Tadaaki Kuwayama – Selected works of 60y & collaborations

Der in New York lebende Tadaaki Kuwayama wird gerade international neu entdeckt; vor allem in Asien und Nordamerika. Zum ersten Mal zeigt Taubert Contemporary gemeinsam mit dem Mies van der Rohe Haus in zwei Ausstellungen eine umfassende Werkschau des 1932 in Japan geborenen Künstlers.

Tadaaki Kuwayamas Arbeiten begrenzen den Raum durch klare Rahmensetzungen. Innerhalb dieser entwickelt sich eine unendliche Weite. Seine minimalistischen Arbeiten berühren die geistigästhetischen Sinne und befinden sich so in enger Verwandtschaft zum architektonischen Konzept des Hauses Lemke. Die gezeigten Arbeiten rahmen 60 Jahre seines künstlerischen Schaffens und verdeutlichen eine intensive Auseinandersetzung mit dem Raum und möglichen Formen von Begrenzung und Erweiterung.

Tadaaki Kuwayama, acrylic on canvas with aluminum strip
Tadaaki Kuwayama, acrylic on canvas with aluminum strip
sliced Japanese paper on board with acrylic 13 x 13 inches unframed
Tadaaki Kuwayama, sliced Japanese paper on board
with acrylic, 13 x 13 inches unframed

Tadaaki Kuwayama wurde in Nagoya, Japan, geboren und studierte bis 1956 an der Tokyo National University of Fine Arts and Musik japanische Malerei. Inspiriert von der amerikanischen und europäischen Kunst wanderte er, wie viele andere Künstler*innen seiner Generation auch, 1958 in die USA aus. In den darauffolgenden Jahren kombinierte er die avantgardistischen Einflüsse der amerikanischen Kunstszene mit seinen traditionellen Techniken. Kuwayamas monochrome, metallisch anmutende Farbflächenmalerei ist zu seinem Markenzeichen geworden und spiegelt seine intensive Auseinandersetzung mit Form, Farbe, Materialität und Raum wider.

Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Japan und den USA verdeutlichen Tadaaki Kuwayamas künstlerische Relevanz innerhalb der amerikanischen und asiatischen Kunstszene. In Deutschland sind seine Arbeiten erst in wenigen Soloshows, wie beispielsweise im Folkwang Museum Essen (1974), im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt (1997) oder in der Galerie Renate Bender München (1997/2002) gezeigt worden. Kuwayamas Arbeiten sind in öffentlichen Sammlungen wie dem Guggenheim Museum, New York; Folkwang Museum, Essen; The Museum of Modern Art, New York; und der Neuen Nationalgalerie, Berlin zu finden. Tadaaki Kuwayama lebt und arbeitet gemeinsam mit seiner Frau, der Künstlerin Rakuko Naito, in New York.

Tadaaki Kuwayama – Selected works of 60y & collaborations

3 Jul – 28 Aug 2021

Taubert Contemporary

Veröffentlicht am: 15.07.2021 | Kategorie: Ausstellungen, Kultur, Kunst,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box