JOSEPH BEUYS. RICHTKRÄFTE RESTAURIEREN OFFENE WERKSTATT

01_JosephBeuys_Richtkrfte_Restaurierungsarbeiten_SMB
Restaurierungsarbeiten im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, 2013
© Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, Staatliche Museen zu Berlin / Staatliche Museen zu Berlin
© VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Werkstattgespräch
Donnerstag, 23.5.2013 von 18 – 19.30 Uhr

Das Werk RICHTKRÄFTE FÜR EINE NEUE GESELLSCHAFT (1974) von Joseph Beuys ist eines der bedeutendsten Werke des späten 20. Jahrhunderts und eines der Hauptwerke der Sammlung der Nationalgalerie. Aktuell wird es in einer für das Publikum offenen Werkstatt mit dem Titel JOSEPH BEUYS. RICHTKRÄFTE RESTAURIEREN unmittelbar im Ausstellungsraum restauriert.

Die Richtkräfte einer Gesellschaft zu restaurieren ist ein Gedanke ganz im Sinne von Joseph Beuys. Die Frage nach den Richtkräften, die unsere Zukunft bestimmen sollten, ging bei ihm mit der Befragung aller von den Menschen hervorgebrachten Ideen einher.

Beuys verwarf nicht nur Lebensmodelle, sondern war bereit sie zu „restaurieren“,
wenn sie einem besseren Leben dienlich waren. Insofern heißt Richtkräfte zu restaurieren einen zweifachen Prozess zu absolvieren: die Konservierung der vom Zerfall bedrohten Materialien und die Frage nach der Verwendbarkeit von Zukunftsideen. An diesem Prozess soll das Publikum des Hamburger Bahnhofs – Museum für Gegenwart – Berlin teilhaben.

Während der Gespräche über gesellschaftliche Theorien zwischen Publikum und dem Künstler in der Ausstellung „Art into Society – Society into Art“ im ICA in London im Jahr 1974 hat Beuys 100 Schultafeln mit Kreide
beschrieben und dabei selbst formuliert, wie eine Gesellschaft erneuert werden könne. Seine Überlegungen dazu sind eng mit seinen Überzeugungen vom erweiterten Denken verbunden. Beuys schrieb und zeichnete zentrale Aspekte seines Denkens und seiner künstlerischen Vision auf die Tafeln und breitete sie nach Fertigstellung auf den Ausstellungsboden aus. Auf diese Weise wollte er das Denken mit der sinnlichen Erfahrung verbinden, um „eine bessere Form des Denkens, Fühlens und Wollens“ zu erreichen.

02_JosephBeuys_Richtkrfte
Joseph Beuys
Richtkräfte, 1974
© bpk / © Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, Staatliche Museen zu Berlin / Jens Ziehe
© VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Bis zum 23. Mai 2013 besteht die einmalige Möglichkeit die Restaurierung dieses bedeutenden Kunstwerkes mitzuerleben. In diesem Zeitraum ist der Ausstellungsraum im 1. Obergeschoss des Westflügels im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin zu einer temporären Restaurierungswerkstatt umfunktioniert worden, die auch den Besucherinnen und Besuchern zugänglich ist. Den Schwerpunkt der Restaurierungsmaßnahmen bildet die Erstellung und Durchführung eines Konservierungskonzeptes für die Konsolidierung der schwarzen matten Farbfassung der von Beuys verwendeten Schultafeln.

In regelmäßigen öffentlichen Führungen jeden Mittwoch bis zum 23.5.2013 um 12 und 16 Uhr und einem Werkstattgespräch am Donnerstag, dem 23.5.2013, um 18 Uhr, mit den Restauratorinnen Carolin Bohlmann,
Ina Hausmann und Eva Christina Rieß und Eugen Blume, Leiter des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, können die Besucherinnen und Besucher den Restauratorinnen über die Schulter blicken und dabei mehr über die Restaurierung der RICHTKRÄFTE sowie über das Werk von Joseph Beuys erfahren.

Die Installation RICHTKRÄFTE FÜR EINE NEUE GESELLSCHAFT wurde von Joseph Beuys 1977 das erste Mal in der Neuen Nationalgalerie aufgebaut. Dank der Ernst von Siemens Stiftung, die diese Restaurierung ermöglicht, kann sie ab Herbst 2013 in der dritten Sammlungspräsentation der Neuen Nationalgalerie der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.

Verantwortliche Restauratorinnen:
Carolin Bohlmann, Ina Hausmann und Eva Christina Rieß.

Öffnungszeiten
JOSEPH BEUYS. RICHTKRÄFTE RESTAURIEREN
OFFENE WERKSTATT
Di – Fr 10 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr

Werkstattgespräch
Donnerstag, 23.5.2013 von 18 – 19.30 Uhr, kostenfrei
Eugen Blume, Leiter des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart –
Berlin, im Gespräch mit den zuständigen Restauratorinnen Carolin Bohlmann,
Ina Hausmann und Eva Christina Rieß über die Restaurierung der
RICHTKRÄFTE und den Künstler Joseph Beuys.

Öffentliche Führungen (in deutscher Sprache)
Mittwochs bis 23.5.2013, jeweils um 12 und 16 Uhr, kostenfrei

PM

Veröffentlicht am: 21.05.2013 | Kategorie: Ausstellungen, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box