Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Kewenig



+ Google Karte
Brüderstraße 10
Berlin, 10178
49 30 39880380

Art der Einrichtung:
_Galerie

Gründungsjahr:

1986

Beschreibung:

Die Galerie Kewenig hat sich auf internationale Gegenwartskunst seit den 1960er Jahren spezialisiert, in der der generationen- und kulturübergreifende Dialog eine wichtige Rolle spielt. Werke von Künstlern wie Marcel Broodthaers, Imi Knoebel, Bertrand Lavier und Niele Toroni beschäftigen sich konzeptionell mit Kunst und den Mechanismen der Kunstwelt. Christian Boltanski und Hanne Darboven sprechen Themen wie Geschichtskonzepte und den Lauf der Zeit an. Ilya & Emilia Kabakov, Viktor Pivovarov und Pavel Pepperstein reflektieren - jeder auf seine eigene Art - über den Gehalt von Kunst im Kontext von gescheiterten politischen Utopien. Mit - im weitesten Sinne - Natur befassen sich die Künstler der Arte Povera: Giovanni Anselmo, Mario Merz und Jannis Kounellis.

Die Galerie Kewenig hat sich auf internationale Gegenwartskunst seit den 1960er Jahren spezialisiert, in der der generationen- und kulturübergreifende Dialog eine wichtige Rolle spielt. Werke von Künstlern wie Marcel Broodthaers, Imi Knoebel, Bertrand Lavier und Niele Toroni beschäftigen sich konzeptionell mit Kunst und den Mechanismen der Kunstwelt. Christian Boltanski und Hanne Darboven sprechen Themen wie Geschichtskonzepte und den Lauf der Zeit an. Ilya & Emilia Kabakov, Viktor Pivovarov und Pavel Pepperstein reflektieren - jeder auf seine eigene Art - über den Gehalt von Kunst im Kontext von gescheiterten politischen Utopien. Mit - im weitesten Sinne - Natur befassen sich die Künstler der Arte Povera: Giovanni Anselmo, Mario Merz und Jannis Kounellis.

Story:

Die Galerie Kewenig wurde 1986 als Jule Kewenig Galerie im Haus Bitz in Frechen bei Köln gegründet und wird heute von dem Galeristenpaar Jule und Michael Kewenig gemeinsam mit ihrem Sohn Justus geführt. 2002 kam eine ehemalige Kirche in Palma de Mallorca als Galerie-Dependance hinzu. 2013 zog die Galerie von Köln nach Berlin.

Kunstart:
Fotografie, Grafik, Malerei, Skulptur und Plastik, Video, Zeichnung

Kunststil:
Contemporary Art - Zeitgenössische Kunst

Künstlername:
A.R. Penck, Bernardí Roig, Bernd Koberling, Bert de Beul, Bertrand Lavier, Christian Boltanski, Elger Esser, Frédéric Bruly Bouabré, Ghada Amer, Giovanni Anselmo, Hanne Darboven, Hendrik Krawen, Ian Hamilton Finlay, Ilya & Emilia Kabakov, Imi Knoebel, Ivan Bazak, James Lee Byars, Jannis Kounellis, Kimsooja, Leiko Ikemura, Marcel Broodthaers, Marcelo Viquez, Mario Merz, Miroslav Tichy, Niele Toroni, Pavel Pepperstein, Pedro Cabrita Reis, Sandra Vásquez de la Horra, Sean Scully, Seydou Keïta, Viktor Pivovarov, William Kentridge, Wim Delvoye

Angaben zur Lage:
Nach über 25 Jahren im Rheinland zog die Kewenig Galerie 2013 nach Berlin in die Brüderstraße 10. Das sogenannte Galgenhaus oder Palais Happe liegt auf dem südlichen Teil der Museumsinsel und dient der Galerie als Hauptausstellungsraum. Es ist eines der wenigen erhaltenen Häuser in Berlin, dessen Ursprünge bis in das 17. Jahrhundert zurückreichen. Zu den wichtigsten ursprünglichen Merkmalen des Hauses zählen die bis zu 5 m hohen Decken, der originale Grundriss und die zentrale, bis zum Dachboden verlaufende Holztreppe. Das Gebäude umfasst eine Fläche von 800 m² und bietet mit vier Ausstellungsräumen auf zwei Stockwerken eine Ausstellungsfläche von ca. 270 m²

Öffnungszeiten
Montag von 10 bis 18 Uhr
Dienstag von 10 bis 18 Uhr
Mittwoch von 10 bis 18 Uhr
Donnerstag von 10 bis 18 Uhr
Freitag von 10 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 18 Uhr
Sonntag geschlossen

Anstehende Veranstaltungen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Veranstaltungen Listen Navigation