Gewinne Art Record Covers vom Taschen Verlag

Art Record Covers, Taschen Verlag, KUNSTLEBEN BERLIN

Na, mal wieder ein neuer Kunstband fällig? Und Du bist auch noch Schallplattenfan? Oder wärst gerne einer? Dann habe ich heute genau das Richtige für Dich. Wir verlosen den sensationellen Bildband Art Record Covers mit 500 Album- und Plattencover, die zwischen den 1950er-Jahren und heute von Künstlern gestaltet wurden, darunter Salvador Dali oder Jean-Michel Basquiats städtische Hieroglyphen für sein eigenes Label Tartown, Banksys schablonierte Graffiti für Blur und Damien Hirsts Schädel mit Zifferblattaugen für The Hours….

Winter-Sale

Beim Taschen Verlag, bekannt für seine hochwertigen Kunstbände, steht übrigens wieder der Winter-Sale vor der Tür! Vom 26.–28. Januar erwarten Euch Preisnachlässen von bis zu 75% im Berliner Store in der Schlüterstraße 39, 10629 Berlin oder hier im Onlinestore. Da kannst Du Deine Bibliothek für 2017 auf Vordermann bringen!

Wie kannst Du gewinnen?

Ganz einfach: schreibe uns einfach bis Sonntag (28.01.) einen Kommentar unter diesen Beitrag, warum Du dieses Buch unbedingt haben musst.

Aus dem Inhalt von Art Record Covers

Ob Salvador Dalí wohl gerne romantische Tanzmusik und Mood Music gehört hat, heute zumeist geringschätzig „Easy Listening“ genannt? Man kann nur mutmaßen, zumindest fabrizierte er einen echten Dalí als Plattencover für den US-amerikanischen Entertainer und Orchesterchef Jackie Gleason, auf dessen Plattenhüllen ansonsten schmachtende Frauen oder auch nur deren Beine, Liebespärchen und Cocktailgläser dominierten. Gleasons Lonesome Echo erschien 1955 und ist damit ein frühes Beispiel für die Kollaboration zwischen bildender Kunst und Tonkunst. Die Geschichte der Popmusik ist immer auch die Geschichte ihrer ästhetischen Inszenierung, und die bildende Kunst hatte stets einen großen Anteil daran.

Francesco Spampinatos beispiellose Sammlung zeigt über 500 Album- und Plattencover, die zwischen den 1950er-Jahren und heute von Künstlern gestaltet wurden, darunter Jean-Michel Basquiats städtische Hieroglyphen für sein eigenes Label Tartown, Banksys schablonierte Graffiti für Blur und Damien Hirsts Schädel mit Zifferblattaugen für The Hours.

Die Cover werden von aufschlussreichen Analysen und allen sachdienlichen Informationen zu Coverkünstler und Interpret begleitet, während Interviews mit Tauba Auerbach, Shepard Fairey, Kim Gordon, Christian Marclay, Albert Oehlen und Raymond Pettibon persönliche Anekdoten und Einsichten zur Liaison zwischen bildenden und musizierenden Künstlern beisteuern.

Winter Sale beim Taschen Store vom 26.–28. Januar mit bis zu 75% Preisnachlass im Berliner Store in der Schlüterstraße 39, 10629 Berlin oder hier im Onlinestore.

Der Berliner Taschen Store ist übrigens auch so mal einen Besuch wert. Schaut selbst:

 Beitragsbild: © Taschen Verlag, Art Record Covers

Veröffentlicht am: 25.01.2017 | Kategorie: Kultur, Kultur - was sonst noch passiert, Kunst, Kunst - was sonst noch passiert, Literatur, | Tag: Gewinnspiel, shopping, Taschen Verlag,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box