise – durch Bildhauerei, Malerei, Sound- und Videoarbeiten, Installationen und architektonische Interventionen.

Einige Werke stehen in krassem Kontrast zum Ort, heben sich in ihrer Farbigkeit oder Form stark von ihrer Umgebung ab. Andere fügen sich fast nahtlos in das Gemäuer ein, bilden eine Erweiterung oder Umdeutung des gegebenen Raumes.

Heutzutage erfahren viele ehemalige Bunkeranlagen Berlins eine Umnutzung: Einige dienen als Kunstsammlungen, Clubs oder Orte der Erinnerung. Zu Kriegszeiten boten Räume, die eigentlich Safe Spaces sein sollten, nur vermeintliche Sicherheit: Zu Beginn des Luftkriegs wurde Jüdinnen und Juden generell das Betreten der Luftschutzkeller untersagt. Auch heute bieten Schutzräume oft nur oberflächliche Sicherheit. Auch mit dieser Ambivalenz setzen sich einige der Künstler*innen in I Got You Covered auseinander.

Die Ausstellung bietet den einzelnen Arbeiten genug Raum, sich klar voneinander abzugrenzen und unterschiedliche Themenschwerpunkte aufzugreifen. Dennoch lassen sich einige Überschneidungen feststellen, sind doch alle Werke durch den Ort und die Thematik miteinander verbunden. Genau um diese Verbundenheit bemüht sich die Ausstellung, deren Titel I Got You Covered auf das verwobene Verhältnis von Künstler*innen, Organisatoren und Kuratorinnen hindeutet.

Kuratiert wird die Ausstellung von Pola van den Hövel und Julia Meyer-Brehm.

Die Aufgabe von Luftschutzbunkern oder -kellern besteht darin, Menschen in Notsituationen einen sicheren Unterschlupf zu bieten. Das unterirdische Gewölbe am Kaiserdamm 102 wurde nach dem Ersten Weltkrieg errichtet und diente im Zweiten Weltkrieg als Schutz vor den Bombenangriffen der Alliierten.

Öffnungstage
13.09. | 18-21h OPENING
14.09. – 16.09. | 16-20h
17.09. – 18.09. | 12-16h

Bunker Ausstellung – I got you covered

13. September 2022 – 18. September 2022

Culterim Gallery

Veröffentlicht am: 13.09.2022 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst, | Tag: Berlin Art Week 2022,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box