Gallery Weekend Berlin 2019, Kunstleben Berlin

Das Gallery Weekend Berlin geht weiter...

Das 15. Gallery Weekend in Berlin, eines der wichtigsten Kunst Events nicht nur in Berlin, sondern auch international, liegt hinter uns. 54 Berliner Galerien nahmen offiziell teil. Mindestens 300 inoffiziell.

Viele der Ausstellungen laufen aber noch einige Wochen weiter. Ein Blick lohnt sich...

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

» Wonder WOMEN – The goddesses are back « Stephanie Nückel

25. August 2018 - 30. September 2018

english below
☀☀☀ Neue Sommer-Ausstellung
» Wonder WOMEN – The goddesses are back « ☀☀☀ Kreuzberger Künstlerin zu Besuch bei uns in Schöneberg ☀☀☀

Die Kreuzberger Künstlerin Stephanie Nückel präsentiert aktuelle Arbeiten vom

25. August – 30. September 2018 | in unseren Kunsträumen.

VERNISSAGE Samstag, 25. August 2018 |19.00 Uhr
Die Eröffnungsrede hält Frau Dr. phil. Jutta Czapski aus Berlin.

Werke aus den Zyklen „Circen“ (2016) und „Göttinnen“ (2018) verkörpern über kulturelle und religiöse Grenzen hinweg Lebensprinzipien, wie Freiheit, Eigenständigkeit und Selbstermächtigung. Stephanie Nückels „Circen“ zeigen die kritische Sicht der Künstlerin auf das heutige Bild der Frau als Verführerin, wie sie von der Werbung gern benutzt wird. So kommen sie dem Betrachter oft bekannt vor, denn absichtsvoll verwendet Stephanie Nückel fotografische Elemente.
Die Künstlerin möchte irritieren und berühren, Emotionen auslösen und den Betrachter in ein Gespräch verwickeln, Auseinandersetzung fördern.

Nückel knüpft an aktuelle Diskurse des Frau-Seins an, vertraut jedoch ihrer eigenen Feinsinnigkeit. Und analysiert, wo das Ur-Weibliche geblieben ist. Warum wird die Geschichte von Lilith, der ersten Frau im Paradies, so oft verschwiegen? In Stephanie Nückels Darstellung ist sie anmutig, doch zugleich unnahbar, ihr Lächeln verstärkt ihre Schönheit, wirkt aber dennoch unheimlich mit einem Anflug von Zähnefletschen. Hinter ihr auch noch ein ungezähmter Panther …

Lassen Sie sich einladen zum Schauen und Nachdenklich-Werden über ein uraltes Thema, das jede Gesellschaft auf ihre Weise interpretiert – die Künstlerin Stephanie Nückel setzt es ganz besonders um.

Stephanie Nückel, Jahrgang 1960, stellt seit Ende der 1990er Jahre regelmäßig in Berlin aus, beteiligt sich u.a. an Kunstmeilen in Charlottenburg und im Friedrichshain.
Die Künstlerin ist eine stetig Lernende, sie hat die Europäische Kunstakademie in Trier besucht, viel experimentiert und ist schließlich bei Acryl, Pastellkreide und Kohle angekommen. Seit 2004/05 setzte sie sich zudem intensiv mit dem Thema Fotografie auseinander.
https://www.artxs.de

Die Ausstellung wird am Samstag, den 25. August um 19 Uhr eröffnet.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

___________________________________

☀☀☀ new summer exhibition
» Wonder WOMEN – The goddesses are back « ☀☀☀ Kreuzberger artist stops by in Schöneberg ☀☀☀

Stephanie Nückel, a Kreuzberger Artist, presents her latest works from

August 25th to September 30th in our showrooms.

OPENING : Saturday, August 25th 7pm
Opening speech : Dr. phil. Jutta Czapski from Berlin.

Paintings from her cycles „Circen“ (Cyrenes) (2016) and „Göttinen“ (Goddesses)(2018). Across cultural and religious borders, her Goddesses (Göttinen) embody principles of life like freedom, originality and self empowerment.
Her cyrenes (Circen) present and illustrate her critical perspective onto todays image of women as seductress, as used in publicity. So, they have a familiar ring, as Stephanie Nückel uses photographic elements in a very designated manner.
The Artist wants to irritate and touch, trigger emotions as well as involve the viewer into a conversation, promote debate. What about? In the current exhibition the question is if we haven’t forgotten long ago, what the power and magic of the female is. What does it consist of, which aspects of femininity do we deny and cover. Nückel ties in with the current discourse of femininity, yet trusts her own subtlety and analyses where the archaic femininity has gone.
Why is the story of Lilith, the first woman in paradise so often not spoken of? In Stephanie Nückel’s presentation she is charming, but at the same time unapproachable, her smile intensifies her beauty, yet it appears sinister with a trace of a snarl. Behind her an untamed panther …

Take this opportunity to become engaged in an ancient theme which every society interprets in its own way . The artist Stephanie Nückel transfers it in a very special manner.

Stephanie Nückel, born 1960, exhibits regularly in Berlin since the late 1990s and participates amongst others in art miles and art events in Charlottenburg and Friedrichshain.
The Artist is constantly learning, she studied at the „Europäische Kunstakademie“ in Trier, has experimented a lot and finally came to Acrylic, Pastel and Charcoal. Since 2004/2005 she intensively looks into photography.
She lives and works in Berlin-Kreuzberg.https://www.artxs.de

The exhibition opens on Saturday, August 25th at 7pm.

We are looking forward seeing you again !

Details

Beginn:
25. August 2018
Ende:
30. September 2018
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: -

Angebote:

Vernissage mit Lesung zum Thema Göttinnen
Opening speech : Dr. phil. Jutta Czapski from Berlin.


Veranstaltungsort

mz project room maia zinc
Kyffhäuserstraße 16
Berlin, 10781 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 15.08.2018 | Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.