FETE DE LA MUSIQUE feiert morgen 25-jähriges Jubiläum

FETE DE LA MUSIQUE 3

Bereits seit 25 Jahren stellt die FETE DE LA MUSIQUE einmal im Jahr ganz Berlin unter das Zeichen der Musik. Gemeinsames Feiern und große Bühnen waren dabei stets mit dabei. Auch wenn die großen Bühnen und Veranstaltungen dieses Jahr wegen den Corona-Maßnahmen ausfallen müssen: Die FETE DE LA MUSIQUE lädt euch trotzdem dazu ein, morgen gemeinsam zu singen und zu musizieren.

Am 21. Juni 2020 findet die FETE DE LA Haus-MUSIQUE #stayathome statt. Über digitale Wege und Formate wird dennoch gezeigt werden, wie wichtig die Musik für uns als Gemeinschaft ist: Mit Sofa-, Familien- und Balkonkonzerten, dem Remote Singalong und zahlreichen digitalen Aktionen.

Darum lädt das Festival alle Künstler*innen und Musiker*innen zur FETE DE LA Haus-MUSIQUE ein: zum Musikmachen auf dem Balkon, für die Familie oder als Konzert in der digitalen Welt. Es wird eine andere Fête, aber es soll ein Zeichen für die Kreativität werden und für das Glück, das ausgelöst wird, wenn man.

Ein Highlight am 21. Juni ist der Sing Along, bei dem alle eingeladen sind, mitzumachen. Er findet von 17 bis 18 Uhr statt und wird auch auf der Website live gestreamt: www.fetedelamusique.de.
Berlin Brass Festival und Überraschungsgäste werden dabei sein. Der Sing Along findet überall auf der Welt statt und kann per Stream auch von überall gesehen und mitgesungen werden. Auf Facebook findet ihr hier die Page für alle aktuellen Infos.

*Diese Lieder singen alle gemeinsam: *

Berlin Mitte ist der Fokusbezirk im Jubiläumsjahr der FETE DE LA MUSIQUE Berlin:

Das höchste Highlight im wahrsten Sinn des Wortes wird das DJ-Set von Alle Farben aus der Kuppel des Fernsehturms am Alexanderplatz. Berlins bekanntester und erfolgreichster Dance-DJ startet um 22 Uhr den Partyteil der Fête mit einem Set, das auf der Website der Fête und auf dem Youtube-Kanal von Alle Farben zu sehen sein wird.

Das Centre Français ist der Spielort für das Konzert von Junk-E-Cat und damit für den Berliner Beitrag zum großen europäischen Livestream, in den 13 Künstler*innen aus ebenso vielen Städten eingebunden sind und der den ganzen Tag auf der Website www.fetedelamusique.de zu sehen sein wird.

Der European Singalong startet um 17 Uhr mit der Ode an die Freude, die vom Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden unter der Leitung des Dirigenten Vinzenz Weißenburger gesungen wird. Ort des Geschehens ist natürlich der symbolträchtigste Ort von Berlin Mitte und das Wahrzeichen der Stadt: Das Brandenburger Tor. In den Sing Along ist auch eine Grußbotschaft von Berndt Schmidt, dem Intendanten des Friedrichstadtpalasts eingebunden. Leider kann Europas größte Showbühne dieses Mal keine Künstler*innen zur Fête begrüßen, aber immerhin eine musikalische Botschaft schicken.

Gleich aus der Nachbarschaft, aus dem wunderschönen Garten der Französischen Botschaft, senden wir nicht nur das hochinteressante Gespräch mit der Botschafterin Anne-Marie Descôtes und Dr. Klaus Lederer, dem Senator für Kultur und Europa. Hier tritt danach auch noch der Chansonnier Antoine Villoutreix auf, der die florale Stimmung des Botschaftsgartens in seine Lieder überträgt.

