SCHÖNESHOW – Ausstellung im Gemeinschaftsgarten Schönegarten

Ausstellung SCHÖNESHOW

Die Ausstellung SCHÖNESHOW findet vom 20.August – 19. September 2021 im 1200qm großen Schönegarten statt und greift die Idee der Stärke einer Gemeinschaft auf, die aus sich heraus etwas zusammen erschafft. Diese Kraft macht auch das Schaffen und Wirken in der menschlichen Geschichte unabhängig von bestehenden Strukturen möglich. Die “SCHÖNESHOW” ist dementsprechend eine gemeinschaftliche Arbeit von 30 Künstler*Innen, die in Gruppenarbeit und im Einklang mit den Nutzer*Innen des Gartens, Kunst erschaffen.

Dabei wird Kunst kreiert, die sich den Gegebenheiten des Lebens in einem Gemeinschaftsgarten anpasst. Das Spielen von Kindern und Haustieren, das nachbarschaftliche Zusammenkommen und das nachhaltige Anbauen von Obst und Gemüse und nicht zuletzt die Wetterbedingungen werden in einer Symbiose mit den Konzepten der Künstler*Innen für diesen Rückzugsort zusammenfließen.

Die SCHÖNESHOW macht Kunst generationsübergreifend, artenübergreifend und über alle sozialen Schichten hinaus für alle zugänglich. In der SCHÖNESHOW kommt eine vielfältige Künstler*Innengemeinschaft zusammen. Während außer Landes aufgrund der Corona bedingten Schließungen von Kunst -und Kulturinstitutionen – Parks und öffentliche Räume zum Teil schnell den Künstlern zur Verfügung gestellt wurden, hat Berlin sich bis Heute mit seinen öffentlichen Räumen und Grünflächen nicht breitflächig zur Kunst bekannt, um vergangene und zukünftige Lockdowns abzufedern.

Zudem finanziert sich diese Ausstellung durch die Teilnehemer*Innen selber. Jeder gibt einen Beitrag, welcher z.B. für die Flyer und die Dokumentation der Ausstellung genutzt wird. Die Teilnehemer*Innen investieren ihre eigene Zeit, um die SCHÖNESHOW zu realisieren. Diese Ausstellung finanziert sich gänzlich ohne Förderungen. Während Corona sind von Künstler*Innen organisierte Ausstellungen wieder stärker in den Vordergrund getreten. Dies ist eine Erinnerung an die Missstände in der Berliner Kunst, die weiterhin bestehen und sich durch Corona verstärkt haben. Andere Länder, wie Norwegen und die Niederlande gingen auch bereits vor Corona mit positivem Beispiel in Hinsicht auf Förderungen und Ausstellungen voran.

INITIATORIN & KURATORIN

Die Künstlerin Semra Sevin nutzt das Organisieren von Ausstellungen als künstlerische Praxis, um direkt an der Basis neue Impulse zu geben. Im Dezember 2020 hat Sie bereits die medienbeachtete Außenausstellung “Wiedererwachen”, an der “Station Berlin” kuratiert. Künstler*Innen wie Alicja Kwade und Gregor Hildebrandt nahmen daran teil.

LOCATION

Der “Schönegarten” ist ein rund 1200qm großes Gelände und hier können Schöneberger*Innen jeden Alters und Hintergrunds auf rund 65 Hochbeeten Obst und Gemüse ziehen, Blumen pflanzen und Kultur auf von ihnen selbst organisierten Veranstaltungen genießen. Sitzecken und ein Freilichtkino bieten zusätzliche Möglichkeiten, Kultur und Kunst mit Abstand und coronagerecht zu veranstalten. Notker Schweikhardt, Abgeordneter der Grünen, hat den “Schönegarten” als Privatmann initiert.

SCHÖNESHOW

20.08.2021 – 19.09.2021

“Schönegarten”- Neben dem “Haus am Kleistpark”

Veröffentlicht am: 26.08.2021 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst,

Eine Idee zu “SCHÖNESHOW – Ausstellung im Gemeinschaftsgarten Schönegarten

  1. Michel sagt:

    Bitte teilen sie die Öffnungszeiten am Donnerstag u. Freitag 2./3.9.21 mit, dies war für mich nicht ersichtlich. Danke .
    MfG
    R. Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.