Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Judin



+ Google Karte
Potsdamer Straße 83 (Hof)
Berlin, 10785
+49 30 39404840

Art der Einrichtung:
_Galerie

Gründungsjahr:

2008

Beschreibung:

Der Programmschwerpunkt von Nolan Judin liegt bei Künstlern, die vorrangig in den Medien Zeichnung und Malerei arbeiten. Dazu zeigt die Galerie auch Skulptur besonders wenn sich diese in einem engen Kontext zu Werken auf Papier sehen lässt. Das Programm bringt ältere, etablierte Künstler mit jüngeren, aufstrebenden Positionen zusammen. Dass die Galerie den Nachlass von George Grosz, einem der größten deutschen Künstler des Zwanzigsten Jahrhunderts vertritt, verleiht dem Programm eine historische Komponente..

Der Programmschwerpunkt von Nolan Judin liegt bei Künstlern, die vorrangig in den Medien Zeichnung und Malerei arbeiten. Dazu zeigt die Galerie auch Skulptur besonders wenn sich diese in einem engen Kontext zu Werken auf Papier sehen lässt. Das Programm bringt ältere, etablierte Künstler mit jüngeren, aufstrebenden Positionen zusammen. Dass die Galerie den Nachlass von George Grosz, einem der größten deutschen Künstler des Zwanzigsten Jahrhunderts vertritt, verleiht dem Programm eine historische Komponente..

Story:

David Nolan und Juerg Judin lancierten ihre gemeinsame Galeristentätigkeit im Mai 2008 mit einer Ausstellung von Zeichnungen des Amerikaners Alexander Ross in der „Tankstelle“, einem der meistpublizierten neueren Gebäude der Hauptstadt. In der privaten Atmosphäre dieser zum Wohn- und Atelierhaus umgebauten Shell-Tankstelle aus den frühen 50er-Jahren finden bis heute Ausstellungen statt. Im Herbst 2008 begann die reguläre Ausste­lungstätigkeit in großzüg­gen Räumlichkeiten an der Heidestrasse, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hamburger Bahnhof– Museum für Gegenwart. Die erste Ausstellung in der vom Büro bfs design gestalteten Galerie galt dem zwei Jahre zuvor verstorbenen schottischen Künstler Ian Hamilton Finlay. Im Sommer 2011 bezog Nolan Judin die aufwendig ausgebaute ehemalige Druckereihalle des „Tagesspiegel“ an der Potsdamer Strasse – nur wenige Minuten von der Neuen Nationalgalerie entfernt. Eine Raumhöhe von acht Metern und Tageslicht im gesamten Ausstellungsbereich bieten fast museale Bedingungen.

Kunstart:
Malerei, Skulptur und Plastik

Kunststil:
Contemporary Art - Zeitgenössische Kunst

Künstlername:
Adrian Ghenie, Alisa Margolis, Andy Warhol, Carroll Dunham, Christoph Hänsli, Danica Phelps, Edouard Baribeaud, Eugen Schönebeck, George Grosz, Ian Hamilton Finlay, Jan Schoonhoven, Philipp Fürhofer, Richard Artschwager, Sol Le Witt, Uwe Wittwer

Angaben zur Lage:
Im Sommer 2011 bezog Nolan Judin die aufwendig ausgebaute ehemalige Druckereihalle des „Tagesspiegel“ an der Potsdamer Strasse nur wenige Minuten von der Neuen Nationalgalerie entfernt. Eine Raumhöhe von acht Metern und Tageslicht im gesamten Ausstellungsbereich bieten fast museale Bedingungen.

Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag von 11 bis 18 Uhr
Mittwoch von 11 bis 18 Uhr
Donnerstag von 11 bis 18 Uhr
Freitag von 11 bis 18 Uhr
Samstag von 11 bis 18 Uhr
Sonntag geschlossen

Anstehende Veranstaltungen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Veranstaltungen Listen Navigation

Auch spannend für dich: