Gallery Weekend Berlin 2019, Kunstleben Berlin

Das Gallery Weekend Berlin geht weiter...

Das 15. Gallery Weekend in Berlin, eines der wichtigsten Kunst Events nicht nur in Berlin, sondern auch international, liegt hinter uns. 54 Berliner Galerien nahmen offiziell teil. Mindestens 300 inoffiziell.

Viele der Ausstellungen laufen aber noch einige Wochen weiter. Ein Blick lohnt sich...

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Preparing For Darkness, Vol. 3: I’m Not There / Kühlhaus Berlin

24. April 2019 - 28. April 2019

Größte Ausstellung anlässlich des Gallery Weekend Berlin 2019 auf 4 Etagen mit über 2.500 m²!

Mit den Künstlern der Galerie Selected Artists und den eingeladenen Galerien: Galerie Römerapotheke, Zürich* | Galleria Mazzoli, Modena/Berlin**

Künstler
Inna Artemova, Teodora Axente, Adam Bota, Alin Bozbiciu, Daniel Behrendt, Radu Belcin, Alessandro Giannì**, Simone Haack, David Hare*, Douglas Henderson**, Maurizio L’Altrella, Pe Lang**, Hugo Lopez-Ayuso**, Andreas Lutz**, Adam Magyar, Patrick Lo Giudice*, Nicola Samorì, Attila Szücs, Sergiu Toma, Wainer Vaccari**, Richard Wathen, Wendelin Wohlgemuth, Alexander Zakharov, Josef Zlamal

„I’m Not There“ – so heißt die dritte Ausgabe der Ausstelllungsreihe „Preparing For Darkness“ des Berliner Kurators Uwe Goldenstein, die im Mai 2018 im Kühlhaus gestartet ist. Im Fokus steht dabei die figürliche Malerei mit einer tiefen kunstgeschichtlichen Reflexion und intensiver Auseinandersetzung mit der Melancholie. Die Reihe im Kühlhaus Berlin wird am 16. Juli 2019 fortgesetzt, in 2020 folgen weitere Ausgaben, die sich dann auf einzelne Länder beziehen, so z.B. Preparing For Darkness, Vol. 4: New Art From GDR / Vol. 5: Romania

Die motivische Gebrochenheit und der melancholisch gefärbte Blick nach innen spielen in dieser Ausstellung die Wesensrolle. Die postromantische Utopie einer Einheit von äußerer und innerer Realität wird in ihrer Spannung fassbar und im Gelage von An- und Abwesenheit spürbar. So wie sich der Künstler ins Atelier wie in einen Schutzraum zurückzieht, so drängen auch die abgebildeten Figuren nach einem Austritt aus der sie umgebenden Welt. Sie sind widerstrebend und oft allein, geheimnisvoll und suchend. Sie wirken fragil und abgewandt, scheinen aber gleichzeitig vollkommen ihrer Intuition zu vertrauen. Die Figuren sind von einem malerischen Schleier umhüllt, in abstrahierte oder unscharfe Flächen eingebunden und erzählen von einem subtil wahrnehmbaren Bruch mit einer scheinbar offensichtlichen Realität. Die Vereinigung von innen und außen findet allein im Malerischen oder Konzeptuellen statt und bleibt eine treibende Kraft, die konsequent ins Unbewusste verlagert ist. Der Rückzug ermöglicht das Ausleben einer Mehrschichtigkeit des Ichs gerade angesichts einer Außenwelt, die mit allen Mitteln versucht, eben diese Bestrebungen einzudämmen. So, who’s there? I’m not. Text: Uwe Goldenstein

Kurator: Uwe Goldenstein
Veranstalter: Galerie Selected Artists. Mitveranstalter:  Kühlhaus Berlin
Vernissage: Mittwoch, der 24. April um 19:00. Bis 28.April 2019
Kühlhaus Berlin
Luckenwalder Strasse 3, 10963 Berlin. U1 / U2 Am Gleisdreieck

Geöffnet tägl. von 14-19:00
Eintritt frei

Details

Beginn:
24. April 2019
Ende:
28. April 2019
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: 100k €

Veranstaltungsort

Selected Artists
Choriner Straße 49
Berlin, 10435 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 13.04.2019 | Kategorie: Gallery Weekend 2019,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.