Ein Feuerwerk der Farben in Berlin: Der KunstSommer im KPM Quartier

Kunstsommer im KPM Quartier

Kreativ, inspirierend und voller Emotionen –der KunstSommer in Berlin! Ein spannendes Kunstevent mit mehr als 20 internationalen Künstler*innen aus Südafrika, Belgien und Deutschland, die in einer einzigartigen Atmosphäre ihre Werke präsentieren. Der KunstSommer ist vom 14. August bis 5. September in der Alten Schlämmerei im KPM Quartier zu erleben.

Berlin, 30. Juli 2020. Die Hauptstadt lockt in dieser Saison mit einem besonderen Highlight: Der KunstSommer vereint auf 1000 Quadratmetern 5 Ausstellungen von insgesamt 26 Kulturschaffenden aus Südafrika, Belgien und Deutschland. Faszinierende Werke von Gemälden, Zeichnungen bis hin zu Skulpturen und Graphiken – zeitgenössische Kunst, die so facettenreich ist wie ihre Schöpfer. „Die Künstler haben großartige, starke und emotionale Werke geschaffen“, sagt die in Südafrika lebende Organisatorin des KunstSommers Barbara Lenhard. Sie ist zugleich die Mitbegründerin der Künstlerinitiative TheTravelling Art Gallery, deren rund 200 Kunstwerke als eine eindrucksvolle Gruppenausstellung gezeigt werden. Ein aufregendes, spannendes und emotionales Schauspiel der Farben. Bilder von 22 südafrikanischen Künstlerinnen und Künstlern, alle in Galerien vertreten, darunter bereits bekannte Namen wie Natasha Barnes, Cornè Theron und David Kuijers.

Neben The Travelling Art Gallery gestalten vier weitere Künstler den KunstSommer mit herausragenden Einzelausstellungen: Jens-Christian Wittig, renommierter Künstler und Designer aus Weimar, hat sich mit seinen digitalen Bild-Transformationen eine große internationale Fangemeinde erarbeitet. Der belgische Künstler William Sweetlove, der mit seinen bunten einzigartigen Pop-Art- Figuren auf die Umweltzerstörung aufmerksam macht und damit erfolgreich rund um den Globus reist. Der Berliner Künstler Uwe Tabatt, präsentiert von mARTina.gallery, der unter anderem durch die Präsenz seiner Werke in Regierungsgebäuden bekannt geworden ist. Und ein aufstrebender Künstler aus Johannesburg – Andrew Ntshabele, der zu The Travelling Art Gallery gehört und sich mit seinen beeindruckenden Bildern auf Zeitungscollagen in den letzten Jahren in die Herzen des Publikums gemalt hat. Anlässlich des KunstSommers wird er erstmals mit einer Einzelausstellung gewürdigt.

Ziel der Künstlerinitiative The Travelling Art Gallery ist es, bildende Kunst von jungen, weniger bekannten sowie bereits etablierten Künstlerinnen und Künstlern aus Südafrika mit temporären Ausstellungen im Ausland einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Nachdem die für drei Monate geplante Europa-Tournee für 2020 abgesagt werden musste, eröffnet sich mit dem KunstSommer im KPM Quartier in Berlin eine neue Gelegenheit, die Werke aus Südafrika zu zeigen – in der Alten Schlämmerei, einem denkmalgeschützten Gebäude auf dem Gelände der Königlichen Porzellan- Manufaktur Berlin. Die KPM Berlin bietet dem Publikum in der Hauptstadt damit ein vielseitiges Kunstprojekt und unterstützt die Kulturschaffenden in dieser schwierigen Zeit.

Große Erleichterung und Vorfreude, vor allem bei den Künstlerinnen und Künstlern von The Travelling Art Gallery, deren Arbeit viel Herzblut enthält, viele Monate der Vorbereitung in Anspruch genommen hat und oft einen großen Teil ihres Einkommens sichert. Aber auch hierzulande wächst der Wunsch, trotz erfolgreichen digitalen Ausstellungsformaten und Messeplattformen, Kunst und Kultur auch wieder analog erleben zu können. „Wir spüren, dass Kunst in Zeiten wie diesen so anders, so schön, so besonders wahrgenommen wird – und vor allem so gebraucht wird“, fasst Barbara Lenhard zusammen.

Die ausgestellten Arbeiten stehen alle zum Verkauf. Die Ausstellung kann nach Anmeldung auch für private Gruppenführungen und Veranstaltungen gebucht werden.

Weitere Informationen:

KunstSommer im KPM Quartier

Noch bis zum 14. August 2020
bis 5. September 2020
Do. + Fr. (außer 27. 8.) jeweils 15:00 bis 19:00 Uhr Sa. 12:00 bis 16:00 Uhr
Eintritt frei

Adresse:
Alte Schlämmerei im KPM Quartier
Wegelystraße 1, 10623 Berlin

Veröffentlicht am: 19.08.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box