Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Die Mysterien von Pompeji” TransferKunst und Fotografien von Susanne Rikus

1. November 2019 - 2. November 2019

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung

“Die Mysterien von Pompeji”

TransferKunst und Fotografien von Susanne Rikus

Freitag,   1.11.2019, ab 18 Uhr (open end)
Samstag, 2.11.2019, ab 18 Uhr (open end)

Liebe Freundinnen und Freund der Kunst,

Mit ihrer Ausstellung „Mysterien von Pompeji“ möchte die Künstlerin Susanne Rikus Brücken schlagen von unseren alten Wissen um Bewusstsein und Seele und der heutigen Zeit.

Im März folgte Susanne Rikus der Einladung nach Neapel, Paestum und Pompeji.
Eine psychoanalytische Gruppe fuhr extra nach Pompeji um sich das Bild über die Mysterien anzuschauen.
Als der Vesuv im Jahr 79 n. Chr. ausbrach begrub er die italienische Stadt unter einer meterhohen Schicht aus Asche und Gestein. Die Existenz von Pompeji geriet in Vergessenheit. Erst 1600 Jahre später wurden die Ruinen zufällig entdeckt.
Das Wesen der Dinge zeigt sich in der Kunst, so auch der Orakelplatz Pompeji.
Mysterien drücken sich nicht in Scheinwerferlicht aus, sondern zeigen sich in dem Innehalten, dem Horchen, dem Spüren-Einer Innenforschung.
Die Bilder zeigen Ausschnitte des Reiterbildes von Pompeji, durch die arbeiten von Susanne Rikus interpretiert sie die Zeit und das Mysterien neu, möchte zum Diskurs einladen…einladen sich mit der Kultur des Inneren zu beschäftigen…ein Gegenpol zu der extrovertierten Selbstdarstellung unserer moderne Zeit.

Die Künstlerin und Architektin besuchte alte Tempel in Hawaii & Sardinien.
In ihrer Ausstellung zeigt sie ausdrucksstarke kraftvolle Fotografien, in der sich die Architektur und Lichtwirkung antiker Tempel im Dialog mit wilder Schöpfung befindet.
Mit den spirituell-künstlerischen Fotografien will Rikus unsere Kraftmöglichkeiten zur Schaffung eines wahrhaften Lebens betonen.
Das ursprüngliche Wissen von antiken Architekten trifft auf unsere moderne Gesellschaft und zeigt uns, wie wir den Alltag in unserer hektischen Gesellschaft durch archetypisches Wissen entschleunigen und bereichern können.

Auch die eindrucksvollen Malereien der Künstlerin beschäftigen sich mit diesem Thema.
Expressive, dynamische aber zugleich auch filigrane Linienführung spiegelt die Bewegung und dem Schwung unseres Lebens. „Eine Linie ist wie Musik, ein Puls-Impuls, ein Echo oder Auftakt zum Leben“, sagt Susanne Rikus.

Auf 110 Quadratmeter sind Akryl-Gemälde & Transfer-Kunst (auf Glas & Leinwand & Baumwolle) zu sehen und zu erforschen!
Im Nebenraum gibt es zusätzlich noch weitere Bilder zu sehen, Aquarelle aus Hawaii, Kanada, Italien, Schottland…weiter auch Akrylbilder aus ihren letzten Ausstellungen.

Die Art Gallery Susanne Rikus in den Heckmann-Höfen, Berlin-Mitte wird im November – Dezember einen Dialog zwischen Zeitgeist der Schnelligkeit und Innehalten einleiten.

Lernen Sie bei der Ausstellungseröffnung während mehrerer Live-Performances den Zauber von hawaiianischen Gesängen und Klängen kennen… verbunden auch noch mit einem Spiel auf der „Hang“, diesem einzigartigen Musik-Instrument…

“Art Gallery Susanne Rikus”

Susanne Rikus arbeitet seit 1994 als freischaffende Künstlerin und bekam im selben Jahr den Kulturpreis für Malerei des Kreises Höxter.

Bekannt wurde sie vor allem durch ihre auf Reisen entstandenen künstlerischen Studien.

Susanne Rikus lebte und arbeitete in Europa, Kanada und Hawaii.

Die internationale Künstlerin zeigte ihre Werke in Ausstellungen in Europa, Peru und den USA.

Kraft-Orte und Spiritualität spielen in ihrer Kunst eine wichtige Rolle.

Auch arbeitet sie kreativ mit Lichteffekten und verschiedenen Malerei-Techniken und Schichten, sowohl künstlerisch als auch auf das Bewusstsein bezogen.

„Die Bilder der Kulturpreisträgerin Susanne Rikus sprechen ihr Publikum auf eine ganz besondere Weise unmittelbar an.

Es ist die Kraft einer authentischen und von Weisheit gespeisten, transformierenden Malerei, die eine derartige Wirkung erzeugt.

Als Gegenpol zur allgemeinen Hektik des Alltags schaffen die ausdrucksstarken Arbeiten sofort eine belebende und zugleich beruhigende, verbindende, zentrierende und entschleunigende Atmosphäre im Raum.

Darin können die Betrachter rasch zu sich selbst und in ein Spüren kommen, das die Botschaft der Bilder entfaltet und sie in den tiefen Schichten des Bewusstseins verstehen lässt.“

(Dr. Ingrid Gardill, Kunsthistorikerin)

Susanne Rikus über ihre Kunst:

Interview (2 Minuten): https://youtu.be/Y55DTsX65Hw
Interview (7 Minuten): https://youtu.be/5fdsyI3timg
Interview (in English): https://youtu.be/WvzeJPsm2yU
Interview (in English, Hong Kong):https://youtu.be/6wnht_dg8C8

Von 2014 bis 2016 hatte die Künstlerin in den Heckmann Höfen in Berlin-Mitte ihre eigene Galerie, zu der tausende Besucher kamen.

Jetzt gibt es ein Wiedersehen: Die Art Gallery Susanne Rikus ist seit Beginn des Jahres wieder fester Bestandteil der berühmten Heckmann Höfe!

Die Künstlerin zeigt ihre Werke dort erneut in einer eigenen Galerie.

Dieses Mal in dem ehemaligen “Fotostudio” (gegenüber der „Bonbonmacherei“).

In der Galerie werden regelmäßige Ausstellungen, Kunst-Events und Talks stattfinden.

Wir freuen uns auf Sie!

Details

Beginn:
1. November 2019
Ende:
2. November 2019
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Art Gallery Susanne Rikus in den Heckmann Höfen
Oranienburger Str. 32
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 24.10.2019 | | Tag: intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert