„Essenz” – May Carro Cabaleiro

„Essenz” - May Carro Cabaleiro

Tauchen Sie gemeinsam mit der Künstlerin May Carro Cabaleiro in die Welt der Essenz der Dinge ein – die Kunst der Leichtigkeit durch Reduktion. galerie probst präsentiert die erste Soloausstellung von May Carro Cabaleiro. Die Künstlerin hat eigens zu diesem Anlass eine neue Werkreihe geschaffen, sie trägt den Titel „Essenz“. Und in der Tat geht es um den Kern der Dinge. Mit ihren auf die Essenz reduzierten Bilder lehrt uns Carro Cabaleiro, dem Eigentlichen hinter den flüchtigen Erscheinungen nachzuspüren und damit immer auch uns selbst.

„Jeder Tag hat eine andere Farbe”

Auf den abstrakten Bildern sehen wir monochrome Farbkörper, die befreit zu schwingen scheinen. Sie erinnern an wiegende Blütenblätter und die anmutigen Bewegungen tanzender Schmetterlingsflügel. Unser Auge folgt unwillkürlich den scheinbar endlosen Linien, folgt deren repetitiven Bewegungen und führt uns dadurch in einen Bewusstseinszustand, der es erlaubt, den Blick nach innen zu richten. Denn alles um den Farbkörper herum tritt in den Hintergrund.

ohne Titel, 2021, Tusche auf Lichtleitermedium, 29,7 cm x 42 cm, XII
ohne Titel, 2021, Tusche auf Lichtleitermedium, 29,7 cm x 42 cm, XII

Das strenge Trägermedium dient nur einem einzigen Zweck – es soll die Farben zum Leuchten bringen. Carro Cabaleiro hat das spezielle Papier durch zahllose Experimente eigens hergestellt, damit es möglichst viel Licht durchlässt. Es ist auf eine rahmenlose, transparente Platte aus synthetischem Material fixiert, die wiederum nur dazu dient, das Papier zu halten und das äußere Licht gleichmäßig in die Platte zu leiten, um das Wesen der Farbe von innen leuchten zu lassen. Und schließlich auch die Künstlerin selbst, die sich als Person ganz und gar zurücknimmt und sich als ausführendes Medium versteht.

Tatsächlich können Carro Cabaleiros Bilder als Einladung zur Meditation verstanden werden. Wie im Zen-Buddhismus stehen die Strenge und Konzentration der äußeren Form in einer herausfordernden Spannung zu ihrem eigentlichen Zweck: der unmittelbaren und wilden Befreiung unseres Bewusstseins. Die Bilder der Künstlerin fangen den fragilen Zwischenzustand der scheinbar unvereinbaren Extreme ein – darin blitzt Freiheit auf.

May Carro Cabaleiro ist neben ihrer Rolle als Künstlerin auch Maltherapeutin. In ihren Workshops hilft sie Menschen, die verlorene Verbindung zu sich selbst wiederaufzubauen. Das intuitive Arbeiten mit den Händen und mit Farbe sind dabei essentiell. Auch sie selbst lässt sich beim Arbeiten mit Farbe von ihrer Intuition leiten, ihre Hände und ihr Körper führen dabei den Pinsel, sagt sie, nicht ihr Kopf. In diesen neuen Arbeiten hat sie erstmals Kupfer zu den Farbpigmenten gemischt. Auch das war eine intuitive Wahl. Erst später erfuhr sie, welch essentielle Wichtigkeit das Spurenelement Kupfer für unseren Körper darstellt. In ihren Bildern geben die Kupferpigmente den Farben eine Erdung und bei der meditativen Betrachtung eine Orientierung.

May Carro Cabaleiro wurde 1961 in der Region Galicien im Nordwesten Spaniens geboren. 1989 beendete sie ihr Studium in den „Bellas Artes“ an der Universidad Complutense de Madrid. 1993 absolvierte sie als Meisterschülerin ihr Diplom in der Malerei bei Klaus Fußmann an der Universität der Künste Berlin. Seit 1986 stellt sie ihre Werke in Einzel-, Wander- und musealen Ausstellungen in Städten wie London, Madrid und Berlin aus. Sie lebt in Berlin und arbeitet in Potsdam

„Essenz” – May Carro Cabaleiro

6. Mai 2022 – 26. Juni 2022

galerie probst

Veröffentlicht am: 04.05.2022 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box