Sebastian Mögelin

40 Seconds (Ick war mal wer. Jetzt bin ick wer anders.)
Virtual Exhibition Vol. 2 

Laut. Frech. Berlin. So kennen wir Sebastian Mögelin, unser „Lieblings-Problemkind.“ Künstler und Urberliner aus Leidenschaft.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

JAN VAN DER PLOEG – ready or not

17. September 2021 - 30. Oktober 2021

Jan van der Ploeg: Untitled (THE NEW NORMAL), PAINTING No. 20-25 + 20-31

Taubert Contemporary präsentiert die vierte Einzelausstellung von Jan van der Ploeg mit dem Titel ready or not vom 17. September bis 30. Oktober 2021. Der in Amsterdam lebende Künstler ist ein führender Vertreter der zeitgenössischen geometrischen Abstraktion in den Niederlanden.

Van der Ploeg arbeitet an der Schnittstelle von minimalistischer Malerei und architektonischer Intervention, um das Erbe der mit dem niederländischen De Stijl (1917 – 1931) verbundenen Künstlerïnnen und Architektïnnen neu zu interpretieren. In seinen großformatigen, ortsbezogenen Wandmalereien und Gemälden auf Leinwand erweitert der Künstler diese ikonischen, früheren Experimente energisch.

Die Praxis des Künstlers basiert auf der Idee, dass die Malerei in ihren Ursprüngen aus einer verhältnismäßig begrenzten Sprache besteht – einer Sprache der Form, der Farbe, der historischen Präzedenzfälle – und dass durch die Befolgung bestimmter Regeln komplexe Intuitionen ausgedrückt und eine unverwechselbare Ordnung geschaffen werden können. Van der Ploegs kantige und geometrisch kühne Werke vereinen ein ganz eigenes und persönliches Vokabular, welches in seiner Detailgenauigkeit, Präzision und Ausgewogenheit erkennbar ist.

Jan van der Ploeg: Untitled (THE NEW NORMAL), PAINTING No. 20-45, 2020
Jan van der Ploeg: Untitled (THE NEW NORMAL), PAINTING No. 20-45, 2020

Zweifelsohne bietet diese ästhetische Sprache des “mühelosen Gleichgewichts” eine etwas vertraute Spielwiese, die sich zu der sympathischen Resonanz ausweitet, welche die Wandgemälde mit ihrem temporären Standort erzeugen. Die Meisterschaft des Künstlers beruht jedoch auf einer lebenslangen Auseinandersetzung mit der Sprache der architektonischen Anmutung, der ortsspezifischen Abstraktion, der Geometrie, der Farbe und der Wahrnehmung: die Syntax von De Stijl, die in unsere heutige Welt katapultiert wird.

Van der Ploeg hat Hunderte von Wandgemälden an verschiedenen internationalen Orten, darunter Museen, Galerien, Unternehmen, öffentliche und private Räume, geschaffen und dabei das Erbe dieser Architektursprache erforscht. Seine Wandgemälde erscheinen erneut in einem neuen Experiment für ready or not als WALL PAINTING No. 509, untitled, 2021, das die gesamte Höhe und Breite des Raums mit der für den Künstler typischen neonfarbenen, cybergrünen Schablonierung einbezieht und aktiviert. Hier loten sowohl die Wandmalerei als auch die Leinwandarbeiten die Grenzen des zeitgenössischen Nicht-Objektivismus aus und hinterlassen in ihrer Kühnheit einen unbestreitbaren Eindruck auf den Ort und sein Publikum.

– Pamela Hansford

JAN VAN DER PLOEG wurde 1959 in Amsterdam, den Niederlanden geboren, wo er lebt und arbeitet.

JAN VAN DER PLOEG – ready or not

17.09.2021 – 30.10.2021

Taubert Contemporary

Details

Beginn:
17. September 2021
Ende:
30. Oktober 2021
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Taubert Contemporary
Knesebeckstr. 90
Berlin, 10623 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 25.09.2021 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.