Linebug: Konzerte mit illustriertem Storytelling

Duo Linebug

Linebug verbindet Indie-Pop mit illustriertem Storytelling und präsentiert außergewöhnliche audio-visuelle Konzerte. „Isn’t it love“ ist die Debütsingle zum Start der Deutschlandtour 2019: Mit luftigem Gesang, hand-gezeichneten Animationen und Indie-Pop-Melodien präsentiert das dänische Duo Linebug ein eigenes audio-visuelles Live-Konzept während ihrer Konzerte. Das Duo besteht aus der Sängerin und Songwriterin Line Bøgh und dem Digitalkünstler Christian Gundtoft.

Am 13. September 2019 veröffentlichten beide als Linebug ihre Debütsingle, in der es um den besonderen Ärger geht, den man nur gegenüber demjenigen spüren kann, den man am meisten liebt. „Es ist ein Lied über die Frustration, die dich plötzlich an einer Beziehung zweifeln und alles neu überdenken lässt”, sagt Line Bøgh über das Lied.

Musik und Kunst aus Dänemark

Linebug bedeutet außergewöhnliche Live-Shows, in denen Zeichnungen und Animationen auf die Bühnenleinwand projiziert und Teil des Stücks werden. Diese einzigartige Mischung aus Musik und Zeichnungen schafft eine faszinierende Form des Geschichtenerzählens, die bereits ein breites Publikum in Dänemark und auch bereits in Deutschland beeindruckt hat.

Linebug Konzerte in Deutschland – die Tourdaten:

05.09. – Tonfink, Lübeck
06.09. – Lichterfest an der Koppelschleuse, Meppen
07.09. – Wohnzimmer, Aachen
01.10. – Maschinenhaus, Berlin (Release-Konzert)
09.10. – GEH8, Dresden
10.10. – IBZ, Berlin
11.10. – Club A18, Berlin
15.10. – Katy’s Garage, Dresden
17.10. – Kultus – Das Café, Grevenbroich
18.10. – Stadtbibliothek, Gadebusch
20.10. – Panama, Duisburg
23.10. – Q, Marburg
24.10. – Spatz & Wal, Unna
25.10. – Wohnzimmer, Dresden

26.10. – Kulturhof, Flensburg

Über das Duo Linebug

Linebug ist ein audio-visuelles Duo, das sich auf die Beziehung zwischen Musik, Kunst und Geschichtenerzählen konzentriert. Die dänische Songwriterin und Sängerin Line Bøgh tourte bereits als Solokünstlerin in Dänemark und Deutschland als sie Christian Gundtoft traf, der als Künstler seine Werke in Galerien in ganz Kopenhagen ausstellte. Seine farbenfrohen und aufwändigen Gemälde und Zeichnungen behandeln die dynamische Beziehung zwischen Ordnung und Chaos. Um ihre kreativen Kräfte in einem gemeinsamen Projekt zusammenzuführen, beschlossen die beiden, ein audiovisuelles Konzerterlebnis auszuprobieren. Auf einer privaten Party testeten sie ihre Idee mit einem Smartphone und einem Taschenprojektor. Aufgrund der überaus positiven Resonanz beschlossen Line und Christian das Live-Konzept weiterzuentwickeln. Seitdem haben sie als Linebug viele Filmkonzerte sowohl in Dänemark als auch in Deutschland gespielt und begeistern mit ihrer einmaligen Mischung aus Musik und Live-Zeichnung ein stetig wachsendes Publikum. Line und Christian arbeiten in „Surrogaten“, ein kreatives Domizil in Hedehusene, etwas außerhalb von Kopenhagen. In alten Fabriken, in denen während des Zweiten Weltkriegs Ersatzkaffee hergestellt wurde, haben sich seit 2014 verschiedene Künstler*innen mit ihren Ateliers, Galerien und Proberäumen angesiedelt. Line und Christian waren von Anfang an Teil der Community und haben in „Surrogaten“ ihr kreatives Zuhause gefunden.
Bildrechte: Linebug

IBZ Berlin

Veröffentlicht am: 08.10.2019 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box