Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“

1. November 2020 - 27. November 2020

"Mitten drin - Matthias Coers Unauffällig mittendrin

„Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“ heißt die Ausstellung mit Fotografien von Matthias Coers. „Zu Hause bleiben kann nur, wer eins hat“ prangt auf einer Neuköllner Hauswand …

Diese wenigen Worte bringen die besonderen Schwierigkeiten von Obdachlosen in der Pandemie auf den Punkt. Eine Aufnahme des Spruchs und viele andere Fotos des Filmemachers und Fotografen Matthias Coers sind derzeit im Rathaus Neukölln zu sehen.

Mit Interviews und Fotos nähert sich Coers der Alltäglichkeit von Obdachlosigkeit in Berlin an – mit Blick auf die Obdachlosen und ihre Perspektive aber auch mit Blick auf die Perspektive engagierter Menschen in der Obdachlosenhilfe.

Ausstellung „Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“ bis zum 27.11.2020.
Wo: Rathaus Neukölln | BVV-Saal und Foyer im 2. OG (freier Eintritt)
Wann: Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Jochen Biedermann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste: „Zum Schutz vor der Pandemie wird es draußen nun wieder leerer werden, aber deswegen verschwindet die Obdachlosigkeit nicht. Sie ist in Berlin allgegenwärtig, nur sieht man sie nicht immer auf den ersten Blick. Matthias Coers zeigt das in seinen Bildern ohne Voyeurismus und Sensationslust und immer mit einem Blick für die Gegensätze in der Stadt. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir seine Fotos im Rathaus
zeigen können.“

Matthias Coers lebt als Filmemacher und Fotograf in Berlin.
Der ausgebildete Soziologe, geboren 1969 bei Osnabrück, fotografiert seit seinem 15. Lebensjahr. Als freiberuflicher Journalist und Kameramann produziert er Fotos, Texte und Videos u.a. mit Gewerkschaften, Mieterorganisationen, der AIDS-Hilfe und für Zeitungen. Er kooperiert mit partizipativen Initiativen, organisiert Vorträge und Veranstaltungsreihen zu den Schwerpunkten Stadtentwicklung, Soziale Infrastruktur und Erinnerungskultur.
Seit der Premiere des Dokumentarfilms “MIETREBELLEN – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt” im Frühjahr 2014 hat er über 300 Vortrags- und Filmveranstaltungen in über hundert Städten abgehalten. In z.B. Moskau, Neapel oder Wien wurde auf Einladung von wissenschaftlichen Konferenzen, politischen Organisationen, dem Goethe-Institut den Bürger_innen und Fachpublikum vom nachbarschaftlichen Engagement in der Metropole Berlin berichtet. Der in Co-Regie produzierte erste Langfilm wird auf internationalen Filmfestivals gezeigt, hat in Berlin über zweihundert Kinoaufführungen, Projektionen in über 40
Ländern und liegt in 10 Sprachen vor.

Matthias Coers ist seit Langem tätig für das European Media Art Festival.
2016 und 2018 war er Mitglied der Berlinale Friedensfilmpreis-Jury. Seit dem Frühjahr 2017 wird sein Dokumentarfilm DAS GEGENTEIL VON GRAU produziert. Der Film erzählt von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen.
Im Mai 2018 hatte der Plattform-Kurzfilm DYSTOPOLIE Kino- und Netz-Premiere. Ende 2018 und 2019 wurden drei Interview-Langfilme zu 1968, zum Technikphilosophen Günther Anders und der Geschichte der Freien Universität mit der Soziologin Gabi Althaus vorgestellt. Im Frühjahr 2020 ist in der Edition Assemblage das Buch “Umkämpftes Wohnen – Neue Solidarität in den Städten” erschienen. 2020 wurden drei Kurzfilme zu Hilfs- oder Solidaritätsarbeit für Geflüchtete, zu Kulturschafenden
in der Ukraine und Bildungs- und Kulturengagierten im Ruhrgebiet produziert.
Neben der Ausstellung Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt gibt es die Ausstellung WOHNEN STADT SOLIDARITÄT zur jüngsten Geschichte der Berliner Mieter_innenbewegung.

Copyright Bild: Matthias Coers “Unauffällig mitten drin”, Fotografie in der Ausstellung „Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“

Details

Beginn:
1. November 2020
Ende:
27. November 2020
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Eintritt: -

Veranstaltungsort

Rathaus Neukölln
Karl-Marx-Straße 83
Berlin, 12040 Deutschland
+ Google Karte

Veröffentlicht am: 22.11.2020 | | Tag: intern,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.