Noch 62 Tage bis zum Festival 48 STUNDEN NEUKÖLLN

Noch 62 Tage bis zu 48 Stunden Neukölln

Noch 62 Tage bis zum Kunst-Festival 48 STUNDEN NEUKÖLLN: Die Festivalleiter Dr. Martin Steffens und Thorsten Schlenger haben den Neuköllner Künstlerinnen und Künstlern bekannt gegeben, dass die diesjährige Ausgabe des Festivals vor allem online stattfinden solle

„Wir werden am Festivaltermin (19. bis 21. Juni 2020) festhalten, auch wenn die Situation unübersichtlich und schwer einzuschätzen ist. Es ist nicht der Moment, unser Festival abzusagen, sondern der aktuellen Entwicklung mit Mitteln der Kunst zu begegnen. Wir möchten die Ereignisse mit Achtsamkeit begleiten und bleiben uns als Festival der Verantwortung Euch und unserem Publikum gegenüber bewusst. Deshalb werden wir gemeinsam neue Wege der Kunstpräsentation beschreiten: Eine Herausforderung, aber auch eine große Chance.
Das bedeutet konkret, dass wir gemeinsam mit Euch in der aktuellen Festivalausgabe innovative Formate der Kunstpräsentation entwickeln: Ausstellungen werden im digitalen Raum stattfinden. Atelierbesuche realisieren wir z. B. via Skype. Werbe-Screens, Litfaßsäulen und Schaufenster werden zu unseren weiterhin zugänglichen Ausstellungsflächen. Gemeinsam bringen wir Kunst in den öffentlichen Raum und digital in die Wohnungen der Menschen, die Ende Juni eine künstlerische Reflexion der Ereignisse, aber auch inspirierende Impulse sicher dringend brauchen.
Unsere Themenstellung lautet weiterhin „Boom“ und wird ergänzt durch „#systemrelevant“, um die Frage aufzuwerfen, welchen Beitrag Kunst und Kultur in den Zeiten der Krise leisten kann.“

48 STUNDEN NEUKÖLLN ist ein Forum für künstlerische Projekte aller Sparten der Berliner Kunstszene. Das Festival präsentiert und fördert Kunst, die einen Beitrag zur Diskussion aktueller gesellschaftlicher Themen leistet und diese reflektiert. Seit der Gründung 1999 hat sich 48 STUNDEN NEUKÖLLN mit seinem Vorbildcharakter als Berlins größtes freies Kunstfestival etabliert. Die hier entstandenen künstlerischen Arbeiten wirken als Impulse weit über Berlin-Neukölln hinaus, beziehen Stellung zu gesamtgesellschaftlichen Fragen und fördern einen nachhaltigen Austausch mit der internationalen Kunstszene.

Die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat das Festival 2018 in den Kreis der stadtpolitisch relevanten Veranstaltungen aufgenommen und fördert es seitdem im Rahmen des Festivalfonds. Die 2019 zugesagte Förderung für den Zeitraum 2020-2023 verschafft dem Festival erstmals in seiner Geschichte eine langfristige Planungssicherheit.
2015, 2017 und 2019 wurde 48 STUNDEN NEUKÖLLN mit dem EFFE Label (Europe for Festivals, Festivals for Europe) als eines von „Europe’s finest festivals“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen 48-stunden-neukoelln.de

48 STUNDEN NEUKÖLLN wird organisiert und koordiniert vom Kulturnetzwerk Neukölln e.V. (Karl-Marx-Str. 131, 12043 Berlin, kulturnetzwerk.de)
Festivalleitung: Dr. Martin Steffens, Thorsten Schlenger

Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Bezirksamt Neukölln
Hauptsponsoren: STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Wall AG
Die [Aktion! Karl-Marx-Straße] fördert Aktivitäten und Projekte rund um die Karl-Marx-Straße. Weitere Stiftungen, Partner und Sponsoren tragen dazu bei, dass sich Neukölln mit seinem Kunstfestival alljährlich von seiner besten Seite präsentieren kann.

#48hnk
Instagram: @48stundennk
Twitter: @48hnk
Facebook: facebook.com/48.stunden.neukoelln

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Kultur. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Veröffentlicht am: 18.04.2020 | Kategorie: Kultur,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box