Neujahrsempfang, Köppe Contemporary, Kunstleben Berlin, Collectors Club Berlin

Neujahrsempfang!
In der Villa Köppe mit Kunstleben Berlin und Collectors Club Berlin. Neben den starken Bildwerken der Künstlerin ROMY lohnt sich der Weg auch, um in einen lebendigen Austausch zu kommen…

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MAUREEN BACHAUS. RHYTHM OF FORGOTTEN JOY.

23. November 2019 - 9. Januar 2020

Vernissage / Opening reception : Samstag / Saturday | 23. November | 18-22h
Ausstellung / Exhibition : bis 10. January 2020 / until 10 January 2020

The human psyche and the question of identity are a focal point in Maureen Bachaus’ oeuvre. She collects thoughts of people from different culture and origin and translates them into photographic assemblages, video- and performance projects, installations and sculptures. The assembled elements (ropes, drawings, objects or lines of texts) suggest a part of the underlying story and are in fact fragments of the people’s thoughts revealing the essence of the mind at the time. A frequently used material is rope, sometimes pierced rawly through the image. This rope, sometimes in a knot, sometimes with hanging parts, symbolizes the limitation or even captivity but also the freedom experienced by certain thoughts and feelings.

Die menschliche Psyche und die Frage nach Identität sind die Hauptthemen im Oeuvre von Maureen Bachaus. Sie sammelt Gedanken von Menschen unterschiedlicher Kultur und Herkunft und übersetzt diese in ihren fotografischen Assemblagen, Video- und Performanceprojekten, Installationen und Skulpturen. Sie kombiniert ihre Fotografien mit Seil, Nähgarn, Zeichnung oder Fundstücken und erzählt damit unterschwellig die Geschichte ihrer Protagonisten. Gestickte Texte scheinen wie Gedankenfragmente, mit verknoteten Seilen umwickelte Fotografien drücken Freiheit und Unfreiheit unserer Gefühle und Gedanken aus. Der Ausstellungstitel RHYTHM OF FORGOTTEN JOY ist die Zeile eines Gedichtes, das der niederländische Poet Maarten van den Berg über Maureen Bachaus’ Leben und Werk geschrieben hat und welches Teil der Ausstellung sein wird.

MAUREEN BACHAUS born in Maastricht, Netherlands. Graduated from Academy of Fine Arts, Maastricht Netherlands and Conceptual Post-graduate Academy Amsterdam, Netherlands. Exhibitions at Galerie Wansink, National Gallery of Macedonia, Flux Museum Santa Fe, Museum Elburg. As a concept developer, Maureen Bachaus is the creative mind behind cultural, curatorial and conceptual art projects throughout Europe. She works as cultural policy advisor for the municipality Eijsden-Margraten (NL) and is co-founder of the international art collective >BAUMBAUM<, dessen Schwerpunkt auf kulturellen Projekten mit sozialer Relevanz liegt. Sie lebt und arbeitet in Maastricht / Niederlande.

ARTIST’S CHOICE

Maureen Bachaus presents

Benoît PIRET (Belgien)
Bilal BAHIR (Irak / Belgien)
Jeton MUJA (Kosovo/NL)

After brainstorming about the exhibition “Rhythm of forgotten Joy”, my galerist Nicole Bardohl proposed me to curate a groupshow in the gallery’s backroom during my soloshow. I chose three guest artists: Bilal Bahir (Iraq/Belgium), Jeton Muja (Kosovo / NL) and Benoît Piret (Belgium), who all have their own unique and personal art style, while their personal vision on life has common ground: without exception these artists are world citizens, looking beyond the borders of their own culture. They have chosen their nationality and home country as a starting point to explore the world with all its possibilities and beauty without closing their eyes for its darker side. The way they express themselves is aesthetically and poetic, while the essential message can be found in a deeper layer. As a human being and as a curator, I hope that we can someday transcend the idea of nationality being a reference point for good and bad, legitimacy and acceptability. Because above all, it can be an endless source of magic and inspiration. I wish you a beautiful journey.

Maureen Bachaus, 2019

Nach einem Brainstorming zu “Rhythm of forgotten Joy” schlug mir meine Galeristin vor, im Rahmen meiner Einzelausstellung eine Gruppenausstellung für das Hinterzimmer zu kuratieren. Ich wählte 3 Künstler aus – Bilal Bahir, Jeton Muja und Benoît Piret – alle mit ihrem eigenen, persönlichen Stil, alle mit der Gemeinsamkeit ihrer Vision von Leben: ohne Ausnahme sind diese Künstler Weltbürger, die über die Grenzen ihrer eigenen Kultur hinaus blicken. Als Ausgangspunkt haben sie ihre Nationalität und ihr Heimatland gewählt, um die Welt mit all ihren Möglichkeiten und Schönheit zu erforschen, ohne dabei die Augen vor den dunkleren Seiten zu verschließen. Ihre Ausdrucksweise ist esthetisch und poetisch, während die Essenz ihrer Aussagen in tieferen Schichten liegt. Als ein menschliches Wesen und als Kuratorin hoffe ich, dass wir eines Tages die Idee von Nationalität als Referenz von Gut und Böse, von Legitimität und Akzeptanz überwinden können. Weil es vor allem eine endlose Quelle von Magie und Inspiration sein kann. Ich wünsche Ihnen eine schöne Reise.

Maureen Bachaus, 2019

Details

Beginn:
23. November 2019
Ende:
9. Januar 2020
Veranstaltungskategorie:
Eintritt: Eintritt frei €

Veranstaltungsort

BARDOHL&SCHEEL
Altenbraker Str. 5
Berlin, 12053 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 21.11.2019 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.