Das Bezirksamt Mitte, Galéries Lafayette, die Druckerei Sprintout und Velotaxi unterstützen gemeinsam eine ganz besondere Aktion: Fünf Velotaxen werden als mobile Bühnen durch den Bezirk fahren – auf dem Passagiersitz die Musiker*innen von Berlin Street Music, die im Vorbeifahren die Fußgänger mit Musik erfreuen. Mit dabei sind: Laura Hoo, Stereochemistry, Jack and Cherry, Grizzly Bird und Jomila.

Die Fanny Hensel Musikschule in Mitte ist mit einer tollen Aktion dabei: In einem Videotutorial erklären die Tutor*innen, wie man einen Song von Billie Eilish am besten nachspielen und interpretieren kann. Bis zum 30. Juni läuft dann noch ein Wettbewerb, in dem man die schönsten Coverversionen einschicken und Preise gewinnen kann. Diese Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturkaufhaus Dussmann statt, das seinerseits den ganzen Tag lang seine Social Media Kanäle mit Musik und Beiträgen zur Fête de la Musique bespielt.

Im Hauptbahnhof findet eine spektakuläre und emotionale Zusammenarbeit zwischen Warner Music, der Deutschen Bahn und der Initiative Mein Einkaufsbahnhof statt: In einigen Shops und Cafés spielen die kommenden Shooting-Stars Maria Bothmer, Wilhelmine und Clock Clock. Der Stream von diesen ganz besonderen Konzerten ist um 21 Uhr auf der Website der Fête de la Musique zu sehen.

Die Ted Brasko Show ist ab 15.30 Uhr aus dem Märkischen Museum zu sehen. Zwischen Theater und Musik wird hier die berührende Geschichte des Abenteurers, Kapitäns und Künstlers Ted Brasko erzählt. Er ist ein außergewöhnlicher Mensch, der auf seiner Suche nach Liebe und Abenteuer furchtlos durch sein Leben geht und sich dabei stets neu erfindet. Das Publikum wird durch Texte, Schauspiel und Musik durch verschiedene Szenen seines Lebens geführt.

Das Haus der Statistik am Alexanderplatz lädt zur Open-Air Jam-Session. Die Bühne ist ein umfunktionierter Autoscooter, der – unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften – insgesamt 9 Musiker*innen Platz bietet. Für das Publikum wird die Show mit ein bisschen Baustaub, aber in bester klanglicher und visueller Qualität durchgehend live gestreamt: von 14 bis 22 Uhr.

Und was wäre Berlin ohne elektronische Tanzmusik? Eben. Deshalb sendet „Berlin Tunes“ am 21.6.2020 einen 90-minütigen Stream Open Air aus dem Humboldthain mit Deep (Tech) Progressive House und Deep (Tech) House – DJ-Sets. Mit dabei die Geholper & Gestolper Bande (Ute Ungewiss und Eigenstil). Sie machen feinste Musik auf der Stolperplanke. Einige kennen sie und ihren unverwechselbaren Sound sicherlich schon durch ihre sensationellen Auftritte im Lauschangriff, Freudenzimmer, Villa Neukölln, MenschMeier oder auch bei 60Hz.Berlin.

FETE DE LA MUSIQUE fetedelamusique_web

*Diese Lieder singen alle gemeinsam: *

* Don’t Stop the Music (Rihanna)

* Haus am See (Peter Fox)

* Junimond (Rio Reiser)

* Eternal Flame (Bangles)

* Wonderwall (Oasis)

* Rock You Like A Hurricane

* No Roots (Alice Merton)

* Du hast den Farbfilm vergessen

* Viva La Vida (Coldplay)

* Bella Ciao (Traditional)

* Ode an die Freude (Beethoven / Schiller)

* Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann (Nena)

Facebook-Event zum Singalong: https://www.facebook.com/events/251163962544961/

Grußwort zum 25-jährigen Jubiläum von Element of Crime:

https://www.youtube.com/channel/UC6bQMMsctBTXZCTx4r1SXAg

Bilder: © Jim Kroft.

Veröffentlicht am: 20.06.2020 | Kategorie: Ausstellungen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Kunst Event mehr...

Holler Box